ISDN-Problem

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von ##Tom##, 20.08.2004.

  1. #1 ##Tom##, 20.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    ?( Hi ?(
    Bin Neuling und habe Linux seit einer Woche.
    Habe Probelme im Konfigurieren vom Internetzugang!
    Habe ISDN und bin Bei t-online Angemeldet!
    Bitte um möglichst schnelle Hilfe!
    mfG
    ##Tom##
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ##Tom##, 20.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hab was vergessen!
    Ich ging bisher mit einer Fritz!cardPCI ins Internet!
    Bekomme aber bei Linux die Einstellungen nicht hin!
     
  4. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
  5. #4 ##Tom##, 20.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi
    Habe SuSe Linux 9.1, habe das Hilfedokument von Linux gelesen aber komme nicht weiter!
    Weiß einer was man da tun muss?
    Ich bitte um eine Anleitung, die ich auch verstehe!(Ich bin Anfänger!)
    Mit deinen beiden Links konnte ich nichts anfangen!

    mfG
    ##Tom##
     
  6. #5 Cyber, 20.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2004
    Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Dann erklär doch bitte mal, was Du bisher gemacht hast (welche Einstellungen wie und wo vorgenommen). Mach mal konkrete Angaben bitte, denn das es nicht funzt kann viele Ursachen haben.
    Beschreib einfach mal Deine Schritte, das hilft ungemein.

    So, um erstmal sicherzustellen, ob Deine Hardware passt, kannst Du ja mal beu SuSE (hier: http://cdb.suse.de/searchForm.php?searchtype=simple&LANG=de_DE) schauen, da stehen dann auch die notwendigen Software-Pakete bei, die Du installieren musst.

    Und im schnelldurchlauf mal die Schritte:

    - yast2 starten um die Karte und den provider einzustellen
    - Netzwerkgeräte --> ISDN
    - auf Konfigurieren klicken um die ISDN-Karte in das System einzubinden (falls noch nicht vorhanden, andernfalls auf Ändern klicken)
    - Dann sollte eine Maske erscheinen, wo oben die ISDN-Karten aufgeführt sind und unten die Provider.
    - Stelle sicher, dass die richtige Karte ausgewählt ist und geh mal in die Einstellungen. Treiber sollte CAPI 2.0 sein, Protokoll DSS1 (bzw. EDSS1, auch Euro-ISDN genannt)
    - Bestätige das ganze (evtl. erhälst ne Meldung, das der Treiber nicht Open-Source ist, kannst aber ignorieren)
    - Jetzt fügst Du einen neuen ISDN-Service hinzu (SyncPPP), trägst dort Deine Nummer ein, den rest übernimmst wie es ist und klickst auf weiter.
    - Du aktivierst Dynamische IP-Adresse und klickst weiter
    - Du wählst Deinen provider aus, oder erstellst einen neuen falls Du lust hast
    - Bei letzterem: "Name für die Einwahl" merken!, damit kannst Du später ganz schnell die Verbindung aufbauen
    - So, also Name des Providers, Rufnummer (0191011), benutzername und passwort eintragen und als modus sollte da "synchronous mode" stehen
    - Weiter klicken und Verbindungsparameter einstellen. Spätestens hier solltest Du Dir gedanken über Deinen tarif machen. ISDN-Flatrate oder nicht?
    Im zweifelsfalle KEIN Häkchen bei Dial-on-Demand machen, allerdings sollte "Während Verbindung DNS ändern" aktiviert sein. Timeoutzeit kannst ja auch 300 (sekunden) stellen.
    - Den ganzen Krempel mit "Weiter" bis zum abschluss bringen.
    - jetzt kannst Du kinternet starten (falls es nicht schon läuft). Du erkennst es an dem Symbol mit nem Kabel und einem Stecker dran, welches sich links neben der Uhr in Deiner K-Leiste befindet. Einfach mal draufklicken.

    Wenn das jetzt alles durchgekaut hast und sich immer noch nichts tut, dann sehen wir weiter.
     
  7. #6 ##Tom##, 20.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi
    Danke schon mal bin weiter gekommen!!!

    Eine Fehlermeldung ist erschienen, als ich KInternet geöffnet habe!:

    "Fehler-KInternet

    Die Verbindung zum lokalen und entfernten Server wurde abgelehnt.
    Vermutlich läuft der smpppd nicht oder Sie sind nicht in der Gruppe "dialout".
    überprüfen Sie auch die Servereinstellungen im Dialog "Verschiedene Einstellungen"."

    Diese Fehlermeldung ist bei mir erschienen.
    Der Stecker ist erschienen aber er war rot markiert!!
    und es bestand keine Internetverbindung, es konnte keine Seite aufgebaut werden!!

