Installiertes Windows unter Linux starten

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von sim4000, 08.10.2006.

  1. #1 sim4000, 08.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Nabend zusammen.

    Kann man irgendwie ein schon installiertes Windows unter Linux starten? Also ungefair wie eine Virtuelle Maschine (VMWare).

    Mfg, sim4000.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nein, sonst bräuchte man keine VMs. Du kannst lediglich mit Wine dein installiertes Windows nutzen um Windows-Programme unter Linux laufen zu lassen, solltest dieses Windows dann allerdings nicht mehr normal booten. Ein System innerhalb eines anderen Systems laufen zu lassen, geht meines Wissens nur mit einer VM. Schliesslich müssen ja die Ressourcen irgendwie verteilt werden.
     
  4. heady

    heady Routinier

    Dabei seit:
    13.12.2005
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Herzen Europas
    naja ich hab das doch schon einmal mit vmware gemacht...
    ich habe mal versucht unter windows mein linux zu starten (beide systeme auf einer platte) und es ging...
    nur er hatte mich verwarnt, dass das schäden zufolge haben kann und
    nach dem kernel start kamen nur noch fehler...ich schätze wegen der vm-hardware...
     
  5. #4 root1992, 08.10.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Gibts da nicht sowas wie win4lin?
     
  6. #5 sim4000, 08.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Ne. bei win4lin muss ich ja win auch neu installn.
    Mir gings ja darum, ein bestehendes win unter meinem suse system zu starten.

    Dann bleib ich bei vmware.
    Danke für eure Antworten.

    Mfg, sim4000.
     
  7. #6 Kesar_Neron, 08.10.2006
    Kesar_Neron

    Kesar_Neron Tripel-As

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    naja.. gehen tut das schon

    Hallo zusammen,

    es geht selbstverständlich, dass du dein Windows unter Linux starten kannst. Nur hast du in jeder Virtuellen umgebung auch andere Hardware. Somit wird es vielleicht nur im Abgesicherten Modus funktionieren.

    Du kannst du ja einfach mal Qemu, oder VMware ansehen. Beide bieten unterstützung für Reelle Laufwerke mit einem installieren OS.

    Gruß
     
  8. #7 sim4000, 08.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Wie soll das mit vmware workstation funktionieren?
    Kannste mal ein kurzes HowTo geben?

    Mfg, sim4000.
     
  9. hwj

    hwj Doppel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Buxtehude
    Unter VMware richtest Du eine neue virtuelle Maschine ein. Beim Einrichten (oder später) änderst Du die Festplatte der virtuellen Maschine von Datei auf physikalische Partition oder Festplatte.
    VMware legt dann keine Datei mehr an, sondern verwendet direkt die Partition/Festplatte die Du angegeben hast - Du mußt nur vorher dem VMware-Benutzer (also Dir) Lese- und Schreibrechte an dem entsprechenden Device-File /dev/sd?? geben - ist also mit vorsicht zu genießen.
    Außerdem hat VMware natürlich eine andere Hardware als der "Original-Rechner". Windows XP wird dann sicher eine neue Aktualisierung wollen, und, wenn man die alte Hardware-Config nicht speichert, später murren, wenn man es wieder normal startet.

    Heiko
     
  10. #9 sim4000, 08.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Also das ist mir denn doch ein wenig zu riskant.
    Hatte zwar vor win von der platte zu fegen, aber nich so. :D

    Ich hab mir eigendlich überlegt, das ich win ganz von platte lösche, und nur noch als vm behalte. is einfacher (von wegen immer wechseln), und spart speicher. Weil win brauche ich nur noch zu schulischen zwecken.

    Mfg, sim4000.
     
  11. hwj

    hwj Doppel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Buxtehude
    Mußt halt nur eine gute Rechner/Kernel/Distribution-Kombination finden, auf der VMware stabil läuft. Mit den neuen AMD64 X2-Prozessoren z.B. hat VMware so seine Probleme. Unter OpenSuse 10.0 gabs hier auf einem Rechner regelmäßig Abstürze der Gast-Windows-Maschine. Unter 10.1 soll es besser laufen ... und wer mag schon gerne seine Distribution ändern.

    Aber mit dem VMware-Server kann man das wohl sogar kostenlos ausprobieren.

