Kernel die zweite. Kernel panic beim booten

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Emess, 13.06.2007.

  1. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    hab den neu kompilierten Kernel installiert.
    Jetzt kommt beim booten folgender Fehler:
    Code:
    Kernel panic - not sysncing: VFS: Unable to mount root fs
    on unknown-block (0.0)
    Die menu.lst ist schon wieder angepasst, dass ich den alten Kernel booten kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Goodspeed, 13.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Naja ... da wirste wohl die benötigten Filesystem, IDE-Treiber usw. nicht fest eingebunden haben ...
     
  4. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Da waren zwei Tage für die Katz. :( :( :(
    Ich hab eigentlich an der Source nicht geändert. Außer unter Driver -> USB hab ich einige Cardreader angekreuzt.
    Das sah eigentlich gar nicht so kompliziert aus.
     
  5. #4 Goodspeed, 13.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Welche Config haste denn als Grundlage genommen? Die von einem Debian-Kernel (bzw. haste make menuconfig einfach nur aufgerufen und die paar Optionen gesetzt)? Dann haste die Wiki-Anleitung nicht richtig gelesen ...
    Also einfach nochmale
    Code:
    make-kpkg --initrd kernel_image
    
    im Source-Ordner laufen lassen ... müsste jetzt (da schon vorcompiliert) etwas schneller gehen ...
     
  6. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Also gut ich probier es nochmal. Und natürlich hab ich nur make menuconig aufgerufen. Gelesen hab ich die Anleitung mehrmals, aber ob ich das auch verstehe?????????(
    Daumen hoch!:D
     
  7. #6 bertialias, 13.06.2007
    bertialias

    bertialias Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    viel Spaß mit A7V8X

    :hilfe2: eins ist klar ob suse o. linux oä.. mir ist noch nie etwas schweres aufgetaucht wie diese Betriebssysteme..
    Ich habe noch altes a7v8x mit dem ist es zumindestens sehr schwer ( auch die neuesten versinonen von Linux laufen sehr schlecht!!!)
    Danke für eine Antwort...:)
     
  8. #7 Goodspeed, 13.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich hab zwar nicht verstanden, was Du uns sagen willst ... aber gern geschehen ...
     
  9. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Du wirst es nicht glauben der Kernel bootet,. Allerdings wollte er den KDE nicht starten. Also hab ich mir gedacht, da gibt es doch noch tasksel und hab das mal ausgeführt. Da die Desktopumgebung nicht ausgewählt war, hab ich das mal angekreuzt. Darauf hin hats mir den KDE runter gehauen.:D :D
    Hab erst mal wieder den alten Kernel gestartet und wieder alles in Ordnung gebracht.
    Wie bekomm ich den für den neuen Kernel den NVidia-Treiber drauf?
    Damit ich auch meinen KDE wieder benutzen kann.:think: :think:
     
  10. zeael

    zeael Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2006
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Na du musst ein neues Modul installieren. Da es in den Repos bestimmt keins für deinen neuen Kernel gibt, nimmst du eben das NVIDIA-script.
     
  11. #10 Goodspeed, 13.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Naja ... installieren halt. Am einfachsten mit dem module-assistant
    Code:
    apt-get install modules-assistant
    m-a update
    m-a prepare
    m-a install nvidia
    
     
  12. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    :D Der erste Kernel ist gebacken und läuft super. Danke für deine gute, wenn auch wie immer knappe hilfe.:D :D Da ist man gezwungen mit zu arbeiten.:D
    Morgen hab dann noch eine Frage. Und Gute Nacht.
     
  13. #12 Goodspeed, 14.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Wie war das gleich ... Hilfe zur Selbsthilfe. Schließlich willste das ja auch mal schaffen, wenn kein anderer da ist ;)
     
  14. #13 Emess, 14.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2007
    Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Code:
    1.linux-source-x.x.xx runterladen und in /usr/src enpacken
    2.cd /usr/src/linux-source-x.x.xx
    3.make menuconfig    
    4.make-kpkg kernel_image  (Kernel wird erstellt als linux-image-x.x.xx_i386.deb)
    [COLOR=Red]4b.make-kpkg --initrd kernel_image (Wenn die Config von Debian war)[/COLOR]
    5.make-kpkg kernel_headers (Header............als linux-headers-x.x.xx_i386.deb
    6.Kernel und Header per dpkg -i installieren
    7.menu.lst checken
    
    Ist das so jetzt richtig?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Goodspeed, 14.06.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Fast ... nicht, wenn die Source von Debian ist, sondern die Config ;)
    Und ich würde das erste 5. eher 4b. nennen oder "alternatives 4." ;)
     
  17. Emess

    Emess Turmspringer

    Dabei seit:
    08.10.2006
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Odenwald
    Code:
    Soll auch eine Initrd mit erzeugt werden (z.B. weil man die Debian-Default-Config als Vorlage genommen hat), muss man noch die Option --initrd mit angeben:
    
    make-kpkg --initrd kernel_image
    
    Die config ist ja eine versteckte Datei in der Source. Wie weiß ich, dass die von Debian ist?
     
Thema:

Kernel die zweite. Kernel panic beim booten

Die Seite wird geladen...

Kernel die zweite. Kernel panic beim booten - Ähnliche Themen

  1. Zweiter Tag des Linux Kernel Summits

    Zweiter Tag des Linux Kernel Summits: Ein kurzer Bericht vom zweiten Tag des Linux Kernel Summits liegt nun vor. Weiterlesen...
  2. Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen

    Neuer Kernel-Zweig nur für Sicherheitskorrekturen: Sasha Levin von Oracle hat angekündigt, von den stabilen Kernel-Versionen eigene Versionen pflegen zu wollen, die bis auf Sicherheitskorrekturen...
  3. Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein

    Linux-Kernel 4.6 tritt in die Testphase ein: Linux-Initiator Linus Torvalds hat die Kernel-Version 4.6-rc1 als erste Testversion für Linux 4.6 freigegeben. Die Verbesserungen ziehen sich...
  4. MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen

    MDB: Neuer Kernel-Debugger für Aufnahme vorgeschlagen: MDB, ein neuer Debugger, soll das Finden von Fehlern und das Debugging des Kernels vereinfachen. Ein Pull-Commit steht seit Anfang der Woche an....
  5. Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel

    Syzkaller: Neuer Fuzz-Tester für den Kernel: Dmitry Vyukov und Google arbeiten seit einigen Monaten an Syzkaller, einem weiteren Fuzz-Tester für den Linux-Kernel. Syzkaller funktioniert etwas...