kein /dev/eth0 vorhanden aber ifconfig zeigt es an?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von supersucker, 13.02.2007.

  1. #1 supersucker, 13.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Morgen zusammen,

    ich hab hier unter openSuse 10.2 ein komisches Phänomen:

    Code:
    ls -al /dev/e*
    ls: cannot access /dev/e*: No such file or directory
    aber ifconfig zeigt mir an:

    Code:
    ifconfig eth0
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:16:D4:41:79:92
              inet addr:192.168.0.5  Bcast:255.255.255.255  Mask:255.255.255.0
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:38965 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:21574 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000
              RX bytes:56254136 (53.6 Mb)  TX bytes:1905957 (1.8 Mb)
              Interrupt:177
    
    Und ich schreibe dieses Beitrag auch gerade über die eth0-Verbindung???

    Ich finde auch keine Gerätedateien:

    Code:
    find /dev/ -name "*eth*"
    /dev/shm/sysconfig/config-eth1
    /dev/shm/sysconfig/config-eth0
    
    Ich hab zwei Rechner auf denen openSuse läuft, beide mit Kabel-Lan und Wlan, auf beiden gibt es weder eth0 noch eth1, aber ifconfig bzw. iwconfig zeigen mir sowohl eth0 als auch eth1 an???

    Hat Suse ein anderes Konzept von Gerätedateien oder was ist das?

    Google-Suche nach "openSuse no /dev/eth0" usw, etc, hat mich nicht weitergebracht, weiss jemand was das soll?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 blueshark, 13.02.2007
    blueshark

    blueshark Doppel-As

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Anscheinend hast nicht nur du das Phänomem ;-)

    Ich habe auch mal gegoogelt. Ich bin aber fündig geworden. Sehr unterhaltsam fand ich zum Beispiel diesen Link
    http://lists4.opensuse.org/opensuse-de/2002-04/msg00113.html
    (Wäre vielleicht auch was für den Fun bereich ;-) )

    Alle Einträge in /dev werden in /usr/src/linux/Documentation/devices.txt beschrieben.
     
  4. #3 paule72, 13.02.2007
    paule72

    paule72 Jungspund

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit meiner ersten S.u.S.E. noch nie /dev/eth? Dateien bemerkt. Gibt's die woanders, und wozu?
     
  5. #4 supersucker, 13.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    Ja, die Seite hatte ich auch gelesen.....

    Ja, aber das bringt mich nicht weiter....meine Frage war ja:

    Anscheinend ja, nur warum findet sich übers Netz so wenig dazu?

    Und wie klappt das dann generell, unter anderen *nixoiden System heißt keine Gerätedatei == kein device == keine Möglichkeit das Ding anzusprechen.

    Ich hab kein Problem damit kein /dev/eth0 usw zu haben, nur ich frag mich halt warum das bei Suse so ist wie der Zugriff auf das device ansonsten bewerkstelligt wird....

    Wenn jemand Näheres weiss, nur raus damit.....:D
     
  6. #5 bad_friday, 13.02.2007
    bad_friday

    bad_friday Commandline Crack

    Dabei seit:
    01.08.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe auf Debian etch auch kein eth* in /dev gefunden
     
  7. #6 blueshark, 13.02.2007
    blueshark

    blueshark Doppel-As

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wenn du dir das mal durchliest, so findest du keinen Kommentar zu /dev/eth?. Somit kannst du daraus schließen, dass es eben solch einen Eintrag nicht gibt. Da die Datei zum Kernel gehört, der ja bei allen Distributionen gleich ist, kannst du auch daraus schließen, dass es bei allen Distributionen so ist und nicht nur bei SuSE.
     
  8. #7 Goodspeed, 13.02.2007
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    http://tldp.org/HOWTO/NET3-4-HOWTO-5.html#ss5.3
     
  9. #8 Jabo, 13.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    früher war in /dev/ für alles nur möglicherweise vorhandene Zeug eine Datei vorhanden. Heute werden Devicenodes dynamisch erzeugt, oder? Mit udev und solchen Sachen

    Bei mir sehe ich mit lspci die Karte(n), mit ifconfig auch, aber /dev/et* ist leer. Und zwar sowohl SuSE (oll) als auch Debian (aktuell)

    [Edit]
    Wurde im Chat aufgehalten... stand ja schon was dazu hier
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 supersucker, 13.02.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ok,

    danke für alle Hinweise, das ist jetzt doch klarer geworden.....:)

    Komisch, ich hätte schwören können, das ich /dev/eth0 nicht nur unter nicht linuxoiden sondern auch unter etlichen Linux-Sytemen gesehen hab.....:think:
     
  12. #10 Jabo, 13.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2007
    Jabo

    Jabo Aufgabe ohne Minister

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mir schwabbern da auch so Erinnerungen durch die Ganglien (die ich noch habe...), aber das wird wohl mit der Kernel-Version zu tun haben können sollen haben würden wie auch immer
     
Thema:

kein /dev/eth0 vorhanden aber ifconfig zeigt es an?

Die Seite wird geladen...

kein /dev/eth0 vorhanden aber ifconfig zeigt es an? - Ähnliche Themen

  1. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  2. Torvalds: »Kein Porno unter Linux«

    Torvalds: »Kein Porno unter Linux«: Ohne eine größere Ankündigung hat Linus Torvalds im Zuge des aktuellen Merge-Fensters einen Patch der Gruppe »Gesellschaft gegen Porno« in den...
  3. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  4. BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akute Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...
  5. RoboVM keine freie Software mehr

    RoboVM keine freie Software mehr: RoboVM, Hersteller der gleichnamigen Entwicklungsumgebung für Mobilsysteme, hat die Lizenz von der GPL in eine proprietäre Lizenz gewandelt. Nach...