Kein Speicherplatz - Partitionen umbiegen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Sloop, 12.01.2007.

  1. Sloop

    Sloop *****@k.root-servers.net

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Linux-Freunde,

    ich habe Nessus auf einem Test-Rechnet installiert und nun habe ich gemerkt, dass er nicht startet mit der Fehlermeldung, es sei kein Speicherplatz mehr frei. Wenn ich nun df -h absetze, sagt er mir:

    Blöderweise hat sich Nessus in /opt/.../usw.../ installiert, und wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist das also /dev/hda1 bei mir, richtig?? Gibt es eine Möglichkeit die Grössen abzuändern? Also ich möchte dann z.B. aus der Partition /dev/hda9 (weil es die mit dem grössten freien Speicherplatz ist) 2GB wegnehmen und der /dev/hda1 geben. Wie mache ich das aber? Oder geht das nicht einfach so?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, die einfachere Loesung waere es, /opt/ woanders hinzukopieren und dann einen Link nach / zu setzen, also in etwa
    Code:
    cp -rp /opt /usr/local
    rm -r /opt
    cd /
    ln -s /usr/local/opt .
    
    Da hda9 Deine letzte Partition ist, koenntest Du sie splitten. Das haengt davon ab, was fuer Dateisystem dadrauf liegt. Mit ext3, reiserfs oder xfs sollte das ohne weiteres gehen, fuer diese Systeme gibt es entsprechende Programme, die eine Partition entsprechend verkleinern, bevor Du sie dann mit fdisk aufteilst - Du musst sie dann loeschen und zwei neue anlegen, was mit einem gewissen Risiko verbunden ist, v.a., wenn Du Dich noch nicht so sehr mit Linux auskennst.
     
  4. Sloop

    Sloop *****@k.root-servers.net

    Dabei seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ricola und danke soweit. Ich kann ja notfalls Nessus komplett deinstallieren und nochmals installieren und ihm dann sagen er soll in /usr/local installieren. Ich wollte aber bei diesem Szenario, dass mir jetzt aufgetreten auch gleich mitlernen. Meine Partitionen habe ich eigentlich laut Debian automatischer Aufteilung erstellt. Und nun habe ich selbst erlebt, dass es doch nicht so toll sein kann, wenn man der Root-Partition / zu wenig Speicherplatz zuweist.

    Ich würde nun gerne versuchen, die Home-Partition zu löschen, und den dadurch resultierenden freien Speicherplatz z.B. gleichmässig aufteilen. Einen Teil weise mounte ich dann wieder mit /home und den anderen Teil würde ich gerne auf / mounten. Ja, alle Partitionen haben das Filesystem ext3 bei mir. Wie genau müsste man da jetzt vorgehen und vor allem welche Programme benötige ich ausser cfdisk oder fdisk? Hoffe du kannst ein wenig weiterhelfen.

    Thanx
     
Thema:

Kein Speicherplatz - Partitionen umbiegen

Die Seite wird geladen...

Kein Speicherplatz - Partitionen umbiegen - Ähnliche Themen

  1. Gelöst: Keine man-Hilfetexte mangels Speicherplatz

    Gelöst: Keine man-Hilfetexte mangels Speicherplatz: Wenn ich auf meiner Maschine man aufrufe erhalte ich folgende Fehlermeldung: cat: Schreibfehler: Auf dem Ger�t ist kein Speicherplatz mehr...
  2. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  3. Torvalds: »Kein Porno unter Linux«

    Torvalds: »Kein Porno unter Linux«: Ohne eine größere Ankündigung hat Linus Torvalds im Zuge des aktuellen Merge-Fensters einen Patch der Gruppe »Gesellschaft gegen Porno« in den...
  4. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  5. BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...