Intel Hardwarebeschleunigung

Dieses Thema im Forum "Arch Linux" wurde erstellt von Arrakis, 30.10.2011.

  1. #1 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein kleines Problem mit meiner Spielegrafik. Jedes Spiel das ich starte ruckelt und die Maus bewegt sich sehr verzögert. Ich denke mal, dass da die Hardwarebeschleunigung meiner GraKa nicht aktiviert ist.

    GraKa: Intel® 4500MHD integrierte 3D Grafik (Graphics Media Accelerator)

    installiert habe ich den Standardtreiber von Intel via pacman. Ich bin auch in der Gruppe video. Welche anderen Informationen benötigt ihr?

    Danke schonmal

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. towo

    towo Haudegen

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pößneck
    glxinfo | grep -i render
     
  4. #3 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    dieses Kommando gibt es bei mir nicht. Hab mal bischen gegoogelt, liegt scheinbar an nem fehlenden mesa package. Aber das wär eigentlich installiert, genauso wie libgl...
     
  5. #4 marcellus, 30.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    glxinfo ist normal in mesa-demos, es ist ja nicht notwendig für die funktion von mesa.
     
  6. #5 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ahh, das Paket ist jetzt mesa-demos. Habs nun installiert und es spuckt folgendes aus:

    OpenGL renderer string: Gallium 0.4 on llvmpipe
     
  7. #6 marcellus, 30.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    llvmpipe ist ein software renderer, wenn du gallimu3d verwendest wundert mich das nicht intel-gallium3d ist meines wissens noch nicht funktional.

    Die frage ist jetzt, wie du gallium-llvmpipe abdrehen kannst, ich verwend eine distribution, wo ich mesa allein mit dem klassischen intel renderer kompilieren kann, was wiederum bedeutet, dass ich nichts in configfiles abdrehen muss.

    Hast du vllt pakete, die ähnlich heißen, wie "mesa-gallium-llvmpipe" oder irgendwas in die richtung?
     
  8. #7 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Seh gerade dass ich sämtliche x86 Treiber installiert habe (warum auch immer??)
    Kommt sich da etwas in die Quere? Was genau davon brauch ich? Gibt es nen einfachen Weg alle zu löschen?
     

    Anhänge:

  9. #8 marcellus, 30.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Außer xf86-video-intel und xf86-input-evdev solltest du alles mit xf86-* löschen können.

    Wenn du text einfügen willst kopier einfach das ganze in
    Code:
     tags rein, das lässt sich bequemer lesen, als screenshots.
    
    E: dann wäre aber auch noch die frage, wie du gallium3d abdrehen kannst, ich hab leider keine erfahrung mit arch, aber wenn du dir ein eigenes mesa paket bauen könntest kannst du da einfach den ganzen gallium support rauswerfen, dann bleibt dem xorg sowieso nur ein treiber übrig und das ist der, den du haben willst.
     
  10. #9 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    gut, hab mal aufgeräumt und bis auf die beiden alles gelöscht. Geändert hat sich leider nichts, das Problem ist noch da. Die Ausgabe des Befehls ist nun aber:

    direct rendering: Yes
    OpenGL renderer string: Gallium 0.4 on llvmpipe
     
  11. #10 marcellus, 30.10.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja das problem, es gibt unter gallium3d keinen intel renderer, deswegen verwendet dein pc den intel treiber mit dem llvm renderer, was etwas mühsam ist, weil der llvm renderer alles auf dem cpu macht. Was du machen musst ist gallium3d abzudrehen, ich kenn aber keine Option mit der du gallium3d abdrehen kannst. Da wirst du entweder google bemühen müssen, um gallium abdrehen zu können, oder mesa selber neu bauen mit "--disable-gallium".
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 betaros, 30.10.2011
    betaros

    betaros Computerspezi

    Dabei seit:
    02.02.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Versuche doch mal:
    Code:
    pacman -S intel-dri
    Das sind die Intel Mesa Treiber: Archlinux.org

    Vielleicht schmeißt intel-dri ja sogar Gallium3d raus und du kannst deine Grafikkarte vollkommen nutzen. 8)
     
  14. #12 Arrakis, 30.10.2011
    Arrakis

    Arrakis Jungspund

    Dabei seit:
    05.12.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    habs installiert, aber leider ist Gallium nicht rausgeflogen :/
     
Thema:

Intel Hardwarebeschleunigung

Die Seite wird geladen...

Intel Hardwarebeschleunigung - Ähnliche Themen

  1. Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud

    Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud: Intel hat kürzlich mit »Clear Linux Project for Intel Architecture« eine eigene Linux-Distribution veröffentlicht, die für die eigene...
  2. Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz

    Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz: Das Digital-Manifest, in dem Wissenschaftler vor ernsten Gefahren für Freiheit und Demokratie durch Big Data und Künstliche Intelligenz warnen,...
  3. TensorFlow: Freie Bibliothek für künstliche Intelligenz von Google

    TensorFlow: Freie Bibliothek für künstliche Intelligenz von Google: Google hat ein weiteres Software-Projekt unter eine freie Lizenz gestellt und publiziert. TensorFlow berechnet in sehr allgemeiner Weise...
  4. IntelliJ IDEA 15 veröffentlicht

    IntelliJ IDEA 15 veröffentlicht: Die Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA bringt in Version 15 zahlreiche neue Funktionen, darunter Verbesserungen im Debugger. Weiterlesen...
  5. Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor

    Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor: Die Firma Olio Devices Inc. bietet vier Modelle ihrer Luxus-Smartwatch »Model One« an, die anstatt auf Android Wear, Pebble oder Tizen direkt auf...