Internetfreigabe unter Ubuntu Netbook Remix

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von tig3rgirl, 21.10.2011.

  1. #1 tig3rgirl, 21.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe gestern mit Linux angefangen und muss sagen, schade dass ich nicht eher umgestiegen bin :)

    Nun habe ich alles soweit hinbekommen, ich bin selber im Internet über einen UMTS Stick von O2.
    Über Crossover habe ich meinen großen Rechner angehangen auf ihm läuft Win 7 Ultimate 64. Ich kann ihn über Ubuntu schon sehen und darauf zugreifen, habe statische IP-Adressen vergeben. Der Netbook soll aber der "Server" für das Internet darstellen, ich stelle mir das so vor, auch als Router.

    Nun habe ich schonmal was von DHCP gehört leider null Ahnung wie ich es hier anstellen soll. Die ganzen Anleitungen verwirren mich noch mehr. Kann mir vielleicht jemand helfen, wie ich die UMTS Verbindung für den Großen freigebe?


    EDIT: Mich beschäftigt noch die Frage wegen der Fenstergröße, Fenster die nicht maximiert sind haben es manchmal ansich, dass die tief liegenden Buttons nicht gesehen werden können. Nach der Maximierung sieht man diese, wie kann man das ändern. Nun habe ich auch von Ubuntu Easy Peasy gehört, aber dort sollen die Fenster noch größer sein.

    Vielen Dank und liebe Grüße :))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 21.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Du musst dein netbook als default gateway einrichten, ich hab allerdings keine ahnung, ob ubuntu eine art grafische Oberfläche dafür bereit stellt.

    Eigentlich ist alles, was du machen musst die Pakete, die vom windows rechner kommen ans umts modem weiterreichen und dafür sorgen, dass die antworten wieder an den windows rechner weitergeleitet werden.

    Im anschluß musst du noch dem windows pc sagen, dass er alle anfragen an dein netbook weiterreichen soll, unter gnu/linux reicht ein "route add default gw IP", mit Windows kenn ich mich nicht aus, aber es könnte fast einfacher sein einen dhcp server einzurichten.

    Die einfachste Möglichkeit, um sowas zu machen ist es ein NAT(Network Adress translation) einzurichten, wenn du bei google nach "ubuntu nat" suchst findest du sicher genug anleitungen.


    Zu deinem Fenster problem kann ich dir nicht viel sagen, vielleicht hilft es dir auch, wenn du weißt, dass du mit alt + mittlere Maustaste die Fenstergröße ändern kannst, ohne an die Ränder kommen zu müssen.

    hth
     
  4. #3 tig3rgirl, 21.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Aber wo finde ich die punkte mit dem default gateway wo muss ich da rein? Sollen die ip Adressen statisch bleiben oder dynamisch? Ich hab null Ahnung, bin mit Windows groß geworden ;)

    Ergänzend muss ich noch fragen, was soll genau mit dem win7 Rechner bei der Netzwerkeinstellung passieren? Die statische ip 192.168.0.2 und als dns die ip des netbooks ? Grüße
     
  5. nighT

    nighT Guest

    Du hast mehrere Möglichkeiten.
    1.) Du verwendest einen DHCP-Server auf dem Ubuntu Notebook, der dynamisch eine IP Adresse an den Windows-PC vergibt. Entsprechend wird der Windows-PC auch den Default-Gateway automatisch bekommen (in dem Fall dein Ubuntu Notebook).
    2.) Du verwendest keinen DHCP-Server. Somit musst du die Adressen der Netzwerkkarte am Ubuntu-PC und am Windows-PC selbst festlegen. Zusätzlich musst du auch den Default-Gateway händisch eintragen.

    Eine gute Anleitung zum weiteren Verfahren gibt es: http://wiki.ubuntuusers.de/router
    Dort wird auch direkt das DHCP -Thema behandelt.
     
  6. #5 HeadCrash, 21.10.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hoi,

    statische und dynamische IPs gibts in beiden Welten :)

    Im Prinzip musst du nur zwei Dinge einstellen,
    - auf der Windowsbüchse die IP der Linuxkiste als Standardgateway. Ist im selben Dialog einzustellen wie die IP-Adresse ;)
    - der Linuxkiste muss gesagt werden das sie als Router arbeiten soll (sysctl -w net.ipv4.ip_forward=1)

    Hier ist das eigentlich schön beschrieben, wie marcellus schon sagte: Google findet genug Anleitungen zum Thema "Linux als Router"

    Ob die IPs im LAN statisch bleiben oder nicht ist dir überlassen. Wenn es nur um die zwei Rechner geht würde ich bei statischen IPs bleiben wenn es mehr sind hat so ein kleiner DHCP-Server schon was für sich.
    Du könntest dich nur unbeliebt machen wenn du das Netbook mit einem laufenden DHCP-Server in ein anderes Netz hängst :)

    mfg
    HeadCrash
     
  7. #6 tig3rgirl, 21.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für die Antworten!

