Keine SuSE läuft stabiel

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von ironslacer, 23.01.2009.

  1. #1 ironslacer, 23.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    Hallo Gemeinde,

    ich kenne SuSe-Linux seid der version 5.0 (1996 oder so) und kam immer wieder gut damit zu recht. Aber seit dem ich einen AMD- Rechner besitze flippe ich hier bald aus.

    Mein System:

    MB= MSI DKA780GX
    CPU= AMD 9850 Quad
    Speicher= 8GB
    SAS- Controller HighPoint 2640x1
    3x 500GB S-ATA von Samsung
    2x ATI R4870 Grafik als CF

    Vorab ist XP schon istalliert !

    Nun meine Probleme:

    1.) Installation OpenSuSE 10.3

    Die lässt sich eigendlich gut installieren bis auf den Onboard- Netzwerktreiber RTL 8168C Express-> Habe die Hilfen gefunden doch Suse verweigert die einbindung in den kernel<- warum auch immer-is eh zu alt

    2.)Installation OpenSuSE 11.0

    Schon die Grundinstallation ist so fehlerhaft das sich ein update nicht lohnte. Fazit: bei mir zu mindest-> Total instabiel und nicht bearbeitbar/ unbrauchbar


    > Meine Gedanke ist, es ist egal welche suse, nur Stabil laufen soll sie!

    Die 11.1 macht einen sehr guten eindruck. Dumm ist nur das ich noch nie nen Treiber kompiliert habe. Howto´s habe ich keine brauchbaren gefunden und ich befürchte das ich den Raid verband auflösen muss/ oder eine alternativ-platte besorgen sollte.

    die quellcode zum treiber gibt es beim hersteller. aber wie geht das?

    kann war helfen?

    danke vorab

    iconi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    hi und willkommen im board
    normal ist dort eine README dabei. Dort sollte eigentlich alles drin stehen.
    wenn nicht,
    Code:
    su
    ./configure
    make
    make install
    
    wenn es sich um einen grafiktreiber handelt in die shell und kdm stopen und dann isntallieren

    greetz
     
  4. #3 ironslacer, 23.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    Danke für die schnelle hilfe,

    die README ist so vollgeladen mit howto=biosupdate etc. und zeug was keiner brauch. die gehen davon aus das jemand ahnung davon hat wie man einen treiber kompiliert. --schäm-- sollte ich eigendlich auch wissen.....:)

    Noch was: um hier in das Board zu schreiben musste ich logischerweise neu starten. Im Klartext-> durch das Kernel- Update lässt sich mit sehr hoher warscheinlichkeit das opensuse 11.0 nicht mehr booten. Die Treiber vom Hersteller sind nur bis zum 11.0 ohne update bereitgestellt worden.

    wo wir wieder beim Thema wären oder besser wie bekomme ich das nun wiederhin ohne neu zu installieren.


    gruss

    iconi
     
  5. #4 tuxlover, 23.01.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    keine suse läuft stabil halte ich für ein gerücht. ich habe das gleich motherboard und bei mir läuft opensuse 11.0 wirklich sehr stabil.

    du solltest mal eine neuinstallation statt eines upgrades machen. außerdem wirst du früher oder später ums compilen nicht herumkommen,- völlig wurscht welche distri du nimmst.
     
  6. #5 guitarman, 23.01.2009
    guitarman

    guitarman pro open source

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ist halt bei Linux so ne Sache. Auf jedem PC läuft eine andere Distribution besser/schlechter. Bei mir lief openSUSE eigentlich gut, nur gefällt mir die Paketverwaltung nicht. (achja, webcam lief nicht)

    Es muss ja nicht SUSE sein, falls du nicht mit klar kommst. Fedora und Mandriva sind auch tolle rpm Distributionen.
     
  7. #6 ironslacer, 23.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    hi tuxlover,

    ich kenne die suse schon sehr lange. die 11.0 installiert beim updaten (Installationsphase) pakete die für mein system nicht installiert werden sollen warum auch immer- bei meinem Xeon system war sie auch total instabiel! hinzu kommt das sax2 beim starten komplett abschmiert, hier jagt eine fehlermeldung die andere und glaube nicht ich mache von systemupdates von z.b. 9.3 auf 10.0 oder so. lieber tue ich neu installieren-> kam wohl oben falsch rüber!! Gehe davon aus das du Nvidia karte drin hast, gell!!

    Deine so hoch geliebte 11.0 installiere ich nun schon zum 5x NEU! und immer, aber auch immer schmiert sie in den online-updates ab. das habe ich bei suse noch nicht erlebt!! und ne andere version will ich nicht z.b. Umbutu oder andere exoten.....

