Ist Linux was für mich

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von AsbITO, 02.10.2006.

  1. AsbITO

    AsbITO Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.10.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi leute arbeite im moment noch mit Windows XP. In meiner Freizeit Programmiere ich oft und mache webesigne. In Zukunft würde ich im Beruf gern was mit Grafik designe und animierung machen. Meine Frage sollte ich deswegen auf Linux unsteigen und wenn ja welche distribution. Welche Vorteile bietet mir Linux da?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schorsch312, 02.10.2006
    schorsch312

    schorsch312 Routinier

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 root1992, 02.10.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Es ist deine Entscheidung und du wirst denke ich etwas mehr um dein System kümmern müssen/können. Für 3D Sachen kann ich dir den Blender empfehlen.
     
  5. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das Linux seine Staerken nicht unbedingt im Grafik-Design hat, ist eigentlich allgemein bekannt. Hier ist wegen der groesseren Software-Auswahl und auch der Performance eher zu MacOS zu raten.
     
  6. #5 gropiuskalle, 02.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @ theton: Das sieht nicht mehr ganz so eindeutig aus, wenn auch freie Software im Animations- und Grafikbereich mit kommerziellen tools natürlich nicht mithalten kann. Jedoch sind Programme wie Maya von Alias äußerst leistungsfähig.

    Gründe für ein Betriebssystem sollten aber nicht allein einzelne Programme sein - Linux unterscheidet sich in vielen Punkten ganz prinzipiell von Windows, z.B. bezüglich der ausgefeilteren Rechteverwaltung, der schnelleren und regelmäßigeren updates und bugfixes, Hinsichtlich der zahlreicheren Möglichkeiten der persönlichen Abstimmung auf eigene Bedürfnisse und nicht zuletzt dadurch, dass es eine große 'Linux-Community' gibt, welche konstant versucht, das System als solches zu optimieren. Dass sind für mich die ausschlaggebenden Gründe für Linux.

    Den Vorteil wirklich professioneller freier Software wirst Du im Grafikbereich unter Linux (vorerst) jedoch nicht in Anspruch nehmen können.
     
  7. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wie die anderen schon sagten ist mit Grafik bei Linux wenig los!

    - GIMP ist in meinen Augen immer noch eine schwächere Alternative zu Photoshop, hat aber deutlich aufgeholt und wir in absehbarer Zeit (hoffentlich) gleich ziehen. Auch was den Workflow angeht!

    - Für 3D Animation ist Blender am Anfang gut, aber für Fortgeschrittene sind kommerzielle Programme auf jeden Fall sinnvoller, wie z.B. Maya oder 3dsmax.

    - HTML Seiten erstellen kannst mit Linux auf jeden Fall genauso gut wie unter Windows oder MacOS. Braucht man ja einfach einen Editor! :D

    Ich würde dir empfehlen Programme wie Blender und GIMP einfach mal zu testen. Wirst bald merken, ob dir die Programmvielfalt unter Linux passt! Auf die Meinung anderer würde ich mich nicht ausschließlich verlassen, da hier jeder ne andere Vorliebe und Gründe für den Gebrauch von Linux hat und diesen teilweise militant verteidigt! ;)


    mfg hex
     
  8. #7 Jehova1, 03.10.2006
    Jehova1

    Jehova1 Routinier

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die wilden Kerle wohnen
    Zb Kate oder Kwrite. Die sind beide vorinstalliert (bei den meisten distris) und besser als das notepad1 von windoof. (wegen Sytax-Highlighting)
    Außerdem hast du für serverseitige Scripts immer schon nen Apache drauf.
    Das Programmieren läuft unter Linux also > Windoof.
    Was mich aber immernoch abschreckt ist, dass der Photoshop außer mit dem teuren Programm "Crossover Office" garnicht läuft - Der Gimp stellt für mich da keine Alternative da.
     
  9. #8 Sharoz, 03.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2006
    Sharoz

    Sharoz Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Pah, ausgefeilte Rechteverwaltung mit Unix, sehr witzig, echt. Zumindest Win XP ist da deutlich flexibler. Nur die Grundeinstellungen sind da halt etwas schwachsinnig. Und die Updates bei Windows sind so schön planbar (monatl. Patchday). Das kann man von Linux nicht behaupten. Also, wenn du mehrere Maschinen aktuell halten willst, hast du in Sachen Sicherheitspatches mit Windows ein leichteres, weil planbares Spiel.

