ISA Netzwerkkarte geht nicht...(Knoppix o.k., Red Hat nicht)

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von visionmaster, 02.01.2005.

  1. #1 visionmaster, 02.01.2005
    visionmaster

    visionmaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe auf einem älteren Testrechner Red Hat Enterprise Linux WS (version 3, Kernerl 2.4.21-4 EL) installiert. Hat alles prima geklappt, allerdings kam schon bei der Installation keine Abfrage der Netzwerkeinstlellungen (IP, Subnetmask, etc...) In der Shell gibt mir ifconfig nur eine "lo" Schnittstelle aus. Von eth0 keine Spur. Beim Hochfahren wird die Meldung "Gerät eth0 scheint zu fehlen, Initialisierung verzögert" angezeigt.

    Ich habe unter Systemeinstellungen eth0, NE 1000, NE 2000 compatibel hinzugefügt, bringt leider auch nichts. Es kommt auch hier die Meldung
    "Gerät eth0 scheint zu fehlen, Initialisierung verzögert".

    Ich habe vorher mit demselben Rechner mit Knoppix gebootet, dort konnte ich eth0 einrichten und kam problemlos ins Internet. Bei der Netzwerkkarte handelt es sich um eine ISA Karte.

    Wie kann ich unter Red Hat Linux meine Netzwerkkarte einrichten? Da ich mehr oder weniger eine Linux Newbie bin, würde ich mich über verständliche Antworten freuen...

    Falls es nicht möglich ist die Karte unter Red Hat zum laufen zu kriegen (kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da diese unter Knoppix funzt) würde ich mir folgende Netzwerkkarte holen: PCI, 10/100Mbit, D-Link DFE-528TX, RJ45
    Wäre die Linux kompatibel? Gibt es im Web eine Liste von Netzwerkkarten die auf jeden Fall funktionieren sollten?


    Besten Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 02.01.2005
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Netzwerkkarten Prob

    Hallo


    Bei ISA Karten, kann es sein, daß du IRQ und Adresse mit angeben mußt, bei der Moduleingabe.


    Ansonsten funktioneiren eigentlich an Netzwerkkarten PCI bei Interpro100, Realtek8139 und 3Com.


    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 visionmaster, 02.01.2005
    visionmaster

    visionmaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Hmm, könntest Du das bitte präzisieren? Also in "Systemeinstellungen" reingehen und dann eine NE2000 compatible Karte hizufügen. Aber welche IRQ und Adresse soll ich eingeben? Da habe ich leider nicht so viel Ahnung... ?(

    Wie gesagt, wenn es unter Knoppix funktioniert hat dann muss ich es doch relativ "einfach" unter Red Hat gehen. Wäre für eine ausführliche Antwort sehr dankbar.

    Danke!
     
  5. #4 theborg, 02.01.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    bei isa karten sind meistens jumper zum einstellen drauf
     
  6. niLs

    niLs òle òle

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    naja, du musst die karte auch im kernel einbinden, bzw das modul laden, falls du einen modularen kernel gebacken hast.
     
  7. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Icg würde schlicht diesen ISA-Kram entsorgen und mir eine billige Realtek-Karte für 7€ holen. Dieser alte Mist ist wirklich nicht die Mühe wert sich da jetzt nur eine Stunde mit zu beschäftigen.

    Ansonsten vielleicht mal bei Knoppix abschauen welche LKM's da eingebunden werden und wie es bei IRQ und I/O so aussieht.

    Zu finden unter /proc/interrupts und /proc/ioports

    ISA-Karten sind aber nicht ganz so trivial häufig. Knoppix kann mit dem Teil nur was anfangen weil es eine exzellente Hardware-Erkennung hat. ISA-Karten sind IMHO für einen Linux-Anfänger eine echte Hürde zum rennen zu bringen.

    Wenn die bei Red Hat Enterprise Linux WS mit kudzu erledigt wird dann ist die längst nicht so gut wie bei knoppix.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Luke512, 06.01.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also ic habe das gleiche problem unter fedora und ich habe eine lan-karte on board. parallel habe ich einen identischen rechner auf dem das ohne prob funzt..habe bisher nicht rausfindne können wo ich da was einstellen kann. mit ifconfig und den entsprechenden parametern sowie route add... bekomme ich die karte zum laufen. wie gesasgt nur beim bootvorgang wird sie nicht erkannt und als scheinbar zu fehlen angezeigt.
    ach ja den kompletten thread findet ihr unter netzwerk
     
  10. #8 Squirrel, 19.01.2006
    Squirrel

    Squirrel Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Hi!

    Ich bin auch ein Newbie und habe mich die letzten Wochenenden genau mit solchen Sachen rumgeschlagen. Fedora 3 besipielsweise hat ein Problem mit meiner 3com589 PCMCIA-Karte. Fedora 4 hingegen nicht. Fedora 5t2 hat wiederum ein Problem mit der Karte, ich habe dies nun auch gemeldet und der Bug wurde scheinbar assigned. So wie ich das verstehe, wurde zumindest beim Fedora 5t2 der Treiber einfach nicht in den Kernel implementiert...

    Ich weiss, das bringt Dich nicht unbedingt viel weiter, aber alles was ich Dir sagen kann ist, dass Fedora 4 bei mir wunderbar funktioniert.
     
Thema:

ISA Netzwerkkarte geht nicht...(Knoppix o.k., Red Hat nicht)

Die Seite wird geladen...

ISA Netzwerkkarte geht nicht...(Knoppix o.k., Red Hat nicht) - Ähnliche Themen

  1. Netzwerkkarte geht nicht @ Suse 9.3

    Netzwerkkarte geht nicht @ Suse 9.3: Hallo, Vieleicht kann mir hier ja jemand helfen, wie ich die netzwerkkarte einrichten kann. Ich muss auch sagen das es eine 2. Netzwerkkarte...
  2. Netzwerkkarte geht nicht bei Suse Linux 10.1

    Netzwerkkarte geht nicht bei Suse Linux 10.1: HI, ich habe eine Realtek RTL-8139 Netzwerkkarte. Bei Suse 9.1 funktioniere Sie, aber nun habe ich Suse 10.1 neu istalliert und sie funktioniert...
  3. RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden)

    RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden): Guten morgen liebe unixboard Community =) Seit geraumer Zeit versuche ich auf einem Hyper-V Server eine RedHat Maschine zum laufen zu bekommen....
  4. Routing mehrere Netzwerkkarten

    Routing mehrere Netzwerkkarten: Guten Abend, nach dem ich das Problem mit dem SIP und der Firewall gelöst habe, stehe ich vor dem Problem mit dem Routing. Der Gateway hat jetzt...
  5. RedHat 3: Reihenfolge der Netzwerkkarten

    RedHat 3: Reihenfolge der Netzwerkkarten: Ich suche nach einer Möglichkeit die Reihenfolge meiner Netzwerkkarten bei RH 3 zu ändern, z. B. eth2 soll als eth0 angesprochen werden....