Keine Bootmöglichkeit für Linux/Windows

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von gronc, 05.05.2007.

  1. gronc

    gronc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe ein Problem das ich nicht lösen kann.:hilfe2:

    Nach der erfolgreichen Installation von Linux 10.2 habe ich keine Möglichkeit das System zu starten. Der Bootbildschirm für die Auswahl von Linux oder Windows erscheint nicht mehr wenn ich mich einmal als Admin unter Windows angemeldet habe. Ich habe schon alles mögliche "MBR" ausprobiert, leider ohne Erfolg.Die einzige Möglichkeit die ich zur Zeit kenne, ist über eine Neuinstallation->Optionen->Installiertes System starten das Linux zum laufen zu bekommen.

    Kann mir jemand helfen?
    Am liebsten hätte ich eine Bootdatei die ich auf meinem USB-Stick lade und
    mein Linux nur dann Startet wen ich den Stick gesteckt habe. Wenn dies nicht gehen sollte,
    dann zumindest den normalen Boot screen. Ich habe leider nicht viel Ahnung von Linux da ich erst jetzt damit angefangen habe.

    Hier ein paar Infos zu meiner Installation:

    laptop:~ # cat /etc/fstab
    /dev/sda8 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
    /dev/sda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/sda5 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
    /dev/sda6 /windows/E vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
    /dev/sda7 swap swap defaults 0 0
    proc /proc proc defaults 0 0
    sysfs /sys sysfs noauto 0 0
    debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
    usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
    devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
    /dev/sdb1 /usbstick vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
    laptop:~ #




    laptop:~ # cat /boot/grub/menu.lst
    # Modified by YaST2. Last modification on Sa Mai 5 17:27:15 CEST 2007
    default 0
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,7)/boot/message
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.2
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title Windows
    rootnoverify (hd0,0)
    chainloader (hd0,0)+1
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.2



    laptop:~ # cat / /boot/grub/device.map
    cat: /: Is a directory
    (hd0) /dev/sda
    (hd1) /dev/sdb
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
  4. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Da fehlt was ;)
     
  5. gronc

    gronc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist alles was angezeigt wird? Was soll denn fehlen?
    Ich hab leider keine Ahnung!!!
     
  6. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Der Booteintrag für deine SuSE.
    http://buli.kilu3.de/grub.html
     
  7. #6 sim4000, 05.05.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Da fehlen die Infos wo SuSE zum booten liegt. Meine sieht so aus:
    /boot/grub/menu.lst
    Code:
    # Modified by YaST2. Last modification on Fr Apr 27 22:27:05 CEST 2007
    default
    timeout 8
    gfxmenu (hd0,1)/boot/message
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.2
        root (hd0,1)
        kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda2 vga=0x314 resume=/dev/hda4 splash=verbose  showopts
        initrd /boot/initrd
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows###
    title MS Windows XP Pro
        rootnoverify (hd0,0)
        chainloader (hd0,0)+1
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.2
        root (hd0,1)
        kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda2 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume edd=off 3
        initrd /boot/initrd
    Lg, sim4000.
     
  8. gronc

    gronc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Leider kann ich nicht zu sagen, weil ich nur die Installation durchgeführt habe.
    Alles was da angezeigt wir hat das System selber gemacht. Ich kenne mich leider damit überhaupt nicht aus. Was kann ich tuen damit die Informationen dort eingetragen werden?
     
  9. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Na gut, ich will mal nicht so sein ;)

    Unter
    Code:
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.2
    Trägst du folgendes ein:
    Code:
    root (hd0,7)
    kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda8 devfs=mount
    initrd  /boot/initrd.img
    Kann sein, dass du vmlinuz und initrd noch etwas abwandeln musst. Die Dateien findest du unter /boot/
    Wie du einen Editor bedienst, wirst du ja wohl wissen.
     
  10. #9 sim4000, 05.05.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Es wurden ein paar sehr informative Links gepostet. Mit deren hilfe, deine fstab und deiner devices.map kannst deine menu.lst ganz einfach nachrüsten. Dazu kommt noch das du SuSE nutzt und somit Yast zur verfügung hast, das eine GUI für die Bootloaderkonfiguration besitzt.
    Lg, sim.

    // mist. da war wer schneller...
     
  11. gronc

    gronc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon gesagt, ein absoluter Anfänger wie und wo kann ich die eintragen. Ich kann zwar über mein terminal vieles abfragen, mehr aber auch nicht!!!
     
  12. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
    Terminal ist ein gutes Stichwort!
    Code:
    su
    passwort
    $EDITOR /boot/grub/menu.lst
    Und dann die Zeilen reinpasten.
    Aber vorher sichern!
    Code:
    cp /boot/grub/menu.lst /boot/grub/menu.lst.bkp
    btw: Du liest nicht gerne, oder? Dann solltest du über deine Entscheidung, Linux zu nutzen, nochmal nachdenken.
     
  13. #12 sim4000, 05.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Mein Gott!
    Schon mal daran gedacht bei google die begriffe "Linux" und "Editor" einzugeben?
    Da kommen tausende ergebnisse. Die einzige "herrausforderung" daran ist den Editor als root auszuführen.

    Aber wie einer meiner Vorgänger schon sagte, ich will mal nicht so sein ;)
    1. Öffne über das "Startmenu" (ist glaub ich unter System) einen Konqueror im Systemverwaltungsmodus.
    2. Dann beweg dich in das richtige verzichnis
    3. Und öffne die datei mit "Kwrite"
    //edit
    Kwrite macht eigenständig ein Backup. Die Backup-Datei heisst dann menu.lst~

    Das ist eine möglichkeit ohne Konsole. Das ganze geht auch mit Konsole:
    Code:
    # vi /boot/grub/menu.lst
    Lg, sim.

    @buli
    Gib mit doch mal ne Chance :D
     
  14. gronc

    gronc Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das liegt nicht daran das ich nicht gerne lese, wobei Du sogar recht hast.
    Es liegt daran das ich erst vor ca. 48Std. Linux das erste mal erblickt habe und
    leider manchmal gar nicht weis was ich eigentlich wo machen kann oder soll.
    Sorry das ich nicht schlauer bin!!
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sim4000, 05.05.2007
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Das mit dem lesen musst du wenn du linux netzen willst, dringend ändern.
    Anders wirst du in der Linux-Welt nicht weiter kommen.
    Und das mit dem schlauer lässt sich ja ändern ;)
     
  17. buli

    buli Debianator

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen/Ruhrgebiet
Thema:

Keine Bootmöglichkeit für Linux/Windows

Die Seite wird geladen...

Keine Bootmöglichkeit für Linux/Windows - Ähnliche Themen

  1. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  2. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  3. BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  4. RoboVM keine freie Software mehr

    RoboVM keine freie Software mehr: RoboVM, Hersteller der gleichnamigen Entwicklungsumgebung für Mobilsysteme, hat die Lizenz von der GPL in eine proprietäre Lizenz gewandelt. Nach...
  5. Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele

    Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele: Der Betreiber der Steam-Plattform, Valve, hat einer Reihe von Spielen die Kennzeichnung entzogen, wonach das Produkt unter Linux oder SteamOS...