Kein .mp3 unter SuSe

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von retux, 26.12.2006.

  1. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe unter suse 10.1 folgendes problem:
    ich kann mit keinem Media-Player von Suse .mp3's von meiner Windows Partition abspielen...sie sind nur wenige sekunden lang und ohne ton...sonst geht der ton aber unter Suse ...unter windows gehn die mp3s ihre zeit lang und gut...
    wie kann ich das beheben?? ich will unter suse mp3s hören können!

    mfg retux

    P.S.: Es geht auch mit keinerlei mediadateien.Mit Live-Systemen,die ich bisher ausprobier habe(Slax/Kanotix/sämtliche Ubuntu Varianten) ging das abspielen wunderbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 26.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mit welchem Filesystem ist diese Partition denn Formatiert? Derlei geht meines Wissens nach nur, wenn für die jeweilige Partition vfat genutzt wird.
     
  4. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    nfts is windows...
    wenn ich die mediadatei in /home kopiere gehts immer noch nicht...
     
  5. #4 Schneemann, 26.12.2006
    Schneemann

    Schneemann Routinier

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/janosch
    Hi,

    Du musst Xine von Packman neuinstallieren und dann dir die w32-codecs laden, die dürfte es im normalen RPM-Repositorium von Suse geben.
     
  6. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    äääääähhhhhhhhhhhhhmmmm
    woher bekomme ich die w32 codecs ? und was ist packman ??
     
  7. #6 root1992, 26.12.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Ich glaub unter suse musst du für dei mp3's etwas Installieren. Aber ich bin zulange weg von SuSe. Damals unter 8.2 gings ohne Probleme.
     
  8. #7 Ritschie, 26.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
  9. #8 Schneemann, 26.12.2006
    Schneemann

    Schneemann Routinier

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/janosch
    Hi,

    Also Packman ist ein RPM-Repositorium.

    Hier mal die Repositorien die du in YaST hinzufügen solltest:
    http://download.opensuse.org/distribution/SL-10.1/inst-source/ - Alle quelloffenen Pakete von Suse
    http://download.opensuse.org/distribution/SL-10.1/non-oss-inst-source/ - Ein paar proprietäre Anwendungen
    http://packman.iu-bremen.de/suse/10.1/ - Packman

    Also bei mir gabs da noch Probleme mit dem YaST Package Manager. Der hat sich immer aufgehangen wenn ich ihn starten wollte, wenn das bei dir auch so ist:
    http://www.computerhilfen.de/hilfen-6-58786-0.html
    http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=383693

    So wenn das geht. Fügts du die Quellen oben in deine RPM-Liste ein und schon kannst du schön gemütlich alles installieren.

    Also als erstes mal xine neuinstallieren. Dann ein RPM names "w32codec-all-20060611-0.pm.0.i586.rpm" installieren.

    Hoffe das hilft.
     
  10. #9 MadJoker, 27.12.2006
    MadJoker

    MadJoker Tripel-As

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tampa, FL
    Oder wir gehen mal wieder ueber SMART und den verfuegbaren Channels von http://divine160281.di.funpic.de/

    Sind jetzt in dem Advanced User Eintrag.

    Bei der Installation von MPLAYER und/oder VLC kommen die Pakete auch als Abhaengigkeiten mit.

    Gruss
    Mad
     
  11. #10 retux, 27.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2006
    retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    ich check grad null!sorry!
     
  12. #11 gropiuskalle, 27.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Aber retux! Einfach mal genau hinlesen!

    Um Software, codecs, Treiber etc. zu installieren, benötigst Du Pakete, richtig? Da unter Linux Programme häufig aufeinander aufbauen (anstatt jedesmal das Rad neu zu erfinden), muss das ganze ordentlich verwaltet werden.

    Ein Beispiel: wenn Du Kaffeine installieren möchtest, benötigst Du dafür u.a. xine, denn Kaffeine baut auf xine auf und könnte nichts abspielen, wenn es fehlte. Das nennt man unter Linux 'Abhängigkeiten' bzw. 'dependencies'.

    Ein anderes Beispiel: wenn Du Dir Firefox installieren möchtest, benötigst Du unter anderem 'glibc', 'libbonobo', die 'xorg-x11-libs', 'orbit2', 'freetype2', 'gtk2', 'libjpeg', 'mozilla-nss' und weiß der Henker was noch alles - einige Pakete werden vielleicht schon auf Deinem sys sein, andere vielleicht nicht, aber woher sollst Du wissen, wo und ob welches Paket vorhanden ist?