    Jetzt bekomme ich gerade ein bisschen Frust, das Problem ist nämlich dass ich im "etc Verzeichnis" nicht weis wo ich es ändern muss und wo diese Zeile sysctl -w net.ipv4.ip_forward=1 hinein muss. Es gibt tausend Dateien ich weis es nicht es ist auch blöd beschrieben irgendwie bei wiki.
     
  8. #7 HeadCrash, 21.10.2011
    HeadCrash

    HeadCrash Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Alles in den dunklen Kästchen sind Kommandos die per Kommandozeile ab zusetzten sind.

    Also Terminal auf und "sudo sysctl -w net.ipv4.ip_forward=1" eingetippt und feuer.
    Sudo weil du das als normaler Benutzer nicht darfst und Rootrechte brauchst.

    mfg
    HeadCrash
     
  9. #8 tig3rgirl, 21.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Gerade beschäftigt mich ein viel größeres Problem :(

    Ich habe die Version Netbook Remix 10.11 installiert. Es soll auch noch Easy Peasy und Aurora OS. Welches ist das Beste eigentlich? Ich habe einen Asus eee PC 1005PE. Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen dem echten Ubuntu und der Netbook Remix-Version?

    Ich habe gelesen dass viele einen normalen Desktop haben, ich möchte es so einstellen dass ich für zu Hause die Desktopansicht verwenden kann glaube über den Gnome und unterwegs den Netbookmodus. Wie kann ich das machen? Bei dieser ganz neuen Version fehlt der Desktop-Switcher und beim Anmeldebildschirm kann man nur 2D auswählen, es ist aber noch wie vorher. Es fehlen alle Icons und ich habe keine Arbeitsoberfläche wie bei Windows unten die Leiste wo man alles verwalten kann. Alles geht über das Panel oben und den Icons links, das ist aber die Netbook Variante. Bitte hat jemand erfahrungen damit? *lieb guckt*
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 tig3rgirl, 21.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habs JUHU es geht es lässt sich umstellen ^^

    Bleibt nurnoch das mit dem Netzwerk :D
     
  12. #10 tig3rgirl, 22.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2011
    tig3rgirl

    tig3rgirl Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.10.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das habe ich genauso eingegeben es gab auch keine Fehlermeldung, also funktionierte. Das Komische ist aber, wenn ich das Netzwerkkabel in den Rechner stecke, dann funktioniert meine Internetverbindung nicht mehr, obwohl der Stick verbunden ist. Es steht dann da "Wired Connection vorhanden", ich sehe den Desktoprechner auch im Netzwerk, jedoch funktioniert Internet nicht mehr. Wo liegt der Fehler? Ziehe ich das Kabel raus, funktioniert es auf dem Netbook wieder, gleiches gilt für die WLAN-Verbindung.


    ***EDIT***

    Ich habe mich gerade rangesetzt und etwas probiert. Über die Network Interfaces habe ich es wie folgt eingegeben:

    auto lo
    iface lo inet loopback
    ## Ethernet Schnittstelle 0
    auto eth0
    # Beim Bootvorgang automatisch starten
    iface eth0 inet static
    adress 192.168.0.1 # IP Adresse Netbook
    netmask 255.255.255.0 # Netzwerkmaske Netbook
    gateway 10.42.13.79 # Standard-Gateway O2 Stick


    Ist es soweit richtig? Muss dort nun auch noch eth1 rein also der Desktop PC oder irgendetwas anderes?

    Liebe Grüße
     
Thema:

Internetfreigabe unter Ubuntu Netbook Remix

Die Seite wird geladen...

Internetfreigabe unter Ubuntu Netbook Remix - Ähnliche Themen

  1. Internetfreigabe unter Linux

    Internetfreigabe unter Linux: Hallo, ich habe das Fedora Core 1 und bin damit auch erfolgreich im Internet. Ich hab da aber noch einen WinXP rechner und der kommt nicht via...
  2. Internetfreigabe über wlan

    Internetfreigabe über wlan: Hallo, und zwar hab ich schon eine Internetfreigabe über normales LAN mit den anderen Clients nur ich hab noch mein Laptop den ich ab heut per...
  3. Internetfreigabe linux server <-> windows client

    Internetfreigabe linux server <-> windows client: Hallo! Ich habe mal ein Thread gefunden auf dem Board: http://www.unixboard.de/vb3/showpost.php?p=44694&postcount=21 Und zwar macht mich...
  4. Mandrake 10.0 Internetfreigabe für Windoof

    Mandrake 10.0 Internetfreigabe für Windoof: Hallo! Wenn es dieses Thema schon gab, dann möchte ich mich entschuldigen, aber ich bin ein totaler Noob in Sachen Linux. Ich hab mich...
  5. Verbindung 2er PC´s mit Internetfreigabe

    Verbindung 2er PC´s mit Internetfreigabe: Hy, ich habe folgendes Problem: ** PC mit Windows XP ** <------> **Linux Suse PC** 192.168.0.1 Verbindung per TCP/IP...