Installations Server

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von BloodyMary, 02.09.2007.

  1. #1 BloodyMary, 02.09.2007
    BloodyMary

    BloodyMary Pornophon

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    in unserer Schule gibt es ein Internet-Café. Testweise sollen einige Rechner dort mit Linux ausgestattet werden.
    Als einer der Wenigen Linux User im Bekanntenkreis des Teams wurde ich angesprochen, ob ich das nicht übernehmen könne.
    Als Distribution möchte ich OpenSuSE benutzen.

    Wenn ich nun aber 5 Rechner habe, die sich ihre Updates aus dem Internet besorgen, wäre das ja nur Bandbreiten verschwendung wenn die sich die Einzeln aus dem Internet ziehen müssten.

    Nun ein Simpler Server für die Installation ist schnell gemacht, DVD-Image runterladen und den Inhalt z.B. in ein ein FTP verzeichnis im Netzwerk kopiert.

    Aber dadurch wird das System ja nicht Aktuell gehalten. Bei der Installation des Systems muss man sich ja eine Quelle für Updates zuweisen lassen, gibt es die Möglichkeit, das der Server sich die Updates aus dem Internet lädt und das der Server dann der Update-Server für die Rechner im Netzwerk ist?

    Und wie sieht es mit zusätzlichen Quellen von Pacman etc. aus? Und was ist mit Quellen vom Build-Service, hat da jemand erfahrung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reni

    reni Guest

  4. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    hmm... also zu deinem server. Ich würde dazu kein FTP nehmen... dass is schweine langsam. Spiel nen Samba server drauf und leg das IMage darauf. Das geht ratz fatz :)

    hmm... das mit den updates... hmm... also wenn ich du wäre, würde ich auf die Rechner Smart aufspielen. Und dann alle 2 wochen mal ein update mit smart durchführen. is ja shcnell gemacht. Lässt das ganze upgraden und fertig. Und viel Bandbreite verlierst du dabei auch nicht.

    Suchst dir noch jemanden der dir dabei hilft und ihr sied in 20 min wartungsabriten durch :)

    gruss Ticha :)

    EDIT

    ich würd dir finger von Yast lassen... da sitzt du länger als ne ewigkeit dran bis der mim alden fertig ist ;)
     
  5. #4 TypeRyder, 02.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2007
    TypeRyder

    TypeRyder Unknown

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland (Exil)
    Diese Behauptung kannst Du sicher auch belegen, oder? Bisher halte ich das nämlich für reinen Humbug.

    To TE:
    Vielleicht ist HIER ja was passendes dabei?
     
  6. Ticha

    Ticha Linux Missionar

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Meine Aussage stammt aus erfahrung wie alle anderen hier im Forum ihre Aussagen preigeben.

    Ich habe hier bei mir einen FTP server laufen gehabt, einen http und einen samba. Habe die Installation von allen 3 gemacht und die Installation mit dem Samba war am schnellsten (es war immer der derslebe quellrechner für alle 3 protokolle)

    Somit habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei mir hier der Samab schneller war. Wenn andere wie du andere erfahrungen gemacht haben dann höre ich sie mir gerne an und lerne auch geren etwas neues hinzu.

    gruss Ticha
     
  7. #6 TypeRyder, 03.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2007
    TypeRyder

    TypeRyder Unknown

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland (Exil)
    Samba ist im Vergleich zu FTP laut meinen Erfahrungen, aber auch laut unterschiedlicher Benchmarktests (siehe angefügte Links) gleichschnell bis langsamer. Bei Schreibprozessen auf dem Sambaserver kann Samba geringfügig schneller sein, beim Lesen von Daten ist FTP jedoch im Regelfall schneller. Die Behauptung, daß ftp im vergleich zu samba schweinelangsam ist, stimmt so pauschal jedenfalls nicht.