    Ich selbst bin mit der VMware-Workstation sehr zufrieden, Windows ist da sein ca. 2 Jahren nur noch Gast.

    Viel Erfolg.

    Heiko
     
  12. #11 sim4000, 08.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    Danke für die Erfolgswünsche.

    Ja, muss nur noch das Problem mit der Speicherverteilung in den griff bekommen. Dann kommt Win ganz runter und nur noch als VM wieder drauf.

    Siehe hier: http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=23378

    Mfg, sim4000.
     
  13. Y-Tux

    Y-Tux Tripel-As

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    hab irgendwo gelesen das es von VmWare ne software(weiss nicht mehr wie die heist) gibt das man kann ein schon auf dem computer/festplatte installiertes windows einfach auf knopfdruck zur ner VmWare maschine konventieren kann. diese software ist sogar gratis..
     
  14. #13 Peregrine, 09.10.2006
    Peregrine

    Peregrine Honorarkonsul

    Dabei seit:
    03.08.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München, Bayern, Germany
    Ich spiele selbst gerade ein wenig mit Qemu herum und ehrlich gesagt denke ich auch, dass das ohne weiteres möglich ist. Aber wirklich produktiv wirst du damit nicht arbeiten können - das Tool eignet sich nur für Testzwecke.
    Richtig performant ist die VMware, aber wie die funktioniert oder wie man da dein Problem anpacken muss weiß ich nicht - hab noch keine Erfahrung damit gesammelt.

    Weshalb möchtest du denn eigentlich von Lin auf Win zugreifen?! Just for fun oder hat es einen Hintergrund?
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sim4000, 10.10.2006
    sim4000

    sim4000 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In meinem Zimmer
    So, win is ganz runter *freu*

    @Peregrine
    Ja das hat einen Grund. Ich gehe zur Schule und mach grad meinen Informatikassistenten (bitte jetzt keine diskussionen über meinen bildungsgang). Da Arbeiten wir viel mit Linux. *soooogeil* aber leider auch mit windows... *warklar*
    Einerseits möchte auch dann nicht auf Linux verzichten, anderseits ab ich das stündliche gewechsel satt. Is doch auf dauer nicht gesund. So kann mein Notebook den ganzen Tag durchlaufen. Und dann kommt noch das ich halt "hauptberuflich" mit linux arbeite, und windows nur wegen drei Programmen brauch...

    Alles klar?
    Mfg, sim4000.
     
  17. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Mir KQEMU erreichst Du angeblich eine ähnliche Leistung wie unter VMWARE. Der Leistungsanspruch soll (wenn Emulierte PLattform der eigentlichen entspricht) ca. 1-2 mal so hoch sein. Ohne KQEMU (also QEMU ohne beschelunigung) ca. 5-10 mal. Habe auch schon mit QEMU experimentiert und mit einer Installation Von Windows XP keine Probleme gehabt. Allerdings habe ich kqemu nicht ausprobiert.
     
Thema:

Installiertes Windows unter Linux starten

Die Seite wird geladen...

Installiertes Windows unter Linux starten - Ähnliche Themen

  1. Parallel installiertes Linux aus Windows heraus booten

    Parallel installiertes Linux aus Windows heraus booten: Hi zusammen, gibt es eine Möglichkeit innerhalb von Windows ein parallel installiertes Linux zu booten? Ich muss gelegentlich in Windows...
  2. Eclipse findet installiertes java_vm nicht

    Eclipse findet installiertes java_vm nicht: Eclipse findet installiertes java_vm nicht [fxd] ---------- A Java Runtime Environment (JRE) or Java Development Kit (JDK) must be available in...
  3. SAMBA für Windows10 Domäne einrichten

    SAMBA für Windows10 Domäne einrichten: Hallo, ich habe letztes Wochenende verzweifelt versucht, Samba auf meinem Server einzurichten, daher versuche ich aktuell meinen Fehler zu...
  4. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  5. Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC

    Debian Samba 4.2.10+dfsg-0+deb8u3 Password wrong -Windows DC: Hallo, ich habe einen debian Samba-Server mit share´s ohne Domäne aufgesetzt, d.h. "standalone". Wenn ich von Windows-Clients mit...