Kopieren groer Datenmengen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von winny, 25.12.2006.

  1. winny

    winny Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen und frohe Weihnachten,

    ich versuche unter Suse 10.0 von meiner ext. USB Festplatte ca 100GB Daten auf die lokale Platte zu kopieren. Das alles versuche ich mit Krusader, leider hängt sich ständig der Rechner auf. Mach ich das ganze portionsweise cs (5 - 10GB) passiert das gleiche. Welche Möglichkeit habe ich sonst noch die Daten zu kopieren?

    Gruß
    Winny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 root1992, 25.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    ich kenn zwar Krusader nicht, aber mal mit cp versuchen?
     
  4. #3 kbdcalls, 25.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Warum hängt sich der Rechner auf ? Findest du ungewöhnliches im Logfile ?
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ich würde auch sagen, einfach mal mit 'cp' versuchen. Wenn es Fehler gibt, tauchen die auf der Konsole eher auf als in einem grafischen Programm.
     
  6. #5 kbdcalls, 25.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Oder die X-Console beobachten, ob da was ungewöhnliches auftaucht.
     
  7. #6 harry_m, 26.12.2006
    harry_m

    harry_m Foren As

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte SuSE 10.1 auf meinem Rechner. Vor der 10.2 Installation habe ich ca. 20GB der "home" Verzeichnisse auf meine externe Festplatte (80GB, USB2) kopiert. Diese hat zwei Partitionen: eine mit Reise FS und die andere mit FAT32.

    Das Kopieren dauerte eine kleine Ewigkeit. (Habe die Ornder einfach im Konquerror mit der Maus herübergezogen...)

    Später sicherte ich auch noch einige GB Bilder auf derselben externen Festpaltte. Dabei ist mir aufgefallen, dass das Kopieren auf die ReiserFS Partition mit einem Tempo von ca. 3MB/sec angezeigt wurde. Das Kopieren derselben Daten auf die FAT ging dagegen mit bis zu 15-18MB/s.

    Ich weiß nicht, woran es liegt, aber mir scheint die ReiserFS Implementierung in Verbindung mit externen Festplatten nicht besonders gelungen. Ob es jetzt mit ext3 oder gar xfs besser wäre muss ich mal prüfen: muss sich lohnen, denn die 3MB/sec sind wirklich nicht der Stand der Zeit.

    Hat jemand sonst Erfahrung in diese Richtung?
     
  8. #7 MadJoker, 27.12.2006
    MadJoker

    MadJoker Tripel-As

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tampa, FL
    Also ich habe auch schon unter SUSE 9.3, 10.0, 10.1 und nun 10.2 mehr als 50GB an daten von/auf eine/r USB platte kopiert. Da ich nur USB1.1 habe konnte man getrost schlafen und wieder zur Arbeit gehen bevor das fertig war.
    Ich habe immer den Konqueror verwendet und das lief soweit immer recht gut.
     
  9. #8 Atomara, 27.12.2006
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    ich kann mich nur anschließen cp ist für solche sachen einfach das beste dass krusader und der konqueror mal punken kenne ich zu genüge

    die sache mit reiserfs finde ich auch komisch denn ich habe das problem nicht
     
  10. #9 harry_m, 29.12.2006
    harry_m

    harry_m Foren As

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    "cp" vs. Konquerror.

    Hm, jetzt habe ich den Eindruck, dumm fragen zu müssen, denn ich habe mich damit nie beschäftigt.

    Was macht das Betriebssystem eigentlich, wenn ich im Konquerror einen Ordner in den anderen schiebe?

    Ich hätte bis dato gesagt, dass im Hintergrund ein "cp" aufgerufen wird...
     
  11. #10 MadJoker, 30.12.2006
    MadJoker

    MadJoker Tripel-As

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tampa, FL
    Das sollte eigentlich auch der Fall sein. Jedoch muss ja auch Konqueror diesen Vorgang ueberpruefen. Also wird es schon einige andere Einbindungen geben.
     
  12. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ausserdem dauert es bei Konqueror wesentlich länger als auf der Konsole, da dort z.B. noch der Status berechnet und angezeigt werden muss, was gerade bei vielen kleinen Dateien zu extremen Verzögerungen führt.
     
  13. #12 harry_m, 30.12.2006
    harry_m

    harry_m Foren As

    Dabei seit:
    14.11.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Angezeigt - ja, aber berechnen müsste "cp" doch auch? Oder andersrum: wie soll "cp" feststellen, wan z.B. die Partition, auf die kopiert wird voll ist?. Auch die Überprüfung der Rechte sollte drin sein...
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 root1992, 30.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ja und Fehler siehst du nicht, vll wenn du den Konqueror von einer Konsole/Xterm/... aus startest.
     
  16. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Klar müsste CP das auch, tut's aber nicht wirklich bzw. nicht in dem Maß, in dem es Konqueror tut, da keine Fortschrittbalken angezeigt werden müssen und wenn die Platte voll ist, wird der Kernel das schon melden. 'cp' wirft nicht umsonst keine Meldung aus, wenn man kopieren will, aber die Datei nicht mehr auf die Platte passt, sondern nur dann, wenn die Platte wirklich bis zum letzten Byte gefüllt ist.
     
Thema:

Kopieren groer Datenmengen

Die Seite wird geladen...

Kopieren groer Datenmengen - Ähnliche Themen

  1. Kurztipp: Clonezilla: Festplatten per Klick kopieren

    Kurztipp: Clonezilla: Festplatten per Klick kopieren: Auf der bisherigen Festplatte ist kein Platz mehr, und der Inhalt soll auf eine neue Platte umziehen. Bei dieser Aufgabe und bei der...
  2. Dateien von Linux & Unix auf eine Windowsfreigabe kopieren - wie geht das?

    Dateien von Linux & Unix auf eine Windowsfreigabe kopieren - wie geht das?: Hallo, wie kann ich mit einfachen Linuxmitteln Dateien auf eine Windowsfreigabe kopieren ohne irgendwelche Tools geschweige denn die grafische...
  3. Zeilen kopieren mit SED

    Zeilen kopieren mit SED: Hallo liebe Forumsleute ich bin noch relativ unerfahren mit der Shell und bin aber fleissig am Experimentieren und Lösungen für meine Probleme...
  4. SD-Karte mit Ububtu in Datei kopieren

    SD-Karte mit Ububtu in Datei kopieren: Hallo, ich bin neu hier und brauche einen Rat. Ich möchte mit einer Live-DVD von Ubuntu eine SD-Karte komplett in eine Datei kopieren um eine...
  5. Gnome: Neues Designkonzept für Auswahl und Kopieren

    Gnome: Neues Designkonzept für Auswahl und Kopieren: Bereits seit zwei Jahren tragen sich die Entwickler damit, die Funktion der mittleren Maustaste zu verändern. Nun könnte schon bald die...