IBook/Powerbook

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von tr0nix, 24.03.2005.

  1. #1 tr0nix, 24.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2005
    tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Was würdet ihr nehmen? Powerbook oder IBook?

    Ich habe die Modelle mal verglichen wenn bei beiden die Kosten grob 2100.- sFr. (entspricht in etwa 1400.- Euronen) sind.

    Powerbook hat Vorteil:
    1.5ghz Prozessor (statt 1.25 beim IBook)
    SMS (so ein Runterfall-Sensor der die Festplatte vor Beschädigungen schützt)
    DVI Ausgang (egal)


    IBook hat Vorteil:
    Applecare ist dabei
    Längere Akkulaufzeit

    Ich habe bei beiden 768mb Memory ausgewählt und 60gb Harddisk. Der Powerbook hat keinen Applecare Protection Plan (welcher zusätzlich 500 Sfr. Kosten würde).

    Man zahlt also ziemlich deutlich drauf nur um 250mhz mehr zu haben beim Powerbook. Ist das bei den Apple-Computern so merkbar?

    Gruss
    Joel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Havoc][, 24.03.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Ich habe ein Powerbook und bin damit verdammt unzufrieden. Willste es vielleicht abkaufen ;D?

    Zu Applecare:
    Wenn du bei Gravis bestellst (weiss aber nicht ob die auch in der Schweiz ansässig sind) kannst du für "kleines" Geld eine Gravisgarantie abschliessen. Zwar sind es dann insgesammt nur 2 Jahre (und nicht wie bei Applecare 3 Jahre), aber ich denke nicht, das +1 Jahr das mehr-Geld wert ist.

    Zum Powerbook:
    Ganz klar: Schönes Design. Sieht IMHO deutlich besser aus als iBook. Wobei das ja eh Subjektiv ist.

    Zum iBook:
    Die WLAN Antenne war beim direkten vergleichstest iBook vs. PB auf den Linuxtagen deutlich besser da das iBook ja nur aus Plastik besteht. Meins (PB) hatte gar keinen Empfang mehr, wärendessen das iBook von Devilz sogar noch zwei "Balken" hatte.

    Da ich sonst noch kein Apple Computer ausprobiert habe, kann ich nicht sagen ob 0,25 Ghz mehr CPU Speed wirklich etwas bringen. IMHO sind 1 GHz auf jedenfall recht wenig. Wobei man damit auch zurecht kommen kann. Er ist jetzt nicht übermässig langsam. Aber bei den ein oder anderen Programmen könnte es schon etwas schneller gehen, finde ich.

    Fazit: Ich würde kein Apple mehr kaufen. Ist allerdings nur ein gut gemeinter Rat. Da du ja scheinbar schon eine entscheidung für Apple getroffen hast und du nur wissen möchstest, welchen du nehmen solltest, sag ich ganz klar: iBook. Lediglich für Design ist das Geld das du mehr darein steckst (ins PB), nicht wert.

    Havoc][
     
  4. #3 Meister Lampe, 24.03.2005
    Meister Lampe

    Meister Lampe Doppel-As

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Also ich habe nur sehr gute Erfahrungen mit dem Powerbook gemacht. Habe die 1,33 Ghz Variante und der rennt schon recht ordentlich. Man darf das nie und nimmer mit einem PC-Notebook vergleichen, da die Architektur eine ganz andere ist.

    Die Vorteile vom Powerbook gegenüber einem iBook sind sicherlich:

    -Zwei Ramsteckplätze (wenn du den größeren nimmst, also ab 15 zoll)

    -Weitaus bessere Verarbeitung

    -Die Einzelkomponenten sind allesamt etwas besser, meist auch schneller (1GBit Netz, anstatt 100mbit, bessere Airport Extreme-Karte, Grafikkarte ist weit besser, wird im Gegensatz vom iBook auch Core-Engine vom MacOS X Tiger unterstützen... die Tastatur ist imho weit besser)

    -FW800: Wird bei Apple bald recht wichtig werden, ist jetzt schon bei externen Platten usw. interessant

    -PCMCIA-Steckplatz

    -Verschiedene Videoausgänge

    -Ab 15 Zoll ein besseres Display (eines der besten die ich kenne, nur ein extrem teurer IBM-Book von meinem Bruder wirkte bisher besser...)

    -Höhere Auflösung (das merkt man bei der Arbeit deutlich!)

    -So viel ich weiss, ist die Taktung auf dem Mainboard beim iBook deutlich gedrosselt, da die Kühlung nicht so gut funktioniert, vor allem die passive (nur gegenüber dem PB gesprochen!)

    Wichtig ist viel RAM.

    Ich habe mitbekommen, dass AppleCare recht wichtig sein kann, kann es mir selbst aber auch nicht leisten. Ansonsten will ich Havoc widersprechen: Nie wieder ohne Mac ist meine Devise :-) Und das obwohl es schon im ersten Jahr bei meinem Fehler gab, da kann man eigentlich mehr verlangen...
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Naja ich habs das ibook hier.