    Zum Thema:
    Gimp ist das "OS-Photoshop"
    Blender der "OS-3D-Modeller"
    Webdesign: Firefox mit Validator + Dev-Toolbar; Bluefish/Quanta als Editor, etc pp

    Die Frage ist, was dir persönlich liegt. Bei Linux/BSD/... hast du außerdem immernoch ein gewisses rumgefrickel bis alles so läuft wie du willst.
    Mac OS X ist da anspruchsloser, und es gibt für deinen Bereich auch sicherlich mehr alternativen. Ist aber auch ein kleines bisschen Teurer ^^

    Du kannst dir ja einfach mal Ubuntu anschauen. Wenn ich mich recht entsinne ist die Install-CD auch eine Live-CD, dh. du kannst ausprobieren ohne deine Festplatte verändern zu müssen.
     
  10. #9 root1992, 03.10.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Gimp + Blender läuft ja auch auf Win. Da kannst ja du die Progs testen+ einarbeiten. Für den Blender gibt es ein "Handbuch" bei den Wikiebooks, kannste downloaden.
     
  11. #10 gropiuskalle, 05.10.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Eben, und unter Linux eben per default schon weitaus sinnvoller - verlangst Du von einem Einsteiger, dass er derartige Konfigurationen selber erstellt? Und selbst wenn: schon mal was von AppArmor gehört? Wenn das nicht flexibel genug ist...
     
  12. #11 supersucker, 05.10.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    So ein Schwachsinn.

    Das geht mit Linux genau so einfach.

    Informier dich erst mal bevor du hier im Brustton der Überzeugung irgendwelchen Bullshit erzählst.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Lol, du meinst die Sicherheitspatches, die eine Luecke fixen um 2 neue aufzumachen? ;) Sorry, aber wer in heutiger Zeit noch so "positiv" ueber Windows redet, dem fehlt offenbar einiges an Wissen. Auch XP unterstuetzt nur User und Gruppen auf NTFS. Features wie Rollenverteilung u.ae., wie man sie z.B. von SELinux kennt, sind nichtmal implementierbar. Genau deswegen hat die NSA damals beschlossen ihre Securiy-OS auf Linux- und nicht auf Windows-Basis zu bauen. Wer behauptet, dass Windows sicher sei, dem ist wohl noch nicht aufgefallen, dass eine Menge der effektivsten Viren Sicherheitsluecken nutzen, die schon seit Jahren bekannt und die bis heute nicht behoben sind.
    Du entsinnst dich falsch. Das sind 2 verschiedene CDs.
     
  15. #13 Peregrine, 05.10.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Nein. Meiner Meinung nach bist du nach der Anforderung mit WinXP bzw. MacOS besser beraten...
     
Thema:

Ist Linux was für mich

Die Seite wird geladen...

Ist Linux was für mich - Ähnliche Themen

  1. »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht

    »Tomb Raider« für Linux veröffentlicht: Knapp drei Jahre nach der initialen Vorstellung steht das Abenteuerspiel »Tomb Raider« auch allen Linux- und SteamOS-Spielern zur Verfügung. Tomb...
  2. »Master Of Orion«-Remake auch für Linux

    »Master Of Orion«-Remake auch für Linux: Das kommende Remake des Spieleklassikers »Master Of Orion« ist seit dem Wochenende auch für Linux verfügbar. Das Spiel steht ab sofort als »Early...
  3. »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux

    »ARK: Survival Of The Fittest« auch für Linux: Das Entwicklerstudio Wildcard hat der Spin-Off für »Ark: Survival Evolved« über den Steam Early Access nun auch allen Linux- und Mac OS X-Nutzern...
  4. Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur

    Linux Foundation startet Projekt für zivile Infrastruktur: Strom, Öl, Gas, Wasser, Gesundheitswesen, Kommunikationsverbindungen, Verkehrswege und anderes mehr benötigen immer komplexere...
  5. Serious Engine für Linux und Mac OS X

    Serious Engine für Linux und Mac OS X: Knapp drei Wochen, nachdem die Quellen der Serious Engine veröffentlicht wurden, hat Ryan Gordon die Software auf Linux und Mac OS X portiert und...