Installation OpenSuse 10.2 auf Medion 8822 unmöglich - bitte um Hilfe

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von horst44, 10.04.2007.

  1. #1 horst44, 10.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe seit Januar openSuse 10.2 auf einem 2 Jahre alten Medion installiert und alles läuft problemlos.

    Jetzt endlich habe ich ein Problem:

    habe mir den neuen Aldi Medion 8822 gekauft (Hauptplatine MSI 7318) und wollte heute 10.2 aufspielen.

    Fehlermeldung: Es wurden keine Festplatten für die Installation gefunden. Und danach dann folgerichtig: Partionierung - automatischer Vorschlag nicht möglich...

    Habe dann 10.1 ausprobiert: diesselbe Fehlermeldung.

    Mit Knoppix 5.2 werden die Festplatten auch nicht erkannt.

    Habe die DVD überprüfen lassen - alles ok.


    Lediglich eine angeschlossene externe USB Festplatte wird erkannt, und hier wird auch ein Partionierungsvorschlag gemacht.


    Ich möchte aber lieber LINUX auf der Platte im Rechner haben.


    WAS SOLL ICH MACHEN??? Weiß jemand von euch einen Rat???


    Und: ist es sinnvoll, 10.2 auf eine externe Festplatte zu spielen? Wird das ganze dann nicht etwas langsam?

    Vielen Dank im Voraus!

    Horst
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Athur Dent, 10.04.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Wie sieht denn die Basiskonfiguration des neuen "Aldi" aus?
    Raidsystem?
    Was für Festplatten?
    Windows noch vorinstalliert?
    Alles selber Partitioniert?
    Solche Info`s solltest Du schon bringen, nicht jeder weiß was der Aldi Pc beinhaltet. Und auch gleich mit posten, ob nur Suse oder auch noch Windows laufen soll.
     
  4. #3 horst44, 10.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Athur,

    zu meinem Rechner:

    RAID System habe ich keins installiert, war auch keins drauf.

    Windows Vista Home Premium war vorinstalliert.

    1. Platte: Seagate ST3320820AS, habe die Partitionen mit Vista Bordmitteln leicht verändert und habe jetzt darauf 3 primäre Partitionen (NTFS) und ein logisches Laufwerk (FAT32 = Recover für Vista)

    2. Platte Samsung SP250C nachträglich eingebaut: 2 prim. Partitionen (NTFS), 3 logische Laufwerke (2x NTFS und 1x FAT32) und einen freien Speicherplatz. Vorher war auf dieser Platte auch eine ext3 Partition - aber auch da kam die Fehlermeldung, habe diese Partiton dann in NTFS umgewandelt.

    Habe zusätzlich 1 GB RAM eingebaut; sowohl RAM wie auch die 2. Platte werden unter Vista einwandfrei erkannt und funktionieren auch.

    Ich möchte Suse und Vista auf dem Rechner nutzen (so wie auf dem alten XP und Suse).


    Ich hoffe, die Infos sind einigermaßen aussagekräftig.

    Gruß, Horst
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Zusatz: habe auch einmal die erste Platte abgehängt und es dann versucht, aber auch das ging nicht. Mit der 2. war es dasselbe..........
     
  5. #4 Wolfgang, 10.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Hast du eine LifeCD zu Hand, um von dort aus mal
    fdisk -l
    abzusetzen?
    Hängen die HDD am IDE oder sind das SATA-Platten?
    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 horst44, 10.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    die HDD sind beide SATA Platten, andere HDD Ansachlüsse gibt es dort auch nicht mehr.
    Beim alten XP Rechner hatte ich auch SATA Platten, und dort funktionierte es einwandfrei - denke mal, daran kann es nicht liegen....

    Habe die Knoppix LiveCD 5.2. Geht das damit?

    Was zeigt mir fdisk -l genau an bzw. was muss ich tun, wenn ich welche Anzeige bekomme??

