KDE installieren + laufen lassen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von BillaBong, 15.08.2007.

  1. #1 BillaBong, 15.08.2007
    BillaBong

    BillaBong Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also komme mit folgendem Problem,habe folgendes Angebot von STRATO wahrgenommen


    http://www.strato.de/v-power/index.html

    STRATO
    V-PowerServer C

    # Leistungsmerkmale:
    - RAM-Garantie mind. 256 MB
    - RAM dynamisch bis zu 700 MB
    - Inklusiv-Traffic bis zu 750 GB
    - Festplattenspeicher 15 GB (RAID1)
    - Maximal 10 V-Server je Hardware!
    - Echte eigene IP-Adresse!

    # Jederzeit kostenlos Betriebs-
    system wählen und wechseln:
    NEU: openSUSE Linux 10.1 mit
    Plesk 8.1 oder Debian Linux

    Betriebssystem ist in meinem Fall

    openSUSE Linux 10.1 mit
    Plesk 8.1

    Würde jetzt ganz gerne eine grafische Oberfläche habe wie z.b. KDE.
    Da ich aber ein Laie bin komm ich nicht wirklich damit klar diese überhaupt zu installieren
    bzw. zu starten.
    Habe mir auch schon Tutorials durchgelesen und Anleitungen
    aber irgendwie hat es noch nicht klick gemacht und ich steh immer noch auf dem Schlauch.
    Installieren habe ich mit Yast (glaube ich hinbekommen), hab einfach mal

    ____________________________________________________________________________

    kdelibs

    Erforderlich

    Dieses Paket enthält Bibliotheken, die von allen KDE-Anwendungen gebraucht werden.
    kdebase

    Erforderlich

    Dieses Paket enthält die Standardanwendungen, die den Kern der KDE-Arbeitsumgebung bilden; den Fenstermanager, den Terminal-Emulator, das Kontrollzentrum, den Dateimanager und die Kontrollleiste.
    aRts

    Erforderlich

    Der aRts-Soundserver. Ein mächtiger und Netzwerktransparenter Soundserver.

    ____________________________________________________________________________

    und noch ein paar Sachen wie Multimedia Kram von kde installiert.
    Jetzt wird es aber kompliziert, wie gehe ich weiter vor?
    Brauche ich noch irgendwelche Sachen, Programme oder sonst was?
    Muss ich irgendwas im System ändern oder sonst welche Einstellungen vornehmen?
    Blick nicht so wirklich durch und die Anleitungen die ich bisher gelesen habe, haben mich
    auch mehr verwirrt als dass sie mir weiter geholfen haben.
    Hoffe ihr seit so hilfsbereit und könnt mir weiterhelfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 15.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Kuendige den Server und beschaeftige dich erstmal zu Hause damit. Installiere mal einen VNC-Server usw. bevor du das auf einem VServer machst, der dann naemlich super mies abgesichert sein wird, bei dem Wissen, das du mitbringst. KDE auf 256MB RAM wird eh eine Qual. Da wirst du gerade bei SuSE ziemliche Geschwindigkeitsprobleme bekommen, wenn du nicht extrem viel optimierst.
     
  4. #3 BillaBong, 16.08.2007
    BillaBong

    BillaBong Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hmmm... naja das hört man immer wieder, erstmal in Ruhe zu Hause beschäftigen dann erst im inet ;)
    ist ja auch eigentlich logisch nur jetzt habe ich den vserver und würde den auch ganz gerne nutzen ;).
    Bin davon ausgegangen das SUSE = KDE ist.
    KDE ist ja eigentlich für einen Linux Laien gedacht, desshalb dachte ich auch das ich damit klar kommen.
    Kapier das eh nicht, KDE ist für Laien und Linux Neulinge gedacht, es zu installieren bedarf allerdings gewisse Linux Kenntnisse. Irgendwie doch ein bisschen dämlich oder?!
    Wäre desshalb ganz nett wenn ich jetzt irgendwie die KDE zum laufen bringen könnte, weil sonst ist der Geld für 3 Monate ja rausgeschmissen :), und muss ja auch nicht sein.
    Vieleicht kann mir ja jemand behilflich sein oder hat Lust mir das Teil eben auf KDE zu konfigurieren.
    Wäre euch jedenfalls sehr dankbar, würd euch auch ein paar euro dafür via Paypal o.ä. abdrücken ;). Hätte ich kein Problem mit.
    Wer Interesse bzw Zeit hat:

