Kein DMA mit Intel SATA Controller im Travelmate 4150

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von bascht, 05.09.2005.

  1. bascht

    bascht Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wow, Du liest meinen Eintrag, trotz Monster-Thema-Zeile. :)

    Folgendes Problem: Acer Travelmate, mit Intel S-ATA Controller.
    Von Suse korrekt erkannt und unter /dev/sda die Platte eingebunden.

    Unter Debian leider noch kein Erfolg, Platte ist /dev/hdc und ******-Langsam.

    /dev/hdc:
    Timing buffered disk reads: 8 MB in 3.01 seconds = 2.65 MB/sec

    Hier lspci:

    "0000:00:1f.2 IDE interface: Intel Corp. 82801FBM (ICH6M) SATA Controller (rev 04) (prog-if 80 [Master])"

    Hat jemand diesen Controller, oder ähnlichen Laptop?

    Ist jedenfalls ein Konfigurationsproblem. Der Suse-Kernel konnte es ja auch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Mal probiert die Platte(n) mit hdparm/sdpam in DMA Modus zu setzen ?
     
  4. bascht

    bascht Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, hab ich vergessen zu Posten.

    Code:
      /dev/hdc:
     setting using_dma to 1 (on)
     HDIO_SET_DMA failed: Operation not permitted
     using_dma    =  0 (off)
    
     
  5. #4 Goodspeed, 05.09.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Was ist denn das für ein Kernel?
    Selbstgebaut?
    Meines Wissens nach, gibt es 2 Möglichkeiten, SATA zu betreiben ... und wenn die Platte als hdc erkannt wird, ist es die falsche ;)

    Genauere "Analysen" und Angaben kommen später, wenn ich Zeit hab ... es sei denn, Du steigst selber dahinter ...
     
  6. #5 DennisM, 05.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Verwendest du den Standard Kernel? Falls nicht hast du vielleicht deinen Chipsatz nicht einkompiliert?

    MFG

    Dennis
     
  7. bascht

    bascht Grünschnabel

    Dabei seit:
    17.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die fixe Reaktion.

    Habe es mit den Standard-Debian Kerneln 2.6.11 und 2.6.12-1 versucht. Beide Male selbes Problem.

    In der Debian Kernelkonfiguration ist die Unterstützung aber eingeschaltet.
    Ansonsten hätt' ichs nochmal mit einem eigenen Kernel probiert.

    Eventuell liegt' hieran: (Ausgabe von dmesg)

    Code:
    Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00alpha2
    ide: Assuming 33MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
    ide0: I/O resource 0x1F0-0x1F7 not free.
    ide0: ports already in use, skipping probe
    Probing IDE interface ide1...
    hdc: IC25N060ATMR04-0, ATA DISK drive
    hdd: PIONEER DVD-RW DVR-K15RA, ATAPI CD/DVD-ROM drive
    Probing IDE interface ide2...
    Probing IDE interface ide3...
    Probing IDE interface ide4...
    Probing IDE interface ide5...
    ide1 at 0x170-0x177,0x376 on irq 15
    hdc: max request size: 1024KiB
    hdc: 117210240 sectors (60011 MB) w/7884KiB Cache, CHS=16383/255/63
    hdc: cache flushes supported
     hdc: hdc1 hdc2 hdc3 hdc4
    hdd: ATAPI 24X DVD-ROM DVD-R CD-R/RW drive, 2000kB Cache
    Uniform CD-ROM driver Revision: 3.20
    libata version 1.10 loaded.
    ahci version 1.00
    ACPI: PCI Interrupt 0000:00:1f.2[B] -> GSI 19 (level, low) -> IRQ 19
    ahci: probe of 0000:00:1f.2 failed with error -12
    ata_piix version 1.03
    ACPI: PCI Interrupt 0000:00:1f.2[B] -> GSI 19 (level, low) -> IRQ 19
    ata: 0x170 IDE port busy
    PCI: Setting latency timer of device 0000:00:1f.2 to 64
    ata1: SATA max UDMA/133 cmd 0x1F0 ctl 0x3F6 bmdma 0x1100 irq 14
    ata1: SATA port has no device.
    scsi0 : ata_piix
    

    "ide0: ports already in use, skipping probe" klingt danach, als ob schon der Standard-IDE Treiber die Platte für sich beansprucht, oder?

    Das wäre dann das, was Goodspeed1978 meint, mit der "falschen Methode". :D

    Hab aber leider keine Ahnung, wie ich ihn dazu bringe, das richtige Modul zu laden, bevor der große böse Uniform Multi-Platform E-IDE Treiber kommt und alles kaputt macht...
     
  8. #7 DennisM, 05.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ich würde mal einen selbsterstellten Kernel zu versuchen, vielleicht klappt es dann.

    MFG

    Dennis
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Goodspeed, 05.09.2005
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Äh ... ist Dein DVD-RW auch n SATA-Gerät oder warum hängen die am selben Controller??

    Ist das Modul piix.ko und/oder ata_piix.ko geladen?
     
  11. #9 TheJoker89, 11.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2006
    TheJoker89

    TheJoker89 Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ob du's glaubst oder nicht, ich hab ein ähnliches notebook und das gleiche prob unter gentoo und eigens gebautem kernel:
    http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-497721-highlight-.html
    ich hoffe du kannst damit was anfangen bzw. das prob lösen und mit evtl sagen, wie du es geschafft hast, wäre echt nett

    EDIT: habe grade was interessantes gefunden, kanns aber grade nicht ausprobieren:
    http://users.on.net/~marek_wawrzyczny/content.php?pg=linux.asus_W3V&l=en
     
Thema:

Kein DMA mit Intel SATA Controller im Travelmate 4150

Die Seite wird geladen...

Kein DMA mit Intel SATA Controller im Travelmate 4150 - Ähnliche Themen

  1. Kein Signal auf Fernseher(Intel Graka)

    Kein Signal auf Fernseher(Intel Graka): Hallo Leute, ich habe ein Problem mit der Ausgabe eines Bildes auf meinen Fernseher. Ich verwende einen Shuttel Barebone mit Intel 65 Chipsatz...
  2. Debian(SID) + Intel HD Audio Controller = kein Sound

    Debian(SID) + Intel HD Audio Controller = kein Sound: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Mein Notebook gibt keine Töne von sich, zumindest nicht über die Soundkarte :-) Zu erst ein...
  3. Keine xorg.conf / von Intel-Treiber erstellen lassen

    Keine xorg.conf / von Intel-Treiber erstellen lassen: Hi, So, bin jetzt seit gestern abend, beschaeftigt mein Dell Vostro 1310 in Betrieb zu nehmen. Das meiste funktioniert, bzw. wird hoffentlich...
  4. [Skype] Bekomme keine Aufnahme hin [snd_hda_intel]

    [Skype] Bekomme keine Aufnahme hin [snd_hda_intel]: Hi, ich kriege es einfach zum Verrecken nicht hin das mein Mikro funktioniert. Ich habe mir jetzt mal kmix emerged um euch das etwas besser...
  5. HDA-Intel: Kein Sound. Was tun?

    HDA-Intel: Kein Sound. Was tun?: Hallo, ich habe jetzt schonmal ein wenig die Suchfunktion gequält und bischen im Ubuntuwiki gelesen, weil ich bei der HDA-Intel-Karte meines...