Kommentar: 2013 - Das Jahr, in dem Linux unterging

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von newsbot, 22.09.2011.

  1. #1 newsbot, 22.09.2011
    newsbot

    newsbot Foren Gott

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    9.920
    Zustimmungen:
    0
    Die Einführung von UEFI Secure Boot in Windows 8 versetzt so manchen Kommentator in helle Aufregung. Doch stimmen die Anzeichen und sollen wir uns bereits auf den Einsatz von Linux auf unserer Uralt-Hardware einstellen? Mitnichten, alles nur eine Staubwolke mit viel heißer Luft darin.

    Weiterlesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kommentar: 2013 - Das Jahr, in dem Linux unterging

Die Seite wird geladen...

Kommentar: 2013 - Das Jahr, in dem Linux unterging - Ähnliche Themen

  1. Kommentar: Crowdfunding in Mesa?

    Kommentar: Crowdfunding in Mesa?: Mittels einer Crowdfunding-Aktion sucht ein Entwickler im Umfeld der freien Grafikbibliothek Mesa, die die OpenGL-Spezifikation umsetzt und unter...
  2. Kommentar: Über Mütter und tote Hamster

    Kommentar: Über Mütter und tote Hamster: Die Entwicklung des Kernels macht müde oder die Welt geht vor die Hunde. Wie sonst soll man sich die Tatsache erklären, dass sogar Linus Torvalds,...
  3. Kommentar: Mark Shuttleworth schließt Ubuntu Bug #1

    Kommentar: Mark Shuttleworth schließt Ubuntu Bug #1: Am 20.8.2004, noch vor dem Erscheinen der ersten Ubuntu-Version, verfasste Mark Shuttleworth den ersten Fehlerbericht, den bekannten Ubuntu Bug...
  4. Kommentar: Der unterschätzte Markt

    Kommentar: Der unterschätzte Markt: Mit der Freigabe der aktuellen Betriebssystemzahlen von Steam kristallisiert sich ein Trend heraus, den wohl bis auf wenige Ausnahmen viele...
  5. Kommentar: openX - Totgesagter FUD lebt länger

    Kommentar: openX - Totgesagter FUD lebt länger: Dass ein Unternehmen ein kostenloses Angebot vom Netz nimmt, ist nichts Neues. Peinlich wird es nur, wenn man es mit der angeblichen Unsicherheit...