    Meine ICQ Nummer
    461445066
     
  5. #4 sinn3r, 16.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2007
    sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Und wieso ignoriest du das?
    Tu es nicht, fahr ihn runter und versuch den Vertrag wieder zu stornieren
    ...
    Komplett falsch.
    Auch hierzu sage ich mal nichts.
    Tu es nicht, du fährst ja nicht ohne Führerschein Auto, weil du ja schon eins hast.
     
  6. #5 gropiuskalle, 16.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Billabong, die Warnungen hier sind absolut berechtigt - ein server ist nun mal etwas völlig anderes als ein home-desktop, und es bedarf einige Kenntnisse, ihn ausreichend abzusichern. Es sollte keine Frage des Anfängerglücks sein, ob dieser baldigst gehackt und für düstere Zwecke missbraucht wird oder nicht.

    Deine Fragen offenbaren, dass Du wirklich null Plan von Linux hast, Deine laxe Herangehensweise an die Thematik darüber hinaus ein mangelndes Risikobewusstsein. Mag sein, dass Du, wenn Du die Ratschläge hier befolgst, die Rate für drei Monate Servermiete aus dem Fenster geworfen hast, aber das ist ein Klacks im Vergleich zu den Kosten, die Du aufbringen musst, wenn Du Dich für die Folgen mangelnder Absicherung verantworten musst - und Du kannst davon ausgehen, dass genau dies notwendig sein wird. Allein Dein Anwalt dürfte Dich ein vielfaches kosten.

    Und das ist auch der Grund, weshalb bitmuncher und sinn3r hier nicht weiter auf Deine Fragen eingehen, denn technische Details sind angesichts Deiner Ahnungslosigkeit völlig nebensächlich. Das ist so, als ob Du in einer Sprengstofffabrik fragst, wo die Raucherecke ist.

    Installiere Dir doch erstmal in Ruhe ein Linux auf Deinem home-desktop und überlege Dir in so zwei Jahren nochmal, ob Du Deinen Kopf für die Risiken wirklich hinhalten willst.
     
  7. #6 bitmuncher, 16.08.2007
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Schau mal in der Boardsuche nach 'rootserver staatsanwalt'. Und wenn du dann das Risiko kennst, überleg dir nochmal ob du weiterhin als Laie etwas machen willst, wofür man als Systemadministrator im Normalfall Zertifizierungen vorweisen muss.
    Ein Laie installiert normalerweise KDE auf dem heimischen PC und nicht remote auf einem Server. Auf einem Server bringt dir KDE nämlich garnichts, wenn du nicht auch noch einen Remote-Desktop-Server einrichtest. Wenn du den laufen läßt, wäre das Risiko aber, daß du keine Ahnung hast, wie man VNC korrekt absichert, so daß die Kiste vermutlich binnen kürzester Zeit gehackt ist. Nicht umsonst benutzen die meisten Systemadministratoren SSH für die Konfiguration und Wartung eines Linux- oder Unix-Servers und lassen von grafischem Müll die Finger.
    Sieh es als Lehrgeld. ;)
    Würde dich 80-120 Euro kosten, wenn ich einfach mal meinen Stundensatz, den ich als Freiberufler hatte, als Grundlage setze. Das Ergebnis, daß du bekommen würdest, wäre ein arschlangsamer Remote-Desktop, der zwar schick aussieht, aber für die schwache Hardware einfach total oversized ist. KDE mit (im worst case) 256 MB RAM und dann auch noch auf einer Maschine, auf der andere VMs auch noch CPU-Leistung fressen, kannst du absolut knicken. Du würdest dich nur noch mehr ärgern als darüber, wenn dir keiner dabei hilft. Finger weg von 100MBit-Servern, wenn man keine Ahnung hat! Dir ist ganz offenbar nicht bewußt, was du damit für Verantwortung übernimmst.
     
