KDE4.3 Amarok2.1.1 Sound

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von flammenflitzer, 28.08.2009.

  1. #1 flammenflitzer, 28.08.2009
    flammenflitzer

    flammenflitzer Routinier

    Dabei seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Sound ist bei mir korrekt eingerichtet und funktioniert. Unter Systemeinstellungen Multimedia ist gelistet
    HDA NVidia ()
    HDA NVidia () #1
    HDA NVidia, ALC888 .....
    PulseAudio
    Die letzten 3 geben keinen Ton von sich, lassen sich aber nicht entfernen. Wenn ich Amarok starten erscheint
    Code:
    HDA NVidia () funktiioniert nicht, es wird auf HDA NVidia () #1 ausgewichen.
    Jetzt ist nichts zu hören. Dann muss ich Amarok beenden, neu starten und Sound ist vorhanden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kleinweich, 28.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Dieselbe Fehlermeldung erscheint bei mir (KDE 4.2.4) nach jedem booten.

    Ich habe mich damit abgefunden, dachte aber es wäre durch KDE 4.3 dann gelöst ... schließlich ... :

    ""The KDE community has fixed over 10,000 bugs and implemented almost 2,000 feature requests in the last 6 months. Close to 63,000 changes were checked in by a little under 700 contributors. Read on for an overview of the changes in the KDE 4.3 Desktop Workspace, Application Suites and the KDE 4.3 Development Platform."

    Ist es also offenbar nicht ... :-(

    (KDE 4.3 lässt sich bei mir nicht per one-click-installer installieren sondern liefert einen "Unbekannten Fehler", deshalb habe ich es bisher gelassen.)

    Bei mir ist nur die Fehlermeldung etwas hässlich. Sobal die verschwunden ist, geht der Ton zu 95 %. Nur ab und zu ist die Lautstärke auf Null gestellt, was ich dann korrigieren muss.

    Offenbar ist KDE4 tatsächlich eine so grundlegende Neuprogrammierung, dass solche bugs eben auftreten können. Das bleibt als "Wermutstropfen" oder Wehmutstropfen? Na, jedenfalls als Trost ...
    Linus Torvalds soll KDE4 nach kurzem Antesten sofort wieder entfernt haben, weil es zunächst so verbugged war.

    Dass man Hardware nicht entfernen kann, obwohl sie das System lähmt, ist wirklich schon öfter mein Problem gewesen:

    http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=41274

    Vielleicht hilft das ja auch hier?

    EDIT: Wizzich? Soeben erhielt ich per SuSe-Updater-Applet einen Fix, der die oben erwähnte gelegentliche Stummschaltung aufheben soll! ;-))
     
  4. Izual

    Izual His Divine Shadow

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es mittlerweile neues zu diesem Thema? Seit heute morgen meldet Phonon das meine Soundkarte (gleiche Karte wie der Threadersteller, HDA NVidia) nicht funktioniert. Alle anderen Programme die Phonon nicht benutzen, wie Firefox, VLC oder der SMPlayer laufen ohne Probleme.
    Aus Entwickler Sicht muss Phonon ne tolle Sache sein, aber aus User Sicht ist es wirklich das Letzte. Irgendwie scheint KDE auch keine Arbeit mehr darin zu investieren. In den Changelogs taucht es kaum noch auf und das Phonon immer noch nicht mit Equalizern umgehen kann ist einfach nur arm.

    Naja, kennt jemand ein Fix für die Geschichte?
     
  5. #4 flammenflitzer, 14.12.2009
    flammenflitzer

    flammenflitzer Routinier

    Dabei seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir tritt das Problem nicht mehr auf. Man kann sounddevices für phonon explizit deaktivieren: ~/.kde4(.X)/share/config/phonondevicesrc
     
  6. #5 Gast123, 15.12.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

  7. Izual

    Izual His Divine Shadow

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Hmm hört sich nicht wirklich nach meinem Problem an, aber danke für die Mühe.

    Mein aktueller Workaround ist ein force-reload von alsa nach jedem Neustart. Ist ziemlich dumm das jedes mal machen zu müssen aber danach läufts...
    Jetzt wo ich das grad schreibe frag ich mich ob das was mit Windows zu tun hat. Hab jetzt gar nicht aufgepasst ob das Problem nur dann auftaucht wenn ich davor Windows am laufen hatte.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Gast123, 15.12.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Wieso sollte es an einem anderen Betriebssystem liegen.
    Wenn du neustartest, werden temporäre Speicher geleert, also z.B. der Hauptspeicher.
    Wie soll da noch ein Windows Hardwaretreiber die Soundkarte manipulieren können?

    MfG,
    Schard
     
  10. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    es gibt bei einiger hardware sachen die man unter windows(oder besser mit den treibern unter windows) an/ausschalten kann, und unter linux nicht, aber ich bezweifel das das bei den hda-intel-chips der fall ist.

    ich weiss da jetzt akut nur von netzwerkkarten die man in den standby schicken kann(oder was ähnliches hatte das auch nur mal gelesen), aber unter linux nicht aufwecken kann/konnte.
     
Thema:

KDE4.3 Amarok2.1.1 Sound