installation von FC3, partitionierung?

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von stagge, 31.12.2004.

  1. #1 stagge, 31.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2004
    stagge

    stagge nixwisser -> vielfrager

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    hallo welt:

    da ich gerade einen umstieg von win-xp auf linuc-fc3 plane, brauche ich ein bisschen hilfe.

    ich habe eine 200GB platte mit 1 primären ntfs partition von 25GB, diese würde ich gerne als linux "installations partionion" verwenden, die daten auf dieser partition sind unwichtig, also kann sie ruhig formatiet werden. das problem liegt bei den anderen partitionen, 1 erweiterte, mit 2 logischen(ntfs) zu 35GB und 130GB! die daten auf diesen partitionen möchte ich gerne unter linux weiterverwenden, es sind mp3s und derartige sachen :) !
    aber wie kriege ich die partitionen ohne datenverlust von ntfs auf ext3 :( ? ich habe eine usb festplatte zur verfügung auf der alles daten platz finden würden, hat jemand eine ahnung wie ich da vorgehen könnte?
    zusatzinfo:) : momentan arbeite ich noch unter windoof, um die daten irgendwie zu sichern...

    vielen vielen dank im voraus!

    ps: ein frohes neues jahr an alle!!!! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn du alle deine wichtige Daten auf die USB Festplatte bekommst, dann würde ich hier alle wichtigen Daten sichern und dann die komplette PLatte in deinem PC für Linux formatieren, wie du es gern hättest!
    Danach kannst alles von der USB Platte wieder rüberkopieren!

    regards hex
     
  4. stagge

    stagge nixwisser -> vielfrager

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    hi, danke für die antwort, aber erkennt mir linux die usb platte wenn sie ntfs ist?
     
  5. #4 manthano, 31.12.2004
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Jepp, das ist kein Problem. Linux kann sämtliche MS-Dateisysteme lesen+schreiben (lediglich bei NTFS-schreiben gibts Einschränkungen).
     
  6. #5 Tux-Forever, 31.12.2004
    Tux-Forever

    Tux-Forever Gamer

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    dann formatiere doch die usb als fat32 hab ich mit meiner auch gemacht da kann dann windows und linux gleichermassen drauf zugreifen ohne einschränkungen (: :brav:
     
  7. #6 stagge, 31.12.2004
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2004
    stagge

    stagge nixwisser -> vielfrager

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    ok, dann mach ich das alles mit fat32!
    thx für die hilfe!

    edit: werde mich dann ab morgen aktiv im forum beteiligen... :D heute muss ich noch fertig installieren! :D
     
  8. R9pxd

    R9pxd Tripel-As

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln/Bonn die ecke
    Formatiere deine Platte ja in Fat32, FC3 hat bei mir unheimlich Probleme mit NTFS.
    Und mach dir keine Sorgen, FC§ wird ohne Problme deine USB Platte finden, hat SIe ja auch bei mir gemacht.
     
  9. #8 Tux-Forever, 01.01.2005
    Tux-Forever

    Tux-Forever Gamer

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    wenn ich mal kurz was zu fc3 fragen darf hat das jetzt auch so ne "automount" funktion wie suse oder mdk?
     
  10. stagge

    stagge nixwisser -> vielfrager

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    @tux-forever: das ist eine gute frage ;-)

    ich wollte noch mal schnell fragen wie ich ein programm installieren kann unter linux! ich habe ein .rpm datei, nämlich skype und k3b! wenn ich einfach doppelklicke, dann öffnet sich ein ordner, der "." heist!! wie kann ich da was installieren?

    und java virtual machine ist eine .bin datei! wie installiere ich die???
     
  11. #10 Tux-Forever, 01.01.2005
    Tux-Forever

    Tux-Forever Gamer

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    naja ich installier es gerade mal dann weiss ich es selber (;
     
  12. stagge

    stagge nixwisser -> vielfrager

    Dabei seit:
    31.12.2004
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    hmm, kannst mir noch veraten wie ich ein programm installieren kann? ich habe .rpm und .tar.bz2 und .bin dateien, die würde ich gerne installieren... aber wie??
     
  13. #12 Tux-Forever, 01.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2005
    Tux-Forever

    Tux-Forever Gamer

    Dabei seit:
    07.07.2002
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hm also bei rpm paketen geht das normalerweise so
    console auf dann rpm -i paket.rpm
    aber bei tar.bz2 hm gute frage nächste frage normalerweise musst die glaub auspacken und selber kompilieren

    und fc3 hat automount zumindest bei usb
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Zero

    Zero Keyboard-Ninja

    Dabei seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    echo $HOME
    //Wird entpackt
    tar xvjf dateiname.tar.bz2

    //Danach ins Verzeichniss wechseln, dass erstellt wurde
    cd verzeichnissname

    //README und INSTALL durchlesen, wenn keine andere Angaben, dann:
    ./configure
    make
    //Als Root anmelden
    su
    make install

    BIN-Files
    /*************************************************************************
    *^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^*/

    *.bin installierst bzw. führst aus mit
    //Rechte zum Ausführen setzen
    chmod +x dateiname.bin

    //Als Root anmelden
    su

    //File ausführen
    ./dateiname.bin
     
  16. #14 manthano, 01.01.2005
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2005
    manthano

    manthano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Afaik ist automount nicht von der Distribution abhängig, sondern ein Linux-Feature.
     
Thema:

installation von FC3, partitionierung?

Die Seite wird geladen...

installation von FC3, partitionierung? - Ähnliche Themen

  1. Partitionierung vor Installation

    Partitionierung vor Installation: Hallo! Als erstes möchte ich festhalten, dass ich bis zu diesem Wochenende noch nie ein Linux installiert habe. Das heißt also ich bin...
  2. Partitionierung und Installation O.O

    Partitionierung und Installation O.O: hi erstmal ich habe mir nun SlackWare, Debian und FreeBSD runtergeladen und angefangen über die Partitionierung nachzudenken und zwar wollte...
  3. Partitionierung nach Installation

    Partitionierung nach Installation: Hi, Ich fang gleich mal mit meinem Problem an :) Und zwar hab ich einen Rootserver mit 2 x 250 gig Sata. Auf der einen Platte ist ein ext3...
  4. Partitionierung bei Installation, Mist gebaut

    Partitionierung bei Installation, Mist gebaut: Ich (Linux-Anfänger) brauche jetzt mal Hilfe von fachkundigen Linuxern. - JVC MP-XP7210 notebook (mit USB, PCMCIA, Netzwerkanschluss) - Ich...
  5. Partitionierung bei der Installation

    Partitionierung bei der Installation: Hallo. Nunja, ich habe es nun endlich geschafft Kubuntu auf meiner Notebook zu installieren. Bei der Installation habe ich ausgewählt, dass...