KDE 4.2.4 "release 2": Dateien löschen ein Drama

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von Kleinweich, 27.08.2009.

  1. #1 Kleinweich, 27.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kann jemand bestätigen, dass es nicht an einer zufälligen Konfiguration bei mir liegt?

    Bei mir fährt der Lüfter der CPU dramatisch hoch, dass System quält sich offenbar mit jeder, einzelnen kleinen Datei ab, wenn ich mal so, sagen wir, zehn Dateien im Dolphin oder (!) Konqueror markiere, und dann "in den Mülleimer" werfen lasse.
    Ohne Übertreibung benötigt er pro Datei ca. eine gute Sekunde.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast123, 27.08.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Gehts mit mv denn schneller?
    Liegt vielleicht an einer schlechten Festplatte.
     
  4. #3 Kleinweich, 27.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Jo, danke für die Erinnerung an die Konsole.
    Vergesse ich echt immer wieder!
    Mit rm waren die Dateien für die er sonst 30 Minuten gebraucht hätte innerhalb einer Sekunde gelöscht!
    mv konnte ich nicht verwenden, weil ich immer noch nicht raus habe, wo bei KDE4 der Mülleimer liegt. ;-)

    Langsam dämmert mir, warum Linus Torvalds KDE4 ruckartig von seinem Rechner wieder runtergeschmissen hat ... :-(
     
  5. #4 Gast123, 27.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.08.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Der Mülleimer heißt
    Code:
    /dev/null
    
    Die Daten sind mit rm oder mv * /dev/null dann aber für immer weg.

    Der Mülleimer in KDE heißt in jedem Ordner ".Trash".

    MfG
     
  6. #5 Kleinweich, 27.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ja, danke -aber die sollten auch wirklich nur weg, die Daten.
    Aber ja, natürlich ist das keine Dauerlösung.
    Viel zu umständlich im Alltag.
    Gottseidank muss ich regelmäßig nicht mehr als fünf oder so löschen aber darüber wird's grauslig. ..


    Nicht bei KDE4 - offenbar.
    Dort gibt es, jedenfalls nicht in jedem Ordner, kein ".Trash".
    Ich habe es in keinem Ordner gefunden ... habe natürlich nicht in allen suchen können.
     
  7. #6 Gast123, 27.08.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Hm, stimmt.
    Bei mir gibts den auch net.
    Ich weis dann nicht, wie KDE4 das unter der Haube regelt...

    MfG
     
  8. #7 slackfan, 27.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2009
    slackfan

    slackfan König

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Das ist Käse. Freedesktop spezifiziert den Mülleimer in ~/.local/share/Trash/files.
    Ich vermute mal, dass Kleinweichs Problem ist, dass er von einer externen USB-Platte löschen will. Dadurch werden die Daten natürlich in besagten Ordner verschoben, der nicht auf der externen Platte liegt. Die Daten wandern also über das USB-Kabel. Das dauert natürlich. Um Daten direkt und ohne Mülleimer zu löschen, benutzt man in der Regel die Shift-Taste. Die muss man drücken, während man die Taste "Entfernen" wählt oder im Kontextmenü auf "in den Mülleimer verschieben" klickt. Alternativ kann man auch zuerst Shift drücken und dann das Kontextmenü öffnen. Das passt den Menüeintrag automatisch an. Weiter befindet sich im Menü Bearbeiten ein Eintrag zum sofortigen Löschen.

    cu
     
  9. #8 Gast123, 27.08.2009
    Gast123

    Gast123 Guest

    Ja, hatte ich auch nur in einem ergoogleten Post gelesen.
    Habe angenommen, dass das stimme.
    Wir haben aber ja bereits festgestellt, das es nicht stimmt. Danke für die Info, jetzt weis auch ich wo er ist. ;-)

    MfG
     
  10. #9 Kleinweich, 27.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Nein, sorry - das hätte ich natürlich erwähnt, wenn es um das Löschen von Dateien auf der usb-Festplatte gegangen wäre. Nein, hier handelt es sich um die originäre Linux-Festplatte.
    Das Löschdrama bleibt somit unerklärlich.
    Naja, scheint offensichtlich ein KDE-Problem zu sein: Es tritt bei Konqueror und Dolphin auf, nicht aber beim Löschen per Konsole.

    Aber vielleicht ist die Diskussion auch müßig:
    "The KDE community has fixed over 10,000 bugs and implemented almost 2,000 feature requests in the last 6 months. Close to 63,000 changes were checked in by a little under 700 contributors. Read on for an overview of the changes in the KDE 4.3 Desktop Workspace, Application Suites and the KDE 4.3 Development Platform."

    Leider lässt sich KDE 4.3 bei mir nicht per SuSe "one-click-install" installieren: "Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten!"
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Lösung gefunden und ausprobiert!
    Klappt !

    http://forum.kde.org/viewtopic.php?f=22&t=33018
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Redest Du hier nicht auch von zwei verschiedenen Dingen? Wenn Du mit dem File-Browser loeschst, werden die Dateien ja wohl nur verschoben. Wenn der Muelleimer auf einer anderen Partition liegt, muessen dazu auch tatsaechlich die ganzen Daten verschoben werden. Mit 'rm' wird doch nur der Platz auf der Platte als beschreibbar freiggeben, d.h., die Daten selber muessen gar nicht gelesen werden.
     
  13. #11 Kleinweich, 28.08.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ja, du hast natürlich Recht.
    Im Übrigen ist die echte Geschwindigkeit, die man erwarten kann, nun durch Löschen der Größenbeschränkung des Mülleimers erst gegeben.
    Die zuvor erwähnte - und ausprobierte - Lösung ergab nur eine zwischenzeitliche Beschleunigung, nach reboot wurde es wieder kontinuierlich langsamer.
    Nebenbei: Das Problem soll auch in KDE4.3 noch bestehen und angeblich in KDE4.4 behoben sein.
     
Thema:

KDE 4.2.4 "release 2": Dateien löschen ein Drama

Die Seite wird geladen...

KDE 4.2.4 "release 2": Dateien löschen ein Drama - Ähnliche Themen

  1. Kali Linux 2016.01 stellt auf Rolling Release um

    Kali Linux 2016.01 stellt auf Rolling Release um: Kali Linux, eine Distribution für Penetrationstests, ist offiziell von Debian Stable auf Debian Testing als Grundlage umgestiegen. Weiterlesen...
  2. Webserver Nginx Plus Release 6 freigegeben

    Webserver Nginx Plus Release 6 freigegeben: Während vor zwei Wochen die Open-Source-Version Nginx 1.7.12 erschien, folgte nun die kommerzielle Version Nginx Plus Release 6 (R6), die mit...
  3. Statusbericht des Release-Teams zu Debian 8 »Jessie«

    Statusbericht des Release-Teams zu Debian 8 »Jessie«: Debian 8, die nächste stabile Veröffentlichung von Debian, wird nicht im Januar kommen, so Niels Thykier, der Release-Manager für Debian 8....
  4. Trinity mit zweitem Release-Kandidaten für R14.0.0

    Trinity mit zweitem Release-Kandidaten für R14.0.0: Trinity ist eine Desktop-Umgebung, die auf dem offiziell nicht mehr gepflegten KDE 3 basiert. Nach zwei Jahren Arbeit an R14.0.0 steht eine...
  5. Kurztipp: make-test-release: Ein Werkzeug für Ubuntu-Paketbetreuer

    Kurztipp: make-test-release: Ein Werkzeug für Ubuntu-Paketbetreuer: Mit den Skripten des Pakets »make-test-release« lässt sich das Bauen von Paketen weitgehend automatisieren. Weiterlesen...