    Gruß, Horst
     
  7. Zyrano

    Zyrano Tripel-As

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    klemm erstmal die platte (slave) ab und versuche mal die Installation nur mit master durchzuführen. evtl. hat der controller schwierigkeiten.
     
  8. #7 Athur Dent, 11.04.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Horst natürlich geht auch Knoppix 5.2 (falls noch nicht selber heraus gefunden).
     
  9. #8 horst44, 11.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe folgendes gemacht:

    mit Knoppix, Kanotix und Kubuntu versucht, die Platten zu erkennen: jedesmal gab es bei fdisk -l keine Antwort. Die werden einfach nicht erkannt! Auf meinem anderen Rechner wurde alles problemlos erkannt.

    dann habe ich nochmal die 2. HDD abgeklemmt, das hat aber auch kein anderes Ergebnis erbracht.

    danach habe ich versucht, XP aufzuspielen: da hat der Rechner beide HDD und sämtliche Partitionen erkannt (habe XP aber nicht aufgespielt).

    Beide Platten sind SATA HDD.

    FRAGE 1: Kann es sein, dass ich eine Erweiterte Partition haben MUSS, um zusätzlich zu Vista 10.2 aufspielen zu können?

    Und dann nochmal: die externe USB HDD wird erkannt und 10.2 macht auch Vorschläge zur Partitionierung.

    FRAGE 2: Ist es sinnvoll, Linux auf eine externe HDD zu spielen - oder sollte ich das lieber lassen?


    Gruß, Horst
     
  10. #9 Athur Dent, 11.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2007
    Athur Dent

    Athur Dent Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Frage 2: Würde wohl gehen (weiß ich aber nicht genau wegen grub/lilo), ich halte es aber nicht für die beste Lösung.

    Frage 1: Nein, aber ist schon irgendein Platz frei? Meinetwegen Unpartitioniert? vllt. hat Suse probleme mit Vista (falls alles von Vista noch verwaltet wird) und kann eine evtl. Vista ntfs partition nicht lesen (hab hier aber keinerlei erfahrungen, nur eine Vermutung).
    Wenn es Dir nichts ausmacht evtl. Vista neu -> platz für suse gleich reservieren -> neuer versuch mit suse
    oder per Partition Magic oder Vista CD ? (ich denke gparted wird das gleiche problem wie suse .... haben, wäre aber interessant zu wissen ob) platz frei geben.
     
  11. #10 horst44, 11.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt: mit gparted geht's auch nicht.

    Habe dann einen Teil auf der 1. HDD freigegeben (= war jetzt also unformartiert), aber auch das hat das Problem nicht gelöst.....leider.

    Das einzige, was Suse mir sagt, ist, dass ich die Mountpunkte von Hand eingeben soll, weil ein automatischer Vorschlag nicht möglich ist. Und da habe ich zu wenig Ahnung und befürchte, aus Unerfahrenheit viel kaputt zu machen.........

    Es ist schon irgendwie blöd mit diesem Rechner. Vielleicht gibt es hier im Forum ja irgendjemand, der den gleichen 8822 hat und entweder dasselbe Problem hat oder -noch besser- es gelöst hat.
     
  12. #11 Wolfgang, 11.04.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Erste Frage:
    Du hast fdisk -l als root versucht?
    Wahrscheinlich liegt es wirklich an deinem Controller

    Schau dir mal das hier an.
    Eventuell findest du da etwas sinnvolles.

    http://www.deltatronic.de/tipps_suse.html

    Gruß Wolfgang
     
  13. #12 horst44, 12.04.2007
    horst44

    horst44 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe fdisk -l als root ausgeführt.

    Danke für den Tipp, aber das dort beschriebene ist einerseits etwas schwierig für mich, andererseits habe ich auch kein FD Laufwerk für den Bootloader, es kann auch keins eingebaut werden.

    Aber ich habe noch eine Frage: Wenn es tatsächlich am Controller liegt, dann hilft es auch nichts, wenn ich eine neue HDD als 1. HDD einbaue und versuche, darauf Vista und dann Linux zu spielen. Richtig???