    Zum Surfen und Chatten mag es OK sein, aber mit meinem IBM R50P kommt absolut nicht mit. (1600x1200 auf 15" und perfektes Bild)

    Ich kann mich Havoc][ anschließen ... aber nen iBook/PB kaufen würde ich NIE.

    Lieber ein gutes IBM Thinkpad - dann klappts auch mit Linux :)
     
  6. #5 NiceDay, 24.03.2005
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Du hast eines da, aber würdest dir nie eines kaufen wollen, aHa.
    Wie biste denn an dein jetziges gekommen, kam das zugeflogen? :D
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Nein, hab es günstig bekommen ;) - Bin ja nich vollkommen deppert :D

    Aber hab schon nen prima Einsatz für das Ding gefunden - meine Frau mag das iBook.
     
  8. #7 Havoc][, 24.03.2005
    Havoc][

    Havoc][ Debian && Gentoo'ler

    Dabei seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/BaWü/Karlsruhe (bzw. GER/NRW/Siegen)
    Falsch. Jedes billige Simens/Fujitsu kann mit dem Display mithalten. Selbst das 800 euro Notebook von meiner Schwester hat nen viel helleres und klareres Bild.

    Und an die IBM und DELL Standards mit WUXSGA+ (was weiss ich nich noch alles) kommt das Apple teil absolut nicht ran. Was übrigens auch die c't Redaktion bei ihren Test immer anmeckelt.

    btw. Vielleicht noch 2 Gründe für Apple:
    - Hohe Akkuleistung (kann ohne Probleme mit einem Centrino mithalten)
    - MacOSx: Geniale Netzwerkverwaltung.

    Ein Gigabit Ethernetport ist bei meinem PB allerdings nicht dran. Was dran ist, ist Bluetooth. Was allerdings, wie sollte es auch anders sein, nicht recht mit einem Headset kummunizieren kann.

    Havoc][
     
  9. #8 Meister Lampe, 24.03.2005
    Meister Lampe

    Meister Lampe Doppel-As

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Naja, falsch ist die Aussage nicht. Die Displays die ICH kenne sind in Sachen FARBTREUE weit schlechter. Es geht nicht nur um Helligkeit und Auflösung... Das Besser bezog sich auch auf den Vergleich zum iBook, und da ist das Display jedenfalls bei der Größe ab 15 Zoll definitiv besser.
     
  10. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Hmmm ... 1600x1200 auf meinem 15" .. ich kenn bisher kein besseres Display :)
     
  11. geamer

    geamer Eroberer

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Also..ich habe mir ein ibook bestellt..da ich mehr wert auf längere akkulaufzeit lege und weil das ibook auch deutlich billiger ist....
    Den Arbeitspeicher würde ich mir aber woanders bestellen da dich das deutlich billiger kommt...dsp-memory

    Als Student oder Schüler bekommst du übrigens einen ordentlichen Rabatt 8)
     
  12. tig

    tig Tripel-As

    Dabei seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es denn mit dem Einbauen des RAMs in den iBook aus?
     
  13. geamer

    geamer Eroberer

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    einfach die tastatur mit ner kreditkarte o.ä. ablösen....Ram reinstecken... tastatur wieder drauf fertig ;)
     
  14. #13 Meister Lampe, 26.03.2005
    Meister Lampe

    Meister Lampe Doppel-As

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Naja, ein wenig mehr Arbeit ist es schon:

    http://www.info.apple.com/usen/cip/pdf/ibkg4/ibg4-mem-cip1.pdf

    Beim Powerbook ist auch das besser, da muss man an der Unterseite nur eine Platte aufschrauben und das RAM einsetzen...
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hmm, also ein wirkliches Lager hat sich nicht auskristallisiert. Ich denke ich tendiere aktuell mehr zum Ibook, da ich es für die Schule brauchen werde und von da her Wert lege auf Gewicht/Grösse, Preis (_falls_ es gestohlen WÜRDE) und dementsprechend Versicherung/Garantieleistung (_falls_ es mal auf den Boden fällt) was ja hoffentlich mit Applecare dabei ist (mal genau durchlesen das ganze).

    Den Festplattensensor brauche ich nicht uuuunbedingt da ich eh tägliches Backup machen werde zuhause und somit ich den Datenverlust noch nicht so wirklich fürchte.

    Falls noch weitere Kommentare kommen freue ich mich natürlich trotzdem ;)!
     
  17. #15 Meister Lampe, 28.03.2005
    Meister Lampe

    Meister Lampe Doppel-As

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hmmm, der iBook reicht für die Schule sicherlich, nur ist der Powerbook halt auch ein gutes Stück stabiler. Die verlängerte Garantie ist natürlich immer Gold wert, kann aber auch nachgekauft werden, jedenfalls bei Drittanbietern, beim Apple Store weiss ich nur, dass es bei eigenen Kunden so geht... Vielleicht hilft dir als offiziell Lernender auch http://www.macatcampus.de weiter, um Geld zu sparen... weiss nicht, ob das nur für deutsche Studenten gilt...
     
Thema:

IBook/Powerbook