Intel 965G Mainboard installation nicht möglich HILFE!

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von master170799, 14.07.2007.

  1. #1 master170799, 14.07.2007
    master170799

    master170799 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe mich dazu entschlossen Mandriva Linux 2007 Spring zu kaufen, und habe es heute morgen bekommen.

    Mein Problem dabei ist, dass es sich anscheinend auf meinem PC nicht installieren lässt. Ich kann auswählen
    "Boot from Harddisk"
    "Mandriva Installieren"

    wenn ich dann Installieren wähle, bleibt der PC Hängen und zeigt mir ein Mandriva Bild mit einem grauen Balken unten links. Leider tut sich bei dem Balken nicht (auch nicht nach 10-15 min.)

    Meine Hardware:
    Asus P5B Deluxe 965 Chipsatz
    Intel Core 2 Duo E6600 @ 2,4 GHz
    MSI NX7900 GTO
    4x 1GB Corsair XMS2 DDR2-800
    200 GB sATA Hitachi
    250 GB sATA Hitachi

    Folgendes wurde schon probiert:

    Ich habe schon verschiedene Optionen versucht aber es ändert nichts daran.

    Ich habe als Eingabegeräte die Logitech G15 und die Logitech G5, jedoch habe ich auch schon versucht die USB Geräte abzuklemmen und mit einer "normalen" PS2 Tastatur zu installieren jedoch ohne Veränderung.

    ACPI oder wie das heißt habe ich im BIOS auch schon mal Deaktiviert.

    Wäre euch sehr dankbar wenn man mir da helfen kann, denn ich habe mir auch noch Cedega bestellt damit ich nur noch mit Linux arbeiten und spielen kann ohne Windows paralel zu verwenden.

    PS: folgender Fehler trat auf ohne IDE Platte

    <1> Unable to handle kernel paging request at fffffffd80899de0 RIP:

    dann IDE Platte dran

    <0> Kernel panic . not sncing Aiee, killing interrupt handler!

    Was nun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Um welche Optionen handelt es sich denn?

    Das Board verwendet den JMicron Controller, oder irre ich mich?
    Dazu gab es hier schon dieverse Threads.
    Du musst das ide-generic Modul mitladen, soweit ich mich erinnere
     
  4. #3 master170799, 15.07.2007
    master170799

    master170799 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kanns du mir mal sagen wie ich das machen soll

    THX
     
  5. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Ich dachte du benutzt mal die Suchfunktion .. ;-)

    Als erstes musst du feststellen, ob Mandriva auch einen aktuellen Kernel verwendet, ich meine mind. 2.6.20 für den jmicron.

    Der Kernel Parameter lautet insmod=ide-generic

    Bei Booten sollte ja das Menü der CD erscheinen, wie genau das bei Mandriva aussieht weiss ich nicht.
    Entweder gibt es einen Menüpunkt für Kernelparameter, oder unten steht das auszuführende Kommando, z.B.
    boot: Linux
    Das veränderst du dann in
    boot: Linux insmod=ide-generic

    Alternativen:
    boot: Linux all-generic-ide

    Ausserdem kannst du noch die Option irqpoll versuchen
     
  6. #5 master170799, 15.07.2007
    master170799

    master170799 Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    JAAA danke es geht mit dem Befehl ide-generic vielen dank vielen dank
     
  7. HaJoRa

    HaJoRa Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein ähnliches Problem mit der Hardware

    Hallo Leute leider habe ich ein ähnliches Problem mit der Hardware.

    Habe heute Suse Enterprise Server 10 auf meine Hardware zu installieren versucht, was kläglich gescheitert ist. Nach dem Booten kommt das Menue unteranderem mit der Frage ob man von der Hardware booten oder Installieren möchte. Nach dem Einstellen der Parameter Grafik und Sprache ladet das Programm von DVD1 den Kernel. Gefolgt vom Umschalten auf die eingestellte Auflösung kommt die Fehlermeldung CD-Rom nicht gefunden!