    Genau diese Verwaltung übernimmt Dein Paketmanager, indem er die in ein Paket implementierten Informationen über bestehende Abhängigkeiten einliest und Dein Sys auf die vorhandenen Pakete prüft bzw. diese automatisch mitinstalliert.

    Paketmanager wissen aber auch nicht einfach so, was sich an neuen Versionen, bugfixes etc. so tut, man muss es ihnen zeigen. Das wiederum bewerkstelligen die Softwarequellen (unter smart heißt das 'channels'), welche nichts weiter sind als Ansammlungen von Softwarepaketen, welche von Zeit zu Zeit aktualisiert werden (die sehen z.B. so aus). Diese Quellen müssen also erstmal in den Paketmanager integriert werden (bzw. im Falle von YaST ergänzt), damit auf die Pakete zugegriffen werden kann. Die w32-codecs sind zum Beispiel nicht automatisch bei SuSE und auch nicht bei den Standardquellen von YaST dabei, also musst Du YaST um bestimmte Softwarequellen erweitern.

    Ganz konkret: die w32-codecs befinden sich im paket 'mad', welches Du bei Packman erhälst. Löte Packman »»» http://packman.inode.at/suse/10.1 in YaST hinein und suche dann nach 'mad', installiere es und werde ein glücklicher Mensch, weil Du endlich .mp3s hören kannst. Und dann informiere Dich über smart, damit Du trotz YaSTs zäher Arbeitsweise ein glücklicher Mensch bleibst.
     
  13. retux

    retux SUSE-User

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    also xine konnnte ich problemlos mit YaST installen...
    als ich mad mit Yast installieren wollte , sagte yast ,dass mad sichnicht auf dem datenträger befindet... :(
     
  14. #13 Schneemann, 29.12.2006
    Schneemann

    Schneemann Routinier

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/janosch
    Hi,

    Ich hab mein Xine jetzt auch mal neuinstalliert.
    Erstmal (so hab ich es gemacht) hab ich mir die w32-codecs installiert.
    Dann gehst du einfach in den YaST Package Manager rein. Als 1. Filter die Installatiosnquelle "Packman" auswählen als 2. Filter Suche nach "xine". Dann sind da ein paar Pakete blau hinterlegt. Bei diesen allen klickst du jetzt rechts und wählst "updaten" aus. Fertig.

    Das alles funktioniert natürlich nur wenn dein Pakagemanager richtig funktioniert, was bei meinem zumindestens der Fall war.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 gropiuskalle, 29.12.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und ich mutmaße mal einfach ganz kühn, dass Packman noch immer nicht eingebunden ist, oder retux?
     
  17. #15 Ritschie, 29.12.2006
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Da verwette ich meinen A**** darauf ;)

    Gruß,
    Ritschie
     
Thema:

Kein .mp3 unter SuSe

Die Seite wird geladen...

Kein .mp3 unter SuSe - Ähnliche Themen

  1. Torvalds: »Kein Porno unter Linux«

    Torvalds: »Kein Porno unter Linux«: Ohne eine größere Ankündigung hat Linus Torvalds im Zuge des aktuellen Merge-Fensters einen Patch der Gruppe »Gesellschaft gegen Porno« in den...
  2. Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele

    Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele: Der Betreiber der Steam-Plattform, Valve, hat einer Reihe von Spielen die Kennzeichnung entzogen, wonach das Produkt unter Linux oder SteamOS...
  3. Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele

    Steam: Keine Unterstützung für »unsaubere« Linux-Spiele: Der Betreiber der Steam-Plattform, Valve, hat einer Reihe von Spielen die Kennzeichnung entzogen, wonach das Produkt unter Linux oder SteamOS...
  4. Kein Ton unter Lubuntu

    Kein Ton unter Lubuntu: Hallo, auf einem alten Medion-Laptop eines Freundes ist (mangels XP-Support) seit einigen Wochen Lubuntu 14.04 installiert. Ich muss mich da...
  5. kein Vollbild unter Virtualbox

    kein Vollbild unter Virtualbox: Hallo Community, versuche unter Debian Jessie mittels VirtualBox Fedora auszuführen. Hat tiptop geklappt. Leider zeigt die VM Fedora stur in...