    Zusätzlich habe ich einige Fragen:
    1.
    Welche nummer muss ich dort eintragen? ???Telefon???

    2. Bezogen auf die Fehlermeldung:
    Was muss in den Servereinstellungen stehen???

    Soweit bin ich gekommen!

    Danke für deine weitere Hilfe!

    mfG
    ##Tom##
     
  8. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Prima.
    Also zu Frage 1: Du hast bestimmt 3 MSN's erhalten. Eine davon kannst Du da eintragen, das muss aber nicht die gleiche sein, die Du auch fürs Telefon vergeben hast.

    Zu Frage 2:
    Der smpppd sollte natürlich laufen. Mit dem Befehl
    Code:
    ps -ef | grep smp
    kannst Du das nachprüfen. Wenn Du eine Zeile erhälst, die in etwa so aussieht
    Code:
    root      1232     1  0 19:54 ?        00:00:00 /usr/sbin/smpppd
    läuft er. Falls nicht musst Du den Daemon nachstarten, das geht so:
    - yast2 starten
    - Auf System gehen
    - Runlevel-Editor auswählen
    - Dann erschein eine Liste, dort den smpppd auswählen und auf aktivieren gehen

    Dann sollte er laufen. Wenn Du mit der rechten Maustaste auf das Kinternet Symbol gehts, erscheint ein Menü. Dort hat es den Eintrag "Start", der das gleiche bewirkt :-)
     
  9. #8 ##Tom##, 22.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi
    der zuvor rot markierte Stecker ist grün geworden und bei dem mit der linken Maustaste entstehenden Menü ist die option einwählen erschienen!!!
    Wenn ich nun das Passwort eingebe, erscheint eine Steckverbindung, die rot unterlegt ist!!! Nach wenigen sekunden geht die Steckverbindng wieder weg und der grün unterlegte Stecker erscheint wieder. Ich bekomme keine Verbindung zum Netz!!!

    Habe den smpppd aktiviert!!!
    Habe den ersten Befehl in das Menü "Befehl ausführen" eingetragen!!!
    allerdings ist die bestimmte Zeile nicht erschienen!!!


    Was muss ich jetzt weiter machen???

    mfG
    ##Tom##
     
  10. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Dann mach jetzt mal folgendes. Öffne eine Shell, logge Dich als root ein, bringe die Shell auf die gesamte Bildschirmbreit und gib mal folgenden Befehl ein
    Code:
    tail -f /var/log/messages
    Danach gehts Du mit der rechten Maustaste auf Kinternet, öffnest das Protokoll damit Du siehst was Kinternet so treibt und versuchst Dich nochmals einzuwählen. Da das ja nicht klappt wirst Du irgendwelche Fehlermeldungen erhalten, und diese will ich hier sehen.
    Kleiner Tip (falls noch nicht selbst bemerkt), Du kannst einen Text mit der linken Maustaste selektieren und mit der mittleren einfügen.
     
  11. #10 ##Tom##, 23.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi
    Habe den Auftrag durchgeführt!!!
    Es erschien folgendes:

    linux:~ # tail -f /var/log/messages
    Aug 23 16:01:21 linux last message repeated 10 times
    Aug 23 16:01:28 linux last message repeated 16 times
    Aug 23 16:01:39 linux su: (to nobody) root on none
    Aug 23 16:01:39 linux su: pam_unix2: session started for user nobody, service su


    Aug 23 16:02:02 linux kernel: hub 4-0:1.0: over-current change on port 2
    Aug 23 16:02:04 linux last message repeated 6 times
    Aug 23 16:02:04 linux su: (to root) root on /dev/pts/45
    Aug 23 16:02:04 linux su: pam_unix2: session started for user root, service su
    Aug 23 16:02:04 linux kernel: hub 4-0:1.0: over-current change on port 2
    Aug 23 16:02:05 linux kernel: hub 4-0:1.0: over-current change on port 2
    Aug 23 16:03:31 linux last message repeated 89 times
    Aug 23 16:03:31 linux su: pam_unix2: session finished for user nobody, service su

    Aug 23 16:03:31 linux kernel: hub 4-0:1.0: over-current change on port 2
    Aug 23 16:04:02 linux last message repeated 49 times
    Aug 23 16:05:03 linux last message repeated 61 times

    Allerdings war der prozess noch nicht zuende, es erschienen alle minute eine neue Zeile!!!

    Ich hoffe du kannst mir weiterhin helfen!!!

    mfG
    ##Tom##
     
  12. #11 Cyber, 23.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2004
    Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    Hmm, die Ausgabe brachte leider nicht das erhoffte. Wie siehts mit dem Protokoll in kinternet aus? Hast das auch mal angeschaut?

