kernel panic nach ubuntu installation

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von supersucker, 11.01.2006.

  1. #1 supersucker, 11.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich hatte auf meiner ide-master platte zwei betriebssysteme, FC 4 und Win2k.
    hab nun win2k geplättet und auf der selben partition Ubuntu mit reiserfs installiert, hab also nichts an irgendwelchen partitions start- und endpositionen geändert.
    bei der installation von ubuntu hab ich angegeben das grub NIRGENDS hininstalliert werden soll, da ich den grub von meiner FC 4 installation behalten wollte.

    hab dann nach erfolgreicher Ubuntu-installation FC 4 neu gebootet um grub entsprechend zu konfigurieren das er auch ubuntu booten kann.

    aber erst mal die ausgabe von fdisk:

    Code:
    [root@supersucker ~]# fdisk -l
    
    Disk /dev/hdc: 80.0 GB, 80026361856 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 9729 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/hdc1               1          20      160618+  83  Linux
    /dev/hdc2            1318        3894    20699752+  83  Linux
    /dev/hdc3   *          21        1317    10418152+  83  Linux
    /dev/hdc4            3895        9729    46869637+   f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/hdc5            3895        4156     2104483+  82  Linux swap / Solaris
    /dev/hdc6            4157        9729    44765091   83  Linux
    
    Partition table entries are not in disk order
    
    Disk /dev/hdd: 122.9 GB, 122942324736 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 14946 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
       Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
    /dev/hdd1   *           2       14946   120045712+   f  W95 Ext'd (LBA)
    /dev/hdd5               2       14946   120045681   83  Linux
    [root@supersucker ~]#
    
    
    dann hab ich

    1. grub gestartet, dann in der grub-shell den mbr neu geschrieben:

    Code:
    root (hd0,1)
    setup (hd0)
    quit
    
    2. die grub.conf modifiziert:

    der fett markierte eintrag ist der den ich manuell hinzugefügt habe.

    die bezeichnungen des kernels und der ramdisk sind korrekt:

    Code:
    [root@supersucker ~]# ls -al /mnt/ubuntu/boot/
    total 7295
    drwxr-xr-x   2 root root     272 Jan 11 06:38 .
    drwxr-xr-x  23 root root     624 Jan 11 06:38 ..
    -rw-r--r--   1 root root  239770 Oct 10 15:16 abi-2.6.12-9-386
    -rw-r--r--   1 root root   64135 Oct 10 14:12 config-2.6.12-9-386
    -rw-r--r--   1 root root 4944024 Jan 11 06:38 initrd.img-2.6.12-9-386
    -rw-r--r--   1 root root   94664 Jun 30  2005 memtest86+.bin
    -rw-r--r--   1 root root  897159 Oct 10 15:16 System.map-2.6.12-9-386
    -rw-r--r--   1 root root 1206555 Oct 10 15:16 vmlinuz-2.6.12-9-386
    
    
    scheint für mich alles soweit ok zu sein, boote ich aber nun neu und wähle im grub menü ubuntu aus, versucht er ubuntu zu starten und bricht dann folgendermassen ab:

    Code:
    Booting Ubuntu....
    
    title Ubuntu
            root (hd0,2)
            kernel /boot/vmlinuz-2.6.12-9-386 ro root=LABEL=/ rhgb quiet
            initrd /boot/initrd.img-2.6.12-9-386
    
    uncompressing linux.........ok, booting the kernel
    
    [54676655.23424] ramdisk: ran out of compressed data
    [54676655.23424] invalid compressed format (err=1)
    [54676655.23424] kernel panic - not syncing: VFS : Unable to mount root fs on unknown-block (0,0)
    
    ich hab nicht den geringsten schimmer woran das liegt.......mbr neu schreiben und grub.conf anpassen sieht für mich ok aus...........

    kann es vielleicht daran das mein grub auf einer ext3-partition liegt und nun versucht ubuntu, welches mit reiserfs draufgespielt wurde, zu laden und damit nicht klar kommt?

    danke für jede hilfe........
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 11.01.2006
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Booten

    Hallo


    Hier liegt glaube ich der fehler
    Es sollte heißen

    kernel /boot/vmlinuz-2.6.12-9-386 ro root=/dev/hda3 ...
    .....


