Informationssuche über RAM zwecks zukauf

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von VaterchenFrost, 26.02.2009.

  1. #1 VaterchenFrost, 26.02.2009
    VaterchenFrost

    VaterchenFrost Jungspund

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Freunde!

    Vor einigen Tagen ist mir der Gedanke gekommen, mir etwas zusätzlichen RAM zu besorgen. Es erschien mir Sinnvoll, dass zu tun solange dieses Format noch verkauft wird. Ich hatte an 1-2 GB gedacht, derzeit: 512 MB

    Leider weiß ich jetzt nicht genau, welchen ich brauche. Mein Mainboard ist ein OEM das vor einigen Jahren in einem Fujitsu-Siemens Scaleo 600 verkauft wurde. Nümmerchen: A7V600-F. Ich hab schon bei Fujitsu nach einem Handbuch gesucht, aber da gibts nur gute Ratschläge in Sachen Lichteinfall und Abstand zum Bildschirm.

    Soweit ich mich erinnere ist darauf SD-RAM verbaut. Das ist aber nur eine dunkle Erinnerung auf deren Basis ich keine Kaufentscheidung fällen möchte.

    Die Speichershops im Internet empfehlen zum herausfinden dieser Infos immer den Einsatz eines Tools namens "cpu-z". Das gibts aber nur für Windows... :(:(

    Jetzt meine Frage: Gibt es ein Tool, dass mir Infos über meinen RAM liefert oder irgendeine Möglichkeit das sonstwie rauszufinden?

    Diese Seite hier: http://speichermarkt.de/show.cgi?ID=asus_a_7_v_600_x.htm&SNO=10218976 bietet RAM für das Schwester-Board (A7V600-X) an, ich bin aber jetzt sehr unsicher ob die hinsichtlich des RAMs identisch sind.

    Außerdem bin ich sehr skeptisch ob da nicht gewuchert wird. Ein 2 GB riegel für DDR3 kostet nicht mal die hälfte des 1 GB - Riegels!! Allerdings muss ich zugeben, dass ich sehr kenntnisfrei bin, was RAM angeht. Wäre super, wenn mir dazu jemand einen Tipp geben könnte.

    danke schonmal

    VaterchenFrost
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 26.02.2009
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ein sehr feines tool ist z.B. Google... ;)

    klick

    Ich habe bei der Suche echt nur den Namen Deiner Kiste eingegeben...
     
  4. #3 Norweger, 26.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2009
    Norweger

    Norweger Jungspund

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dunkeldeutschland
    Da hatte jemand ein ähnliches Problem:

    http://www.mainboardforum.de/showthread.php?t=1312

    Eine naheliegende Möglichkeit den Speichertyp herauszufinden wäre es, den PC aufzuschrauben und beim vorhandenen RAM zu schauen, was da drauf steht. Normalerweise sind da Aufkleber mit der genauen Bezeichnung aufgebappt.
    Du musst dich noch informieren, wie viel GB dein Mainboard überhaupt verträgt.
    Ein Programm, um unter Linux den genauen Speichertyp herauszufinden, ist mir nicht bekannt. Vielleicht steht was im BIOS?
     
  5. #4 gropiuskalle, 27.02.2009
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    :( Offenbar stehe ich auf Norwegers ignore-Liste...
     
  6. #5 Norweger, 27.02.2009
    Norweger

    Norweger Jungspund

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dunkeldeutschland
    öhm... nein, was veranlasst dich zu dieser Vermutung?
    Ich hab deine Antwort erst gesehen, als ich mir selber schon Gedanken zu dem Problem von VaterchenFrost gemacht hatte und wollte diese dann eben nicht ungenutzt lassen. Nix für ungut.
     
  7. #6 VaterchenFrost, 27.02.2009
    VaterchenFrost

    VaterchenFrost Jungspund

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @ gropiuskalle:
    Oh weh... jetzt schäme ich mich aber...
    Aber vielen dank für den Link!

    @ Norweger: Das mit dem Aufschrauben hatte ich schon versucht (und vergessen oben reinzuschreiben). Da sind leider keine Aufkleber drauf.

    Die Ram-Obergrenze hab ich schon nachgesehen. Die war auf Speichermarkt.de mit 3 GB angegeben und auf gropiuskalles Link mit 2 GB. Da bleib ich auf jedenfall drunter.

    Vielen Dank nochmal, jetzt wird bestellt

    VaterchenFrost
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Informationssuche über RAM zwecks zukauf

Die Seite wird geladen...

Informationssuche über RAM zwecks zukauf - Ähnliche Themen

  1. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...
  2. Samba4 AD DC über VPN

    Samba4 AD DC über VPN: Ich verwende momentan einen Debian 8 root Server bei strato. Ein VPN i(l2tp/ipsec) ist installiert und der interfacename für die Verbindung ist...
  3. Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps

    Matthew Garrett über die Sicherheit von Ubuntu Snaps: Snaps als neues Paketformat sind eines der Highlights von Ubuntu 16.04. Linux-Entwickler Matthew Garrett hat sie unter dem Gesichtspunt der...
  4. Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über

    Lets Encrypt geht in den Regelbetrieb über: Die Linux Foundation teilt mit, dass das unter ihrem Schirm stehende Projekt Let's Encrypt die Beta-Phase abschließt und den Regelbetrieb...
  5. Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu

    Canonical berichtet über die Verbreitung von Ubuntu: Unter dem Titel »Ubuntu is everywhere« berichtet Canonical über Anwenderzahlen und Verbreitung am Desktop, bei Mobilgeräten und in der Cloud....