  8. #7 supersucker, 16.08.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Nur damit das mal klargestellt wurde:

    KDE ist ein Desktop Environment - nennen wir es mal graphische Oberfläche der Einfachheit halber.

    Das __kann__ man auf ein Linuxsystem aufspielen wie z.B. Suse.

    Zu der Unsinnigkeit deines Vorhabens wurde schon genug gesagt, dazu brauch ich mich nicht mehr äußern.

    Wenn du dir viel Ärger ersparen willst dann laß es.

    Ansonsten gibt's halt in 1 - 2 Wochen eine Spamschleuder mehr im Netz.

    Länger dürfte es nämlich nicht dauern bis einer deinen Server geknackt hat.

    Also spar dein Taschengeld schon mal für die Gerichtskosten und Schadensersatzforderungen.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 hofmannc11, 16.08.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Einfache sachen wie ein KDE installieren oder Kompillieren bekommst du nicht hin, aber einen V-Server zu administrieren das traust du dir zu? Sehr Optimistisch.

    Ich schaue gerade in meine Kristallkugel und sehe deine Zukunft:
    In zwei Monaten liegt ein schreiben vom Staatsanwalt in deinem Briefkasten, weil mit deinem Server Dummheiten gemacht wurden.

    Ich will dich hier nicht persönlich angreifen aber meiner Meinung nach ist deine Idee mit einem eigenen Server ein Zeichen von Dummheit. Bestimmt hast du dir auch nicht die AGB durchgelesen, wo steht Der Kunde haftet für seinen Server!

    Wieso ist es eigendlich so ein Trend das jeder ohne Erfahrung und Ahnung einen eigenen Server haben will. Was kann ein V-Server was ein normaler Webspace nicht auch kann? PHP, MySQL usw. gibt dort auch. Und wenn du nicht mal dazu in der Lage bist KDE zum laufen zu bekommen, unterstelle ich dir jetzt das du auch keine Server/Client Anwendungen schreiben kannst und wirst, wofür solche V-Server eigendlich gedacht sind.

    Sorry, aber inzwischen wird jeden Tag einmal gefragt "Wie geht das mit meinen Server...."

    Gruß
     
  11. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
Thema:

KDE installieren + laufen lassen

Die Seite wird geladen...

KDE installieren + laufen lassen - Ähnliche Themen

  1. pyOBD installieren / zum laufen bekommen?!

    pyOBD installieren / zum laufen bekommen?!: Hi, Hab mich endlich mal durch gerungen auf meinen Netbook auch OpenSuse (12.1) zu installieren. Da das Netbook u.a. zum auslesen von unseren...
  2. Packages installieren

    Packages installieren: Hallo Forum, ich kämpfe mich weiter in Solaris rein. Nun aber eine Frage zur Package Installation. Während ich an unserem Solaris 11 Server...
  3. Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren

    Artikel: I2P unter Ubuntu auf dem Raspberry Pi 2 installieren: Das »Invisible Internet Project« (I2P) ist ein Overlay-Netz, welches einen hohen Grad an Anonymisierung bietet. Aufgrund seines geringen...
  4. Probleme beim installieren

    Probleme beim installieren: Moin! Ich habe mir vor ein paar Wochen einen Hyrican Intel® i5, 8192MB DDR3-RAM, 1TB Speicher + 120GB SSD,GF GTX750Ti »Military 4610 PC gekauft....
  5. Solaris 10 von USB Stick aus installieren

    Solaris 10 von USB Stick aus installieren: Hallo! Leider finde ich nichts brauchbares im Netz, deshalb melde ich mich hier. Habe einen Rechner, auf den ich Solaris 10 installieren...