Keine Verschiebung bzw. kopieren auf Basis Ordner unter Kde 3.2 möglich

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von filo2003, 27.08.2004.

  1. #1 filo2003, 27.08.2004
    filo2003

    filo2003 Jungspund

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :help: ;(

    Ich bin ein totaler nub was linux angeht. Ich habe mir vor drei wochen die Suse Personal 9.1 edition runtergeladen installiert und habe angefangen das system zu durchleuchten dabei ist mir aufgefahlen das ich nix in die basisordner unter kde Kopieren und installieren kann. nur unter /home/filo kann ich zugreifen und arbeiten.
    Habe ich bei der installetion was falsch gemacht und wen ja was?
    Am sonsten würde ich gerne wissen wie ich das endern kann.
    Zur info ich habe noch ein xp system auf der platte installiert welches auf einer dafür extra vorgesenen Partition liegt. Die Platte ist in 5 Partitionen aufgeteilt welche aus 4 NTFS und eine aus FAT32 bestehen wobei auf der lätzteren das Linux system installiert wurde.
    Boah wer gibt mir die Lösung für dieses scheiss Problem ich habe so viele Foren und beiträge gelesen alles ausprobiert aber nix klapte da ich auch nicht mal mein fstab beschreiben oder ändern kann.

    Falls eine mögliche Lösung angeboten wird bitte mit detalierter Erklärung weil ich schlicht und einfach ein noob bin.Ich find das nicht schlimm!!!!!!!!!
    ;(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ponder_Stibbons, 27.08.2004
    Ponder_Stibbons

    Ponder_Stibbons Slackware Fan

    Dabei seit:
    03.08.2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht solltest du solche Dinge als root erledigen.
     
  4. #3 oyster-manu, 27.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    locker bleiben :)
    du kannst aus dem grund nur auf /home/filo zugreifen weil du als "filo" angemeldet bist.
    das ist dein heim-verzeichnis (so wie "Eigene Dateien" unter win). in diesem verzeichnis darfst nur du machen was du willst, andere benutzer haben ihr eigenes heim-verzeichnis indem sie machen dürfen was sie wollen. somit kann keiner deine privaten dateien löschen/ändern usw.
    wenn du nun auf die anderen ordner zugreifen möchtest musst du dich als "root" anmelden anstatt als normaler user, da "root" alles (!) darf. du musst dich nur als "root" anmelden und schon hast du zugriff auf alle dateien und ordner von deinem linuxsystem (du hast das passwort für "root" bei der linuxinstallation festgelegt).

    es ist aber nicht empfehlenswert sich als root anzumelden, da du (gerade als noob :)) schnell dein system zerstören kannst. aus diesem grund gibt es ja gerade die normalen user (wie bei dir z.b. "filo") mit denen du nix, außer dein heim-verzeichnis, kaputt machen kannst.
    wenn du mal als root arbeiten MUSST, nimm den sudo befehl.
     
  5. #4 filo2003, 27.08.2004
    filo2003

    filo2003 Jungspund

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke aber ich glaube ihr versteht mich nett.
    Ich habe bei der Installation nur dieses filo anstatt root angegeben und das PW bestimmt welches ich natürlich nicht nennen werde zum anderen möchte ich zB. mein Desktop ändern und dazu muss ich die Wallpapers in den bescheuerten Basisordner verschieben mir fällt jetzt nicht ein in welchen zum anderen wen ich Programme aus dem netz ziehe kann ich sie nicht installieren da mir gcc oder der cc compiler fehlen den gcc hatte ich schon runtergeladen aber konnte ihn aus diesem Fall nicht installieren,weil ich auf die beschiessenen Ordner nicht zugreifen konnte. usw. und sofort.
    Unter anderem, wollte ich meine anderen Partitionen mitbenutzen. Die aber NTFS sind und das geht natürlich nicht oder?
    Hier ist mein fstab Original was da drin steht bitte gebt mir ein Tipp wie ich das endern soll.

    /dev/hda10 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
    /dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda5 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda6 /windows/E ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda7 /windows/F vfat iocharset=utf8,filo,gid=users,umask=0000 0 0
    /dev/hda8 /windows/G ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/hda9 swap swap pri=42 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    proc /proc proc defaults 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
    sysfs /sys sysfs noauto 0 0
    /dev/cdrecorder /media/cdrecorder subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/dvd /media/dvd subfs fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
    /dev/fd0 /media/floppy subfs fs=floppyfss,procuid,nodev,nosuid,sync 0 0
     
  6. #5 oyster-manu, 29.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    wenn du (aus welchen gründen auch immer) kein rootpasswort angegeben hast, schau dir mal dieses howto an (http://www.kingmanu.de/stuff/linux/root Passwort vergessen.html) das sollte dir helfen ein neues passwort festlegen zu können. damit müssten dann die meisten deiner probleme gelöst werden können.
    zu gcc: der is auf einer der suse installations cds drauf. musste einfach im yast mal auf software installieren/löschen klicken, da kannste den dann installieren (für yast benötigt man allerdings auch rootrechte). wenn du nochwas installieren willst, guck am besten erst auf den suse cds nach, da is schon ne menge dabei (von den suse cds lässt sich auch prima installieren, weil die mitgelieferte software funktioniert)

    ps: wenn du gcc installierst installier am besten gleich "make" mit, da mann meistens beides brauch.
     
  7. #6 avaurus, 30.08.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    @oyster: "root" ist bei ihm aber "filo", oyster manu :), so zumindest wurde es geschrieben. Demnach muss er rootzugriff haben und da er eingeloggt ist, wird er entweder kein Passwort haben oder er hat halt eines (wie man aus seinem Text entnehmen kann).

    @filo: verstehst du meine Signatur ?
     
