Installation

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Wilfried Heim, 14.06.2008.

  1. #1 Wilfried Heim, 14.06.2008
    Wilfried Heim

    Wilfried Heim Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich möchte neben Vista (C:250GB) Mandriva auf eine ext.FP(500GB,USB) installieren.Ich weiß ja das GRUB auf "C:" muß.Frage:Wie muß die ext.FP mit gparted formartiert werden (FAT16 o. FAT32)? Bin in der Sache (noch) unwissend.Wie bekomme ich denn den Boot-Manager nach "C:"? und Mandriva läuft dann unter ext.FP? Wieviel Speicher von C: muß ich freigeben u. formatieren? Ich weiß es ist ja schon eine fast ungeschämte Frage, aber kann mir jemand eine "Idiotensichere-Anleitung geben?
    Vieleicht wird aus mir "IDI" ja doch noch was.
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    *Staun*

    Wusste gar nicht, daß man seit neustem im UB auch per SMS posten kann.

    => http://de.wikipedia.org/wiki/Klempen

    BTT:

    Nö, in dem Fall wäre das sogar ausgesprochen unsinnig.

    Klar doch:

    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 627 für Mandriva auf externe USB-Platte installieren. (0,34 Sekunden)

    BTW:

    Es gibt auch noch andere und für eine Linuxinstallation deutlich besser geeignete Dateisysteme als FAT/NTFS.
     
  4. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Schau mal hier: http://www.mandrivauser.de/doku/doku.php?id=grundlagen:erstinstallation:partitionierung

    Das ist ein kleiner Artikel zur Partitionierung.
    Erzähl mal welche Mandriva Version du installieren willst und ob du die LiveCD hast (die kann man starten ohne zu installieren) oder ob du die DVD hast.
    Die aktuelle Version von Mandriva ist Mandriva Linux 2008 Spring und solltest du auch nutzen.

    Außerdem solltest du Linux auf ein Linux Datei System installieren, Standard ist bei Mandriva (und bei den meisten anderen Distros) ext3.

    Die Installation ist so oder so kinderleicht. Es gibt es grafisches Tool zur Partitionierung das dir auf Wunsch auch einen Vorschlag macht.
    Bei der Grub Installation wirst du gefragt wo es hin soll und die Standardeinstellung ist auch die richtige nämlich in die MBR der ersten Festplatte.

    Gruß
    TeaAge
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Preisfrage:

    Was passiert wohl, wenn die USB-Platte (welche sicher nicht als default gewählt wird bzw. genau so sicher nicht als die erste Festplatte am 1. Controller -sprich sda oder hda- erkannt wird) beim Booten nicht ständig angeschlossen ist und sich GRUB im MBR der ersten (= zu 99% internen!) Platte befindet?

    :think:
     
  6. TeaAge

    TeaAge Routinier

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    hmm guter Punkt, da währe ne Bootpartition auf der internen Platte etwas sinnvoller.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Und schon sind wir beim nächsten Problem:

    Welche Module werden gebraucht, damit man auf die USB-Platte zugreifen Und damit von ihr $INITSCRIPTE starten) kann und wo liegen die normalerweise?

    Ob das BIOS von USB booten kann oder nicht sollte man auch noch wissen ...

    Ich klink mich hier aber aus, eigentlich war es schon ein Fehler auf das unsägliche Geschreibsel des ersten Posts überhaupt zu antworten ...
     
  9. #7 kostjaXP, 14.06.2008
    kostjaXP

    kostjaXP =[KT]=SUpOrt GUnNer=[KT]=

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home
    Dumm, das man bei solchen Anfragen immer antworten möchte, dass das doch keine gute Idee ist und man besser die interne Platte teilt...doch scheinbar wollen viele Leute ihre EDV-Technik so kompliziert wie möglich gestalten..

    Tatsächlich ist diese Art der Konfiguration im täglichen Gebrauch sehr anfällig.
    Sollte die externe Platte einmal nicht angeschlossen sein, würde entweder ein Fehler ausgegeben oder das System wäre erstmal nicht bootbar..darum wird man so oder so die 250 internen GB umschichten (partitionieren!) müssen.
    Dazu empfehle ich sich einfach an Dualboot zu halten und die externe Platte für harmlose Daten zu verwenden.

    Andernfalls sage ich schlaflose Nächte voraus. :oldman
     
Thema:

Installation

Die Seite wird geladen...

Installation - Ähnliche Themen

  1. Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?

    Installation, aber wo hin mit dem WLAN Passwort?: Hallo, ich hab nicht gewußt wohin mit dem Wlan-Passwort (WPA2). Dadurch habe ich MidnightBSD gefunden und da installier ich was, aber es ist...
  2. FFMPEG Installation

    FFMPEG Installation: Hallo, ich bin neu hier und absoluter Linux Beginner. Ich habe einen Root Server in Betrieb der bei 1und1 gehostet wird. Ich muss für meine...
  3. Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick

    Artikel: LibreOffice 5.0: Installation und kleiner Überblick: Es hat eine Weile gedauert, bis LibreOffice 5.0 schließlich in der finalen Version erschienen ist. Wir stellen Ihnen die neueste Version und auch...
  4. Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation

    Anfänger braucht Hilfe bei DVB-S Installation: Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe openSuse 13.2 frisch installiert. Jetzt soll ein usb-TV-Modul TEVII s660 funktionieren. Ich kann bereits...
  5. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...