    Dazu kommt, daß es beim SMB-Protokoll keine brauchbare Rechteübertragung gibt und das smb-Protokoll auch Probleme bei Groß-/Kleinschreibung kriegen KANN (nicht muss). Daher würde ich als Installationsserver in einer reinen Linuxumgebung keinen Sambaserver nutzen, sondern zu ftp greifen.

    Zwei Beispiellinks
    Geschwindigkeitsvergleich Cube Station samba <-> ftp
    ein weiterer Benchmark
     
  8. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Was meinst Du genau mit schneller ?
    Schneller aufgesetzt oder schneller beim Daten-Transfer ?

    Ich pers. halte FTP bei beiden "Themen" für schneller (ebenfalls aus Erfahrung).

    Cu
    W.
     
  9. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ich würde hier auch FTP einsetzen, gerade wegen der bereits angesprochenen Rechte.

    Da wird er wohl die Geschwinddigkeit gemeint haben, aber ich glaube auch das ein guter FTP Server schneller aufgesetzt ist als ein entsprechend eingerichteter Sambaserver
     
  10. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Also um Samba einiger maßen sauber zum Laufen zu bringen (und in Hetero-Systemen sowieso) wird man sicherlich viel mehr Zeit investieren müssen, als z.B. beim vsFTPd Proggi - das Ding ist in 5-10 Min. aufgesetzt und konfiguriert.
    Aber beim Vorhaben von BloodyMary würde ich vielleicht sogar NFS (bei Homogenen-Systemen) gegenüber Samba vorziehen - gerade wegen der recht kompl. Samba-Konfig.
    Und so wie ich das sehe, spielen hier bei diesem Vorhaben, die Rechte keine große Rolle.
    Ich pers. würde hier FTP (vsFTPd) nehmen.

    Cu
    W.

    PS: @Ticha: Was für einen FTP-Server hast Du da genommen ?
     
  11. Lord_x

    Lord_x Guest

  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Hehe, das werde ich mir mal genauer anschauen, aber ich denke für ein Produktivsystem ist das gerade für eine Schule doch eher nicht so optimal =)
     
  14. mcas

    mcas Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Zu der Diskussion ftp /samba... Warum nehmt ihr nicht einfach NFS? Also bei uns ist das ausreichend schnell.
    Bei den Updates weiss ich nicht, ob das mit dem YOU-Spiegel bei 10.X noch klappt. Ich habe beruflich mit SLES 10 zu tun und da gibt es jetzt ZEN und leider keinen YOU mehr.
     
Thema:

Installations Server

Die Seite wird geladen...

Installations Server - Ähnliche Themen

  1. Installationsprobleme FC6 XServer

    Installationsprobleme FC6 XServer: Hallo zusammen, ich habe schon einige male mit FC6 zu tun gehabt, da ich im Geschäft damit arbeite, ich habe jedoch folgendes Problem. Wenn...
  2. PXE/Etherboot Installations Server

    PXE/Etherboot Installations Server: Hallo, wollte mal fragen ob Ihr ein gutes Tutorial kennt, damit ich freebsd auf einen CD-Laufwerk-losen Laptop installieren kann. Was ist...
  3. Flash Media Server Installationsproblem

    Flash Media Server Installationsproblem: Hallo, ich habe ein paar Probleme bei der Installation des Macromedia Flash Media Servers 2. Die eigentliche Installation ist mir ja gelungen,...
  4. Closed Source Audio-Software auf Linux portieren -> Installationspack & gen. Nutzen

    Closed Source Audio-Software auf Linux portieren -> Installationspack & gen. Nutzen: Hallo zusammen, bislang programmiere ich lediglich auf Windows. Ich habe eine (recht umfangreiche) Audio-Software auf Windows entwickelt die...
  5. Ubuntu stellt Desktop-Installationsmedien für PowerPC ein

    Ubuntu stellt Desktop-Installationsmedien für PowerPC ein: Wie Steve Langasek auf der Liste des Ubuntu-Projektes bekannt gab, plant das Team in naher Zukunft die Installationsmedien der...