    Und sag mir bitte mal deine Meinung dazu, Linux auf eine externe USB HDD zu spielen.


    Gruß, Horst
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    durchaus möglich, macht aber für ein heimsystem eher weniger sinn, gerade im hinblick auf die geschwindigkeit von usb. Auf einer firewire platte ist das kein problem, das läuft schön schnell.
     
  16. Koen

    Koen Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Linux does not recognize the SATA controller of the ALDI Medion 8822

    Greetings,

    Linux does not recognize the VIA vt8251 SATA controller of the ALDI Medion 8822 in IDE mode by default.
    Basically, there are two ways to deal with this.
    1) In the BIOS settings, set the controller (Press Del during startup, go to intgrated peripherals, go to VIA OnChip IDE Device) to AHCI mode instead of IDE mode (Raid mode also works, but this makes less sense, since one is not using Raid). Linux (i.e. Ubuntu) will recognize the drive and can be installed. Windows Vista will no longer work with this setting, it has similar problems Linux has with the controller in IDE mode. I have not looked into mending this yet.

    2) After the installation of linux using option 1), modify the Linux modules to recognize the via vt8251 controller in IDE mode, so multiboot is possible
    To do this (I tested this using Kubuntu 7.04. I intend to use LinuxMCE on it):
    A) Download the appropriate patches from VIA
    http://www.viaarena.com/default.aspx?PageID=420&OSID=45&CatID=3270&SubCatID=167
    B) Download the kernel source and headers of your distribution of kernel 2.6.20.
    C) Apply the patches to sata_via.c, ahci.c etc. (see the PDF manual).
    D) Compile the kernel (In my case: make-kpkg --initrd --append-to-version=-via kernel_image kernel_headers). Compiling the modules separately, as described in the manual, gave fatal errors unfortunately.
    E) install the kernel and update Grub/LILO.

    Should a Linux kernel developer read this, I would like to request considering to incorporate the information from the VIA patches in current and future modules.

    Hope this helps.

    As you can see, this reply is in English, because I am afraid my German is not as good. Hope you understand.

    Kind Regards,

    Koen
     
Thema:

Installation OpenSuse 10.2 auf Medion 8822 unmöglich - bitte um Hilfe

Die Seite wird geladen...

Installation OpenSuse 10.2 auf Medion 8822 unmöglich - bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Fehlerhafte Installation von OpenSUSE 13.1

    Fehlerhafte Installation von OpenSUSE 13.1: Hallo zusammen, seit dem Wochenende habe ich mit einem kuriosen Problem zu kämpfen, das mich vor ziemliche Rätsel stellt. Am Wochenende...
  2. Oracle 11gR2 Installation unter OpenSuse 12.3 64BIT

    Oracle 11gR2 Installation unter OpenSuse 12.3 64BIT: Hi zusammen, ich möchte Oracle 11gR2 unter OpenSuse 64BIT installieren. Hierzu habe ich die 64BIt Oracleversion geladen. Mittels orarun und...
  3. OpenSuse 12.2 Reinstallation nach Formatierung / Übernahme von Home-Verzeichnissen

    OpenSuse 12.2 Reinstallation nach Formatierung / Übernahme von Home-Verzeichnissen: Hallo Community, bei meinem Rechner muss ich die Partitionen anpassen und daher nicht nur eine Neuinstallation, sondern auch eine Formatierung...
  4. openSuSE 11.1, installation in ein Verzeichnis, verschwunden ?

    openSuSE 11.1, installation in ein Verzeichnis, verschwunden ?: Hi Leute, ich habe es bereits im offiziellen Forum auf opensuse.org versucht, aber da konnte mir bislang leider nicht geholfen werden, also...
  5. OpenSuse 11.1 Installation: Systemfehlercode -3030

    OpenSuse 11.1 Installation: Systemfehlercode -3030: Hallo, komme einfach bei der Installation nicht weiter. Habe schon diverse Suchmaschinen bemüht den Fehler -3030 zu finden. Hier kurz das...