    Danke guitareman,

    aber ich mag suse. hatte vorher nur intel-systeme. wieleicht hängt es an AMD-ATI, die waren noch nie so richtig konform. Logisch habe ich dadurch auch keine erfahrung. es ist mein erster AMD- und dan noch ATI lol- hätte den Xeon behalten sollen...

    So, an alle: ich installiere nun das 6x 11.0SuSe NEU. ich werde euch alle meldungen posten die ich bei der installation finde. bin mal auf Tuxlover´s meinung gespannt--:)

    LG

    iconi
     
  8. #7 tuxlover, 23.01.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    ja richtig nvidea 8400 gs.kannst ja auch in meinem profil sehen, gel ;)

    anstatt geht nicht. online-update geht nicht oder sonstwas zu schreiben, starte das ganze mal in ner konsole und schau dir die fehlermeldungen an.
     
  9. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hast du denn mal das ISO Image und die CD/DVD auf ihre MD5 Summen mit der original MD5Sum vergleichen? Wenn eines der beiden minimals beschädigt ist, kann es passieren das alles normal aussieht aber eben merkwürdige Fehler wie die Deinen auftreten.

    Ein Versuch ist es Wert.

    Gruß
     
  10. #9 digital-chaos, 23.01.2009
    digital-chaos

    digital-chaos *BSD u. Linux Anwender

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den abweichenden Prüfsummen ist mir auch bekannt. Datenträger fürs installieren brenne ich immer mit reduzierter Geschwindigkeit mit cdrecord/wodim oder auch growisofs von der Konsole aus.
    Das Fedora oder Mandriva auch gute RPM Distris sind, kann auch bestätigen.
    Sonst teste doch vorab OpenSuse von einer LiveCD aus. Wenn OpenSuse komplikationslos von den offiziellen Livecds bootet und das Betriebsverhalten einem zusagt, so kann man direkt vom Live-Desktop eine Installation beginnen.
    Gnome oder KDE Livecds von Opensuse sind vorhanden. Die Restliche Software bekommt man dann über Zypper installiert. (Yast geht auch)
     
  11. #10 tuxlover, 23.01.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Meine Suse läuft auch nicht stabiel, dafür aber stabil. :p
     
  12. #11 ironslacer, 23.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    hallo zusammen,

    die prüfsumme stimmt mit der dvd überein.

    an Tuxlover: stimmt, hätte ich auch machen können. ist aber logisch weil die unterstützung seit jahren besser ist als bei ATI!

    habe über das yast- rep- tool mal über die pakete gescannt-> ergebniss= cups, fonts postfix sind fehlerhaft! also wollte ich neu istallieren. geht auch nicht weil SuSE 11.0 jetzt schon im KDE- Auswahlfenster einfriert. Also ACPI=off, das gleiche. danach bios reset. immer noch das selbe. kiste dann aus gemach, 10min gewartet. immernoch das selbe. danach die dvd überprüft-dort ergab sich keine fehlermeldung wie oben schon erwähnt.

    ich würde ja gerne aus den konsolen herraus die fehlermeldungen posten. bin aber unter windoof und komme nicht auf das root- verzeichnis. das wurde weiter oben schon beschrieben.

    lade gerade die 11.0 erneut. wieleicht ist die aktueller als meine die ich direkt nach der veröffentlichen gebrannt habe.

    melde mich wieder wenn ich auf suse bin und vielen dank an alle

    lg

    iconi
     
  13. Rimu

    Rimu Tripel-As

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nirvana
    Es gibt bereits 11.1. Warum also 11.0 runterladen?
     
  14. #13 ironslacer, 23.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    weil, wie oben beschrieben es keinen treiber für meinen sas-controller gibt. geht nur bis suse 11.0. aber man könnte ihn selber compilieren, source-code beim hersteller vorhanden!

    da müsste ich aber meine komplette xp installation löschen. das ist dann die letzte option, wenn alle stricke reissen.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 ironslacer, 27.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    mahlzeit,

    ein Phänomen jagt das andere; Teil II

    Ihr müsst denken das ich sie nicht mehr alle an der klatsche haben kann. was jetzt kommt glaubt mir wieder keiner.....

    nach dem letzten eintrag versuchte ich mehrmals neu zu installieren mit dem ergebnis, dass sich bei der operflächenauswahl die menüführung einfach schlafen legt. Netter gedanke dachte ich so, ist ja auch schon spät!