    Du hättest aber auch bei Ubuntu, grub in die Rootpartiton von Ubuntu installeiren können und dann über den Bootloader von FC4, den Bootloader von Ubuntu in dessen Rootpartition aufrufen könenn um damit ubuntu zu starten.

    Mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 supersucker, 11.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    danke,

    dummer fehler meinerseits, leider hing es nicht daran.......

    meine grub.conf sieht jetzt so aus:

    Code:
    [root@supersucker ~]# cat /boot/grub/grub.conf
    # grub.conf generated by anaconda
    #
    # Note that you do not have to rerun grub after making changes to this file
    # NOTICE:  You do not have a /boot partition.  This means that
    #          all kernel and initrd paths are relative to /, eg.
    #          root (hd0,1)
    #          kernel /boot/vmlinuz-version ro root=/dev/hdc2
    #          initrd /boot/initrd-version.img
    #boot=/dev/hdc
    default=0
    timeout=5
    splashimage=(hd0,1)/boot/grub/splash.xpm.gz
    hiddenmenu
    title Fedora Core (2.6.11-1.1369_FC4)
            root (hd0,1)
            kernel /boot/vmlinuz-2.6.11-1.1369_FC4 ro root=LABEL=/ rhgb quiet
            initrd /boot/initrd-2.6.11-1.1369_FC4.img
    title Fedora Core (2.6.15)
            root (hd0,1)
            kernel /boot/vmlinuz-2.6.15 ro root=LABEL=/ rhgb quiet
            initrd /boot/initrd-2.6.11-1.1369_FC4.img
    title Ubuntu
            root (hd0,2)
            kernel /boot/vmlinuz-2.6.12-9-386 ro root=/dev/hdc3 rhgb quiet
            initrd /boot/initrd.img-2.6.12-9-386
    
    
    ich kriege beim booten immer noch die kernel panic mit der gleichen fehlermeldung..

    ja, dafür ist es aber leider zu spät, oder ich installier nochmal neu......:-(
    das wollte ich aber vermeiden....

    kann es vielleicht doch an der kombination:

    grub auf ext3 <-> ubuntu auf reiserfs

    liegen? ist das nicht das was mir die fehlermeldung bei der kernel panic sagen will?

    @schwedenmann:oder muss ich vlelleicht doch neu installieren? wenn ja, könntest du mir einen hinweis geben wie ich das mache, dass der grub auf FC 4 den von ubuntu anschmeisst?

    noch eine idee wie ich das lösen könnte?
     
  5. #4 Goodspeed, 11.01.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
  6. #5 supersucker, 12.01.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    danke für den hinweis,

    hab jetzt ubuntu auf ext3 installiert, läuft problemlos.........
     
Thema:

kernel panic nach ubuntu installation

Die Seite wird geladen...

kernel panic nach ubuntu installation - Ähnliche Themen

  1. Kernel Panic GRUB 2

    Kernel Panic GRUB 2: Guten morgen ich habe folgendes Problem: Ich habe mit Hilfe des minimalen CD-Images das System mit Stage3 Images aufgesetzt, neuen Kernel...
  2. Linux Kernel VFS Panic HP Thin Client

    Linux Kernel VFS Panic HP Thin Client: Hallo, ich denke der Thread Titel beschreibt mein Problem schon im Groben. Also ich habe hier einen HP Comaq t 5000 Thin Client vorliegen, auf...
  3. Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck

    Laufend Kernel-Panic nach routinemäßigem fsck: Hallo, ich habe ein komisches Phänomen bei meinem Laptop entdeckt, dass irgendwie mit fsck, NetworkManager und dem iwl4965 bzw. der Firmware...
  4. Crux - Kernel panic - unable to mount root fs

    Crux - Kernel panic - unable to mount root fs: Servus, ich möchte gerne Crux 2.5 installieren, aber ich scheitere nach der Installation beim Bootvorgang. Ich gehe nach dem offiziellen...
  5. Kernelpanic bei XEN installation, modules.dep wird nicht gefunden

    Kernelpanic bei XEN installation, modules.dep wird nicht gefunden: Hi, ich habe Probleme bei einer XEN Installation. Debian 5.0.0 und XEN 3.3.1 Debian als Standard installiert, benötigte Pakete nachinstalliert...