    Meine Hardware:
    Asus P5B-VM SE 965 Chipsatz
    Intel Core 2 Quad Q6600 @ 2,4 GHz
    Intel GMA X3000
    4x 1GB Corsair XMS2 DDR2-667
    3x SATA 160 GB WD1600YD
    JMicron Controller

    Das Eingeben der Parameter ("insmod=ide-generic" oder "all-generic-ide") hat bisher keinen Erfolg gehabt. Der Fehler der dann kommt heist CD-Rom kann nicht gemountet werden.
    Das alles bei kommerzieller Software??? :devil:
    Der Anruf beim Support war ein Witz, die Dame wollte mich zurückrufen warte ich heute noch drauf. :oldman
    Der Witz daran ist einfach kbuntu läuft auf der Harware fehlerlos!!! :D

    Wer kann mir helfen :hilfe2:
     
  8. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Naja, wenn eine Distribution funktioniert würde ich es einfach bei der belassen ;-)

    Dein Problem wird evtl. die Kernelversion von deinem Suse sein - wie gesagt wird dieser Controller erst ab Version 2.6.20 oder so unterstützt.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 blue-dev, 16.07.2007
    blue-dev

    blue-dev stranger with blue eyes

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Soweit ich weiß wird der sogar schon ab 2.6.18 unterstützt, war aber als experimentell gekennzeichnet. Erst in 2.6.20 wurde das geändert, deswegen haben kaum Kernel darunter den Treiber drinne.

    @Topic: Versuch doch einfach Suse auf einem anderen Rechner oder bei einem Freund zu installieren (auf deine Festplatte) und von dort auch den Kernel zu updaten oder zu patchen. Die Platte kannst du dann wieder bei die einbauen und dann müsste alles laufen.
     
  11. #9 HaJoRa, 16.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2007
    HaJoRa

    HaJoRa Grünschnabel

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke werde ich versuchen.
    Der Kernel bei der 300€ sles10 Version ist 2.6.16. Habe schon geschrieben ob es eine Version von dem Server mit neuerem Kernel gibt oder ein upgrade.
    Danke noch mal für die schnelle Hlfe...
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Das sollte ein VM-Server mit xen werden Testweise ob die Hardware geeignet.
    Vielleicht kann mir einer einen Tip geben welche Hardware geeignet ist für diesen Anwendungsfall. Das soll eine Maschine werden die 50 User verwalten kann. Die Virtuellen Maschinen sollen Mail-Server, Anwendungsserver und PDC sein um die wichtigsten auf zu zählen.
     
Thema:

Intel 965G Mainboard installation nicht möglich HILFE!

Die Seite wird geladen...

Intel 965G Mainboard installation nicht möglich HILFE! - Ähnliche Themen

  1. Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud

    Intel veröffentlicht eigene Linux-Distribution für die Cloud: Intel hat kürzlich mit »Clear Linux Project for Intel Architecture« eine eigene Linux-Distribution veröffentlicht, die für die eigene...
  2. Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz

    Digital-Manifest für den richtigen Umgang mit Big Data und Künstlicher Intelligenz: Das Digital-Manifest, in dem Wissenschaftler vor ernsten Gefahren für Freiheit und Demokratie durch Big Data und Künstliche Intelligenz warnen,...
  3. TensorFlow: Freie Bibliothek für künstliche Intelligenz von Google

    TensorFlow: Freie Bibliothek für künstliche Intelligenz von Google: Google hat ein weiteres Software-Projekt unter eine freie Lizenz gestellt und publiziert. TensorFlow berechnet in sehr allgemeiner Weise...
  4. IntelliJ IDEA 15 veröffentlicht

    IntelliJ IDEA 15 veröffentlicht: Die Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA bringt in Version 15 zahlreiche neue Funktionen, darunter Verbesserungen im Debugger. Weiterlesen...
  5. Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor

    Kalifornisches Startup Olio Devices stellt intelligente Linux-Luxusuhr vor: Die Firma Olio Devices Inc. bietet vier Modelle ihrer Luxus-Smartwatch »Model One« an, die anstatt auf Android Wear, Pebble oder Tizen direkt auf...