    Tage später nach versuch nr. 5 neu zu installieren kommt mir der gedanke "boot doch mal die /dev/SDA12 über die dvd hoch." was eigendlich nicht gehen sollte weil der treiber für den letzten kernel der SuSe11.0 nicht passt.

    Ich dachte ich spinne... es ging doch! Erkläre mal einer was??? vor lauter freude über diese überraschung versuchte ich den ATI Treiber zu deaktivieren weil er nur käse darstelt, schlug fehl. merkte ich erst nach dem neu start.

    nach erneutem booten, clever wie ich bin über dvd, geht das auch wieder nicht. da soll mal einer schlau werden.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    soooooo, jetzt habe ich alles gelöscht und versucht suse 11.1 zu installieren. geht nätürlich ohne treiber überhaubt nicht. wie kann ich denn nun einen neuen treiber kompilieren?? geht das mit der suse11.0 + kernel-update zu 11.1 oder wie, hat wer ne idee??

    oder kann ich den source-code in den boot-prompt eingeben etwa mit insmod= oder so

    vielen dank für eure hilfe
     
  17. #15 ironslacer, 02.02.2009
    ironslacer

    ironslacer SuSE-Rentner

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Deutschland
    Hallo Members,

    habe es nun geschafft die opensuse 11.1 zu installieren. habe nun die source und den richtigen ordner mit der make/file gefunden. leider [berh'ufen sich die fehlermeldungen wie folgt:
    samora:~/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux # make
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/x86_64/default'
    make -C ../../../linux-2.6.27.7-9 O=/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/x86_64/default/. modules
    CC [M] /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/os_linux.o
    CC [M] /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.o
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘scsicmd_buf_get’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:445: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:446: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:458: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:459: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘scsicmd_buf_put’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:467: error: ‘struct scsi_cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘do_mode_sense’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:512: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘os_cmddone’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:581: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:584: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:585: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:592: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘os_buildsgl’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:630: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:635: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:661: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:674: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:679: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:680: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:685: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:693: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:725: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:726: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:733: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c: In function ‘hpt_queuecommand’:
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:962: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_bufflen’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:965: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘use_sg’
    /root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.c:968: error: ‘Scsi_Cmnd’ has no member named ‘request_buffer’
    make[4]: *** [/root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build/osm_linux.o] Error 1
    make[3]: *** [_module_/root/rr26xx-linux-src-v1.0/product/rr2640/linux/.build] Error 2
    make[2]: *** [sub-make] Error 2
    make[1]: *** [all] Error 2
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.27.7-9-obj/x86_64/default'
    make: *** [rr26xx.ko] Error 2

    kann einer etwas damit anfangen?? in der README steht auch nur drin das MAKE aus zufuehren ist.

    ich bitte um eure hilfe

    gruss

    ironslacer
     
Thema:

Keine SuSE läuft stabiel

Die Seite wird geladen...

Keine SuSE läuft stabiel - Ähnliche Themen

  1. [openSUSE 13.2] Kontact Übersicht zeigt keine Geburstage

    [openSUSE 13.2] Kontact Übersicht zeigt keine Geburstage: Hallo, nach langer Zeit bin ich mal wieder auf ein Problem gestoßen was ich absolut nicht selbst in den Griff bekomme. Unter openSUSE 12.3 (fragt...
  2. Attachmate-Übernahme: Keine Änderungen für Suse

    Attachmate-Übernahme: Keine Änderungen für Suse: Das Unternehmen Attachmate, das vor vier Jahren Novell und Suse gekauft hatte, wurde nun selbst von Micro Focus übernommen. Für Suse und Opensuse...
  3. Suse: Keine Pläne für Mobil- oder Tablet-Systeme

    Suse: Keine Pläne für Mobil- oder Tablet-Systeme: Der Linux-Distributor Suse hat keine Pläne für Mobil- oder Tablet-Systeme, wie ITWire erfahren hat. Stattdessen konzentriert sich Suse auf andere...
  4. OpenSuse 12.1 KDE 4.7.2 keine Umlaute mehr

    OpenSuse 12.1 KDE 4.7.2 keine Umlaute mehr: Hallo zusammen. Ich weiß, dass dieses Thema schon oft diskutiert wurde. Allerdings verstehe ich die Problematik nicht wirklich. Seit einem Update...
  5. VirtuelBox 4.1.18 auf OpenSuse 12.1 startet nicht (keine Fehlermeldung)

    VirtuelBox 4.1.18 auf OpenSuse 12.1 startet nicht (keine Fehlermeldung): Hallo zusammen. Gerade ärgere ich mich wieder einmal mit VirtualBox herum. Wie so oft startet es nicht. Dieses Mal habe ich jedoch mangels...