  8. #7 oyster-manu, 30.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    ähh moment....
    filo, du hast bei der installation einen benutzer namens filo angelegt und KEIN rootpasswort vergeben? oder hast du (wie auch immer du das geschafft hast) den user root in filo umbenannt?
     
  9. #8 filo2003, 31.08.2004
    filo2003

    filo2003 Jungspund

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also bei der Installation wurde ich nach einem user namen und einem pw. aufgefordert. da Habe ich Filo als user und das pw angegeben was ich benutzen wollte.
    Ich muss sagen das das die Personal Suse version ist und ich nur eine cd habe, ich habe keine pw. vergessen da ich nur eins angegeben habe und ich in der Konsole nach der eingabe von su dieses Passwort auch benutzen kann was ich bei der Installation angegeben habe. Ich glaube es wird nicht ersichtlich was ich möchte. ich habe ja zugriffe als root aber ich kann nicht meine Festplatten beschreiben sowohl die Windows NTFS als auch die Fat32 Festplatte kommt immer der fehler das es nicht geht.
    Ich habe oben den Auszug eingefügt aus welchem ich als noob nicht erkennen kann wo der Fehler liegt.
    Ich muss noch etwas ergänzen das ich die platten alle samt auslesen kann aber die Daten die auf den Platten liegen nicht lesen oder beschreiben kann. Ich würde mal sagen zb. mp3 dateien die auf einer dieser NTFS Platten liegen kann ich sehen aber nicht hören und nicht abspielen. Falls es dieses problem nicht gab oder es irgendjemanden unbekannt ist. Danke für die Mühe
     
  10. #9 oyster-manu, 31.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    mit fstab kenn ich mich nich so gut aus. aber gib doch mal "man fstab" ein, dann bekommste dazu ne hilfe.
    ich werd später mal meine fstab posten, bin aber zur zeit noch mit win unterwegs.
     
  11. #10 oyster-manu, 31.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    meine fstab:

    /dev/hda3 / reiserfs defaults 1 2
    /dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro,noauto,user,exec 0 0
    /dev/cdrom /media/cdrom auto ro,noauto,user,exec 0 0
    devpts /dev/pts devpts defaults 0 0
    /dev/dvd /media/dvd auto ro,noauto,user,exec 0 0
    /dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0
    proc /proc proc defaults 0 0
    usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs noauto 0 0
    /dev/hda1 /windows/C vfat noauto,user 0 0
    /dev/hda2 swap swap pri=42 0 0

    sie sieht aber (soweit vergleichbar) so aus wie deine fstab.
    das iocharset=utf8 ist noch bei dir, da ichi noch ne ältere suse version benutze, das noch nicht auf uft8 umgestellt wurde. wofür umask=0002 steht weiss ich leider nicht. dürfte aber in "man fstab" erklärt werden
     
  12. #11 oyster-manu, 31.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 Mystice, 31.08.2004
    Mystice

    Mystice gefährliches Halbwissen

    Dabei seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    near Berlin
    Moin moin

    <klugscheiß an>
    Das anlegen des Direktorys vom Mountpoint "/windows/E" nich' vergessen!
    <klugscheiß aus>
     
  14. #13 oyster-manu, 31.08.2004
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    trotz klugscheiss hat mystice recht :D
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 filo2003, 01.09.2004
    filo2003

    filo2003 Jungspund

    Dabei seit:
    27.08.2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So
    habe jetzt Linux neu Installiert und zwar diesmal ne kommplette professionel version.
    zumindest kann ich jetzt die programme von Kdeapps.de installieren bzw die sind glaube ich fast alle schon dabei. habe wie gesagt ein root PW eingegeben und einen benutzer namens Filo eingerichtet welcher ein anderes PW hat. Aber an meinem problem hat sich nicht viel getan. immer noch wen ich mich als normaler Filo user und auch wen ich mich als root anmelde kann ich nicht auf die fat32 schreiben ich kann zwar sehen was drauf ist und kann jetzt auch die mp3 und bilder usw öffnen und abspielen oder sehen,aber was vom desktop in die Festplatte kopieren oder verschieben geht nicht das ist auch bei den restlichen platten auch so. welche alle aber NTFS standard sind da auf einer von diesen xp drauf ist. Hinzu kommt es das ich auch nicht diese dateien unter xp sehen kann. Meinen neuen fstab auszug werde ich euch nacher reinposten.
    bitte falls möglich da ich langsam erst versuche zu verstehen wie Linux läuft, lösungsvorschläge detaliert und vielleicht mit link beschreiben.
    ich danke euch allen für eure mühe die mir versuchen zu helfen im vorraus und nicht vergessen jeder hat mal klein und unwissend angefangen!
    DANKE :)
     
  17. #15 theborg, 01.09.2004
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    so als tip wenn kein root pw angelegt wird bei der install (hatte ich auch schon) dann einfach bei root loggin als pw nichts angeben also enter drücken
     
Thema:

Keine Verschiebung bzw. kopieren auf Basis Ordner unter Kde 3.2 möglich

Die Seite wird geladen...

Keine Verschiebung bzw. kopieren auf Basis Ordner unter Kde 3.2 möglich - Ähnliche Themen

  1. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  2. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  3. BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  4. RoboVM keine freie Software mehr

    RoboVM keine freie Software mehr: RoboVM, Hersteller der gleichnamigen Entwicklungsumgebung für Mobilsysteme, hat die Lizenz von der GPL in eine proprietäre Lizenz gewandelt. Nach...
  5. Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele

    Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele: Der Betreiber der Steam-Plattform, Valve, hat einer Reihe von Spielen die Kennzeichnung entzogen, wonach das Produkt unter Linux oder SteamOS...