In fünf Jahren gibt es nur noch Windows und Linux

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von DennisM, 27.09.2005.

  1. #1 DennisM, 27.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    [​IMG]

    Vor kurzem stellte Donald Feinberg, Vice-Präsident des Marktforschunsunternehmen Gartner, eine Prognose auf, die aussagt, dass UNIX Tot ist. Dazu behauptet er, dass Linux die Marktanteile von UNIX übernehmen wird. Unternehmen werden nur noch Linux anstatt UNIX einsetzen und darauf dementsprechende Einsatzmöglichkeiten entwickeln.

    Er sagt auch, dass UNIX nicht von heute auf morgen verschwinden wird, sondern in einem fortschreitenden Prozess der ungefähr in 15 Jahren abgeschlossen sein soll. Auch Bill Gates behauptete bereits, dass es in 5 Jahren nur noch 2 große Betriebsysteme geben wird.

    Links:

    - Prognose: http://economictimes.indiatimes.com/articleshow/msid-1242282,curpg-1.cms

    - Artikel: http://derstandard.at/?url=/?id=2187293

    - Gartner Unternehmen: http://www.gartner.com/Init

    Quelle: derstandard.at
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ChrisMD, 27.09.2005
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Wieso soll Mac OS verschwinden oder zählt das bei Bill Gates jetz auch zu "Linux"?
     
  4. #3 DennisM, 27.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Du kennst doch unseren alten Billi Boy :P *no comment*

    MFG

    Dennis
     
  5. #4 MrFenix, 27.09.2005
    MrFenix

    MrFenix Executor

    Dabei seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen, NRW
    Was genau meinen die jetzt mit Linux?
    Der Begriff Linux ist zimlich wage, da es ja eigentlich nur der Kernel und dieser ist schon in unendlich vielen Modifikationen vorhanden ist, sowie bis in 15 Jahren ohnehin maximal noch 1/3 des Codes von heute beinhalten wird (denke mit der Behauptung liegt man nicht falsch)....
     
  6. #5 Havoc][, 27.09.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    http://www.unixboard.de/vb3/showpost.php?p=117452&postcount=14

    Wie Golem beschreibt will Adobe von MacOS "weg gehen". Das könnte Apple ziemlich Probleme bereiten. Vor allem dann wenn denen nichts neues einfällt und vielleicht sogar andere Hersteller Adobe folgen.

    Havoc][
     
  7. #6 DennisM, 27.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ist das nicht gerade der Hauptvorteil an MacOSX der Grafische Bereich?
    Wenn dem wirklich so ist, dann wäre das ja verheerend für Apple.

    MFG

    Dennis
     
  8. #7 Havoc][, 27.09.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Ja genau. Momentan ist der Hauptvorteil von Appel und MacOSX halt wirklich der Grafische Bereich. Ich denke das sich unter diesen Umständen Appel wirklich was einfallen lassen muss. Natürlich nur wenn Adobe das mit Photoshop auch "wahrmacht". Ist ja jetzt einfach nur ne Prognose von dem Typen bei Golem. Vielleicht ändert Adobe ja seine Meinung. Mann weiss es nicht :D. Lassen wir uns überraschen.

    [Horrorszenario] Apple ist der einzige Computer verkäufer der x86 Computer mit Intel Prozessoren Herstellt und direkt mit Microsoft 64 Vista ausliefert. Nur noch ein MoBo Hersteller (worauf natürlich direkt Grafikkarte mit NVidia Chip, Creative Soundkarte, TV Karte von Haupauge, Video-Schnittkarte von Pinacle drauf is) mit nur noch einem Prozessor Hersteller und einem Software Packet :)[/HS]

    Havoc][
     
  9. #8 «oMeE», 28.09.2005
    «oMeE»

    «oMeE» beta_0.5.2

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    213.252.153.141
    Software Wars

    So Jungs alle nochmal auf's Klo und dann ab in die Schlacht...
    der Plan steht schon :D

    [​IMG]

    Gruss
    «oMeE»
     
