kann auf ntfs nix schreiben (auch nicht als root)

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von fwolle, 15.01.2008.

  1. fwolle

    fwolle Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hall, ich habe mir leztens die neue version von debian runtergeladen, installiert , xampp usw draufgemacht, alles kein problem, nur an der fstab binn ich am verzweifeln:

    Code:
    # /etc/fstab: static file system information.
    proc            /proc           proc    defaults        0       0
    /dev/hda2       /windows/C      ntfs    auto,user,umask=022 0 0
    /dev/hda3       /               ext3    defaults,errors=remount-ro 0       1
    /dev/hda4       none            swap    sw              0       0
    /dev/hdc        /media/cdrom0   udf,iso9660 user,noauto     0       0
    /dev/fd0        /media/floppy0  auto    rw,user,noauto  0       0
    
    
    ich habe die fstab schon bearbeitet, die ntfs partition wird auch beim starten gemountet, nur ich kann nix schreiben. und wenn ich versuche die zugriffsrechte anzupassen, erscheint nur, das das nicht geht weil der datenträger schreibgeschüzt ist.
    es wäre auch ok, wenn ich nur als root schreiben könnte, das geht aber auch nicht.
    ich hoffe ihr könnt mir helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomekk228, 15.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    ntfs-3g ist das zauberwort.

    Google mal dannach ;)

    Wärst auch drauf gestoßen wenn du gegoogelt oder die Sufu benutzt hättest :)
     
  4. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    versuch mal sudo apt-get install ntfs-3g

    das sind die treiber dazu

    mfg

    tomekk war schneller :>
     
  5. #4 tuxlover, 15.01.2008
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    du kannst normalerweise von linux aus nicht schreibend auf eine ntfs platte zugreifen.

    dafür brauchst du die ntfs-3g treiber, die du erst installieren musst. dann müsste es eigentlich danach so gehen:

    Code:
    mount -t ntfs -o rw /dev/foo /mnt/bar
    
     
  6. #5 biotecs, 15.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danach solltest du mit

    Code:
    mount -t ntfs /dev/bla /mnt
    oder mit

    Code:
    ntfs-3g /dev/bla /mnt
    die NTFS Partition schreibend mounten dürfen. Eventuell will er noch nen -f, je nachdem ob die Partition das letzte Mal sauber ausgehangen wurde oder nicht.
     
  7. fwolle

    fwolle Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ging aber flott :D

    Danke für die schnelle antwort, aber klappt net ganz (schon vorher gemacht)... als ich die deb datei installieren wollte meckerte das system kp warum irgendwas mit libc6 (ist installiert) selber kompilieren geht auch net. mekkert rum das fuse fehlt (obwohl schon mind. 3x kompiliert und installiert) aber bisher habe ich libntfs installiert. kann man damit auch was anfangen?
     
  8. #7 Tomekk228, 15.01.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Warum kompilieren?!

    Was hast du für ein System bzw Distri?

    Installier ntfs-3g und seine abhängigkeiten usw per paketmanager.
     
  9. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    wer lesen kann ist klar im vorteil :>

    wenn du den packagemanager benutzt und keine package datei, bekommst du auch einen abhängigkeitsbaum ausgespuckt, welche pakete du noch benötigst und welche im konflikt stehen .....

    aus diesem grund immer den packagemanager benutzen :) dazu isser da

    also apt-get install ... wird dir ausspucken, was fehlt und was im konflikt steht

    mfg

    edit :
    @tomekk einigen wir uns dadrauf das nur einer schreibt wenn wir schon das selbe schreiben *fg
     
  10. #9 biotecs, 15.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Er sollte die Abhängigkeiten aber alleine auflösen wenn du aptitude install ntfs-3g machst. Da musst du nichts selber installieren und dir auch nicht die Debian Pakete direkt ziehen.
     
  11. fwolle

    fwolle Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    nix gefunden. muss man aptitude vorher irgendwie einrichten? ich hab vorher SuSe installiert gehabt und von daher kenn ich mich damit nicht so aus.
     
  12. #11 biotecs, 15.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schau dir die /etc/apt/sources.list an, kommentier die Quellen aus und mach nen apt-get update oder aptitude update und danach dann das oben besagte. ;)
     
  13. foexle

    foexle Kaiser

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    aptitude ist der packagemanager von gentoo nicht von debian -.-

    lies mal 1 oder 2 posts oben drüber

    mei mei
     
  14. fwolle

    fwolle Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    waren schneller da als ich :D naja ich guck mal nach.. aber troztdem danke. melde mich nacher evtl.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Pößneck
    Selten so gelacht.

    emerge ist der "Paketmanager" von Gentoo, aptitude ist sehr wohl von Debian.
     
  17. #15 biotecs, 15.01.2008
    biotecs

    biotecs Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....
     
Thema:

kann auf ntfs nix schreiben (auch nicht als root)

Die Seite wird geladen...

kann auf ntfs nix schreiben (auch nicht als root) - Ähnliche Themen

  1. Ntfs wird nicht richtig erkannt

    Ntfs wird nicht richtig erkannt: hi, mal wieder ein seltsames Problemchen..... Linux erkennt die Windows 7 boot Partition (NTFS) nicht, obwohl er die Backup Partition erkennt...
  2. kann nicht auf die NTFS Festplatte zugreifen

    kann nicht auf die NTFS Festplatte zugreifen: Hallo, ich bin neu hier :hilfe2: ich habe folgendes problem: ich hatte opensuse 10.3 auf meiner notebook festplatte und habe wohl beim...
  3. NTFS-PARTITION kann nicht gelesen werden

    NTFS-PARTITION kann nicht gelesen werden: Hallo, ich hab ne USB platte m,it 160 gb welche in 2 partitionen aufgeteilt ist. eine par. hat 30gb und is ne fat32 die andere hat 130 gb und...
  4. Kann Datein auf NTFS Patrition nicht finden

    Kann Datein auf NTFS Patrition nicht finden: Kann Dateien auf NTFS Patrition nicht finden hallo linux freaks, ich habe folgendes Problem und zwar auf einer Partition (NTFS) habe ich...
  5. Wie kann ich x Zeichen hinter einem bestimmten Wort ausgeben ?

    Wie kann ich x Zeichen hinter einem bestimmten Wort ausgeben ?: In mehreren Dateien ist immer mehrfach ein bestimmtes Wort enthalten, gefolgt von einem "=". Ich möchte mir die dahinter folgenden 10 Zeichen...