Kann usb Stick nicht mounten!

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Ruebenmaster, 22.02.2004.

  1. #1 Ruebenmaster, 22.02.2004
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Hallo Leute,
    ich hab mal wieder eine kleinere Diskussion mit meinem debian.

    Ich habe einen Rechner mit debian 3.0 und wmaker drauf. Wenn ich in diesen meinen usb Stick einstecke, so wird dieser unter /proc/bus/usb/device eingetragen. Ich kann mir das schön mit usbview anschauen. Er meldet einen "Solid state disk" und brilliert mit der Angabe der Seriennummer und der Grösse von 64MB. Dazu noch viele weitere Informationen, die ich hier nicht alle aufzählen möchte.

    Allerdings scheitern alle Versuche, das Gerät mit /dev/sda* zu mounten. Auch die zusätzliche Angabe von fat oder fat32, als zu erwartendes Dateisystem, funktioniert nicht.

    Hat hier jemand Erfahrung mit dem Mounten von diesen usb Teilen.

    Für ein paar Tipps wäre ich dankbar.

    Viele Grüsse aus dem Kraichgau
    DER Ruebenmaster
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 22.02.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    versuch es mal ohne angebe vom datensystem typ
     
  4. #3 Ruebenmaster, 22.02.2004
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Hallo qmasterrr,
    ich hatte zu Beginn versucht, den Stick ohne die Angabe von Filesystem zu mounten, dann erhalte ich die Meldung, dass dies kein Block Device ist. Erst danach kam mir die Idee mit dem usbdevfs...

    Er mounted, wenn ich "mount /dev/sda -t usbdevfs /mnt" eingebe. Allerdings zeigt er mir nicht den Inhalt des Datenträgers an sondern ein Verszeichnis 001 und zwei Dateien: Device und Drivers. Mehr auch nicht. In dem Verzeichns 001 befinden sich zwei Dateien, die da heissen: 001 und 002. Es sind keine Textdateien.

    Tja, weiter bin ich noch nicht mit dem Ding... ;o)

    Gruss
    Ruebenmaster
     
  5. #4 qmasterrr, 22.02.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    wie heißt der USB stick?
     
  6. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    In welchem Filesystem ist der Stick lt. Windows formatiert. Meiner war als ich ihn neu hatte FAT32 aber lies sich dann anstandslos auf NTFS formatieren. Ich hab keine Ahnung wie das physikalisch funktioniert aber es ist wohl offensichtlich möglich jedes (?) Filesystem auf einen USB-Stick zu schreiben.
     
  7. #6 damager, 23.02.2004
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    und du bist sicher das er unter /dev/sda* eingebunden wurde?
    was sagt das syslog (/var/adm/messages) wenn du den stick ansteckst?

    poste doch mal die ausgabe hier :]
     
  8. #7 Ruebenmaster, 23.02.2004
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    anderes Dateisystem

    Hallo Leute,
    ich sitze erst heute Abend wieder am Rechner und werde dann einmal ein anderes Dateisystem auf dem Stick ausprobieren. ich gebe dann Bescheid, wie es gelaufen ist.

    Gruss
    ruebenmaster
     
  9. #8 Diabolo, 23.02.2004
    Diabolo

    Diabolo Tripel-As

    Dabei seit:
    10.03.2003
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/Kärnten
    Hi, hier ist ein Auszug aus meiner fstab:

    /dev/sda1 /mnt/USB-Stick vfat noauto,user 0 0


    LG Diabolo
     
  10. #9 Ruebenmaster, 29.02.2004
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    Hallo Leute,
    er mag immer noch nicht.

    Ich habe Euere Tipps wegen des USB Sticks befolgt, leider ohne Erfolg. Ich habe den Kernel neu kompiliert und ihm FAT und FAT32 mitgegeben, auch ohne Erfolg. Irgendwie bin ich jetzt am Ende meiner Weisheit angekommen. Er lässt sich weiterhin nur mit "mount /dev/sda -t usbdevfs /mnt" mounten. Dann werden die Dateien "001 002 device driver" angeszeigt.
    Der USB Stick wurde einst bei ARLT gekauft und heisst "KingMAX" - USB Flash Drive 64MB.
    Ich hab auch mal beim MAC nachgesehen, wo er tadellos funktioniert. Aber das was ich dort in den verschiedenen Dateien sehe, kann ich nicht für debian nutzen... ;o(

    Ich besorge mir mal einen anderen USB Stick um zu sehen, ob dieser dann läuft.

    Übrigens erscheint beim Einstecken des Wechseldatenträgers (Igitt, ein Windowsbegriff... :o) ) folgende Meldung:

    hub.c: USB new device connect on bus 1/2, assigned device number 2
    usb.c: USB device 2 (vend/prod 0xea0/0x6803) is not claimed by any active driver

    Nur mal so zur Info...

    Gruss aus dem Kraichgau
    DER Ruebenmaster
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Paradiser, 29.02.2004
    Paradiser

    Paradiser Druckmacher

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    zu diesem thema haben wird grade was in unsere mailinglist vllt hilfts

     
  13. #11 Ruebenmaster, 29.02.2004
    Ruebenmaster

    Ruebenmaster Edna lebt! mit OpenSuSE

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kraichgau, klar!
    USB und kein Ende... ;o)

    Hi Paradiser,
    danke für den Hinweis und das Mail. Ich habe den kudzu per apt-get installiert. Beim Start erkennt er den Stick am USB Port und es flattern ein paar zuversichtliche Meldungen vorbei... Tortzdem bleibt es bei den oben genannten Dateien, die da erscheinen. Der Inhalt wird mir weiter vorenthalten... Mal sehen was mir morgen noch dazu einfällt... :o)

    Gruss
    Ruebenmaster
     
Thema:

Kann usb Stick nicht mounten!

Die Seite wird geladen...

Kann usb Stick nicht mounten! - Ähnliche Themen

  1. Kann man das 'sticky bit' bei mac OSX-Terminals per keyboard setzen?

    Kann man das 'sticky bit' bei mac OSX-Terminals per keyboard setzen?: Kann man das 'sticky bit' bei mac OSX (10.6. oder sonstwo)-Terminals per keyboard setzen? Um ein Terminal mitzubewegen, wenn man von einem...
  2. USB-Stick wird nicht erkannt

    USB-Stick wird nicht erkannt: Hallo Forumsfreunde, ich habe Probleme mit meiner USB Schnittstelle, habe versucht aus anderen USB-Stick Fragen etwas zu lernen, aber keine...
  3. Sony Memory Stick wird nicht erkannt

    Sony Memory Stick wird nicht erkannt: Achja heute hab ich wieder probleme ?( Ich hab in meinem Laptop nen Kartenleser ... und SD Karten werden auch ohne Probleme erkannt und...
  4. WLAN-Stick unter Linux: Connected, kann aber nicht zugreifen

    WLAN-Stick unter Linux: Connected, kann aber nicht zugreifen: Hallo. Ich hab es vor kurzem doch mal wieder mit Linux probiert und jetzt klappts auch endlich mal bei mir. :) Nun aber direkt zu meinem...
  5. dlink benutzen oder siemens einschicken? wlan stick bleibt unerkannt...

    dlink benutzen oder siemens einschicken? wlan stick bleibt unerkannt...: . . .