  10. DOS

    DOS 16-Bit 4 Ever

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    LooL ^^

    es gibt doch auch noch mehr Systeme ausser Linux und Windows, gut keine nennenswerten, aber bedenkt auch mal die noch vorhandene Anzahl an Amiga Usern und deren OS 3.9 - 4.0 ;) das ist auch nicht gerade von schlechten eltern... gut BeOS is tot, aber Zeta is ja als nachfolger angepriesen... und wer weiss was noch alles so in der zukunft aus dem boden schiessen wird... ^^ also laut MS gibbet ja nur ein OS und das is Windows.. und Zukunftsprognosen sind auch immer ne wage sache.. am besten mal abwarten würd ich sagen :D
     
  11. #10 DennisM, 28.09.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Hehe das ist ja geil, wo hast du das her?

    MFG

    Dennis
     
  12. Moritz

    Moritz Life is hard and so am I

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Auch von http://www.golem.de/0509/40669.html:
    Also doch nur n bissl heiße Luft...
     
  13. mkern

    mkern Jungspund

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Halt` ich für Billie`s Wunschtraum,weil- "Der grösste Fehler des Menschen ist die Selbstüberschätzung"...!
    Grüsse an die Füsse!!!!!!!!!!
     
  14. Jesuz

    Jesuz Jungspund

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    ich denke auch das es irgendwann nur noch 2 grosse Systeme geben wird. Schaut mal, MacOS wird mit sicherheit auch irgendwann einmal aussterben. Es ist zwar ein gutes System, aber dadurch das demnächst die Hardwareplattform des Macs auf die X86 Struktur getauscht wird, ist Mac nicht mehr in einem sicheren hof, es ist mehr oder weniger doch ein aussenseiter. Ich denke allerdings das dass NetBSD erhaltten bleibt, weil, kein anderes System läuft auf so vielen Hardwareplattformen. Ansonsten, denke ich mal das Linux einen grossen Marktanteil bekommen wird, es ist schließlich sicherer als Windows, Multimedial ein guter Windows Konkurent, und vor allem, bequemer zu bedienen :)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 «oMeE», 29.09.2005
    «oMeE»

    «oMeE» beta_0.5.2

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    213.252.153.141
    RE: Software Wars

    Fand das am Wochende durch Zufall :D
    Bild lässt sich anklicken ;)

    Gruss
    «oMeE»
     
  17. Gronau

    Gronau Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Wie siehts mit Solaris aus? Im Server-Markt wird es Solaris vermutlich noch mehr als 5 Jahre geben.
     
Thema:

In fünf Jahren gibt es nur noch Windows und Linux

Die Seite wird geladen...

In fünf Jahren gibt es nur noch Windows und Linux - Ähnliche Themen

  1. Fünfzehn Jahre Wikipedia

    Fünfzehn Jahre Wikipedia: Die freie Enzyklopädie Wikipedia startete genau vor fünfzehn Jahren mit dem ersten Eintrag von Jimmy Wales. Weiterlesen...
  2. Linux Foundation vermeldet fünf neue Mitglieder

    Linux Foundation vermeldet fünf neue Mitglieder: Die Linux Foundation, das Industriekonsortium zur Förderung von Linux, hat fünf weitere Mitglieder aufgenommen. Es handelt sich dabei um kleinere...
  3. LibreOffice wird fünf Jahre alt

    LibreOffice wird fünf Jahre alt: Am 28. September 2010 wurde LibreOffice von einer kleinen Gruppe von Entwicklern als Fork von OpenOffice.org aus der Taufe gehoben. Weiterlesen...
  4. Fünf Millionen Raspberry Pi verkauft

    Fünf Millionen Raspberry Pi verkauft: Die Raspberry Pi Stiftung gibt bekannt, dass bereits über fünf Millionen Exemplare des kleinen Platinencomputers verkauft worden sind. Weiterlesen...
  5. Artikel: Fünf private Cloud-Dienste für Linux im Überblick

    Artikel: Fünf private Cloud-Dienste für Linux im Überblick: Öffentliche Cloud-Speicher haben eines gemeinsam: Anwender geben ihre Daten aus der Hand und speichern sie auf fremden Servern. Dieser Artikel...