    Wenn Du es geöffnet hast, kannst Du die Ausgabe speichern und hier anhängen.

    //EDIT 25.08.04

    Was ist nu? Gehts jetzt oder nicht?
     
  13. #12 ##Tom##, 25.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi!!
    Das protokoll ist leer!! Es erscheint nichts!!!
    Die Verbindung ist immer noch nicht vorhanden!!!

    mfG
    ##Tom##
     
  14. #13 ##Tom##, 29.08.2004
    ##Tom##

    ##Tom## Mitglied

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ehringshausen
    Hi Cybermarc

    Kannst du mir nicht weiter helfen???
    Ich habe immernoch keine Verbindung!!!

    mfG
    ##Tom##
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. khs

    khs Routinier

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Vermutlich läuft der smpppd nicht oder Sie sind nicht in der Gruppe "dialout".
    überprüfen Sie auch die Servereinstellungen im Dialog "Verschiedene Einstellungen"."

    Nur sicherheitshalber: hast du das beides behoben?

    -khs
     
  17. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    @Tom:

    So, nachdem das wohl nicht richtig läuft, machen wir das jetzt mal ohne die bunte Klick-Welt. Mach mal ne root-shell auf und gehe ins Verzeichnis /etc/init.d .
    Dort hats die Datei smpppd. Mach mal folgendes
    Code:
    ./smpppd status
    . Wenn Du die Meldung "running" erhälst ist gut, wenn nicht den Dienst mit folgendem Befehl
    Code:
    ./smpppd start
    nachstarten.

    Ein paar Threads weiter oben gab ich Dir den Ratschlag für Deine Verbindung einen sinnvollen Namen zu vergeben. Bei mir ist das z.B. eth0 fürs Netzwerk und dsl0 fürs Internet. Ich geh mal davon aus, dass Du das befolgt hast und nehme als Beispiel den Namen isdn0. Gib als root folgenden Befehl ein
    Code:
    ifup isdn0
    . Spätestens jetzt solltest Du aber eine zweite root-shell offen haben, in der Du die Ereignisse mittels
    Code:
    tail -f /var/log/messages
    verfolgst. Bei mir kommen da z.B. folgende Einträge:
    Code:
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: Plugin pppoe.so loaded.
    Aug 30 10:39:30 azrael kernel: CSLIP: code copyright 1989 Regents of the University of California
    Aug 30 10:39:30 azrael kernel: PPP generic driver version 2.4.2
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: PPPoE Plugin Initialized
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: Plugin passwordfd.so loaded.
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: pppd 2.4.1 started by root, uid 0
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: Using interface ppp0
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: Setting MTU to 1492.
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: Couldn't increase MRU to 1500
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: local  IP address 192.168.x.x
    Aug 30 10:39:30 azrael pppd[2106]: remote IP address 192.168.x.x
    Aug 30 10:39:39 azrael pppd[2106]: Starting link
    Aug 30 10:39:39 azrael pppd[2106]: Sending PADI
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: HOST_UNIQ successful match
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: HOST_UNIQ successful match
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Got connection: 2a
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Connecting PPPoE socket: ab:bc:cd:de:ef:fa: 2a00 eth0 0x808080
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Connect: ppp0 <--> eth0
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Setting MTU to 1492.
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Couldn't increase MRU to 1500
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Setting MTU to 1492.
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Local IP address changed to xx.xx.xx.xx
    Aug 30 10:39:40 azrael pppd[2106]: Remote IP address changed to xx.xx.xx.xx
    Aug 30 10:39:41 azrael pppd[2106]: Open UDP xx.xx.xx.xx:PORT -> xx.xx.xx.xx:PORT
    Aug 30 10:39:42 azrael pppd[2106]: Script /etc/ppp/ip-up finished (pid 2125), status = 0x0
    
    Dann mach mal ein
    Code:
    cat /etc/resolv.conf
    . Mit diesem Befehl gibst Du den Inhalt der Datei aus. Schau mal ob da Einträge gemacht wurden, ala
    Code:
    nameserver xx.xx.xx.xx
    , wobei xx.xx.xx.xx die IP-Adresse des Name-Servers der T-Kom ist. Das wäre dann z.B. 217.5.115.7 und 194.25.2.129. Sind die beiden Kameraden nicht eingetragen, dann einen Editor Deiner Wahl benutzen um die Datei anzupassen. Mach folgende Einträge:
    Code:
    nameserver 217.5.115.7
    nameserver 194.25.2.129
    .
    Danach nochmals ein ifdown isdn0 und wieder ein ifup isdn0. Dabei die Log-Ausgabe beobachten. Sobald das ppp-Geraffel läuft, mal ein
    Code:
    ping heise.de
    machen, dabei kurz warten.
     
Thema:

ISDN-Problem