How to make Hydrogen 0.9.3?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von gropiuskalle, 07.09.2006.

  1. #1 gropiuskalle, 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da sich unter SuSE 10.1 beim arbeiten mit Hydrogen 0.9.2 aufgrund eines Programm-bugs die grafische Oberfläche grundsätzlich aufhängt, will ich mir Hydrogen 0.9.3 installieren. Dowload, nachinstallieren einiger Pakete und configure klappen soweit ganz gut, aber bei "make" erscheint folgendes:

    Code:
    kalle@linux-9asa:~/hydrogen-0.9.3> sudo
    usage: sudo -K | -L | -V | -h | -k | -l | -v
    usage: sudo [-HPSb] [-p prompt] [-u username|#uid]
                { -e file [...] | -i | -s | <command> }
    kalle@linux-9asa:~/hydrogen-0.9.3> sudo make
    make[1]: Entering directory `/home/kalle/hydrogen-0.9.3'
    g++ -c -pipe -O2 -march=i586 -mtune=i686 -fmessage-length=0 -Wall -D_FORTIFY_SOURCE=2 -g -fno-strict-aliasing -g -w -O2 -march=i586 -mtune=i686 -fmessage-length=0 -Wall -D_FORTIFY_SOURCE=2 -g -fno-strict-aliasing -D_REENTRANT  -DQT_NO_DEBUG -DQT_THREAD_SUPPORT -I/usr/lib/qt3/mkspecs/default -I. -I. -Isrc -I/usr/include -I/include -o src/tinystr.o src/lib/xml/tinystr.cpp
    src/lib/xml/tinyxml.h:828: error: extra qualification 'TiXmlDeclaration::' on member 'TiXmlDeclaration'
    make[1]: *** [src/tinystr.o] Error 1
    make[1]: Leaving directory `/home/kalle/hydrogen-0.9.3'
    make: *** [hydrogenPlayer] Error 2
    
    Kann jemand was damit anfangen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rasade

    rasade Eroberer

    Dabei seit:
    22.03.2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Runkel
    Brauchst doch nicht selbst zu kompilieren. Wenn du smart installiert hast und die entsprechenden channels eingerichtet sind (google) ist es einfacher (oc2pus bietet schon die 0.9.4 ...)

    Gruß
     
  4. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Hallo!
    Du solltest generell Programme nicht als root kompilieren, sondern als normaler Benutzer. Daran wirds aber nicht liegen ;-)
    Du kannst einmal versuchen die Optimierungen auszuschalten, also die
    -march=i586 -mtune=i686
    entfernen
     
  5. #4 gropiuskalle, 07.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mir die 0.9.3 direkt von hydrogen geholt, da mir smart nur die 0.9.2 angeboten hat. Beim ./configure wurde zunächst ein Paket namens "Flac++" angemahnt, welches ich dann auch nachinstalliert habe (obwohl es mich etwas wunderte, dass ich das vorher nie brauchte, aber naja...). Ich dachte jedenfalls, ich fahre mit der direkt von der Homepage angebotenen Version am besten, zumal die 0.9.3 auch explizit als bugfix von 0.9.2 angeboten wird.

    Ich werde oct2pus bald mal als smart-channel hinzufügen, aber das Problem ist ja, dass ich eine auf meinen Rechner liegende 0.9.3 nicht maken kann.

    @MTS: Mit welchen Befehl lässt sich die Optimierung vor dem Kompilieren abschalten?

    Zudem interessiert mich schon, warum man als root nicht kompilieren sollte (höre ich zum ersten mal...).

    Bonusfrage: Wie lässt sich smart eigentlich so aufrufen, dass nicht nur root, sondern auch ein normaler user es benutzen kann?
     
  6. #5 supersucker, 07.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Die Compiler-Flags kannst du dem

    Code:
    ./configure 
    mitgeben.

    Code:
    ./configure --help
    sagt dir genaueres.

    Weil man sowenig wie möglich als root ausführen sollte, d.h. configure und make werden als user ausgeführt.

    Mit sudo.
     
  7. #6 gropiuskalle, 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mit der bonusfrage meinte ich eher, wie ich bestimmten usern die Möglichkeit gebe, ohne root-Passwort smart auszuführen (wie es bei zen möglich ist).

    Okay, in Zukunft nur noch als user Kompilieren, versprochen (macht ja auch Sinn).

    Den Rest schau ich mir nachher an, vielen Dank für die Tipps!
     
  8. #7 supersucker, 07.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, mit sudo.
     
  9. #8 gropiuskalle, 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hab' ich da was verschlafen? Bei "sudo" wird doch nach dem root-Passwort gefragt (bei mir jedenfalls).
     
  10. #9 supersucker, 07.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wenn du bei ubuntu z.b. keinen root-account explizit freigeschalten hast und du unter dem systemnutzer (besserer Ausdruck fällt mir gerade nicht ein) was zb installieren willst über apt,wirst du nach dem root-passwort gefragt.

    Wenn du irgendeinen Benutzer erstellst und dem mit sudo Rechte zuweist muss der aber kein root-password eingeben.
    Wenn das so wäre, wäre ja sudo völlig sinnlos.
     
  11. CMW

    CMW Hä ?!

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Nein. Sudo fragt nach dem Kennwort des Anwenders. Wer was (u.U. auch ohne kennwort) darf, wird in der /etc/sudoers eingestellt.
     
  12. #11 gropiuskalle, 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das war mir bekannt, nur wie erreiche ich, dass ein user für smart sozusagen root-Rechte erhält, aber ansonsten nur die normalen user-Rechte behält? Ansonsten müsste root diesem user ja das root-Passwort verraten, was bei multiuser-Plattformen ja vermieden werden sollte.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 supersucker, 07.09.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Ja, und genau so war mein Post gemeint. Aber vllt. mißverständlich ausgedrückt.

    Nochmal: Mit sudo.

    Du editierst mit visudo die Datei /etc/sudoers und weist dort dem User das Recht zu, smart zu benutzen. Der user muss dann NICHT das root passwort eingeben.

    Lies doch mal das hier, dann dürfte das klar sein.
     
  15. #13 gropiuskalle, 07.09.2006
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Okay, jetzt hab ich's gerafft - das Missverständniss kam auch daher, weil Rechteverwaltung für mich noch ein unbekanntes Terrain ist (ich selbst bin nämlich nicht root...).
     
Thema:

How to make Hydrogen 0.9.3?

Die Seite wird geladen...

How to make Hydrogen 0.9.3? - Ähnliche Themen

  1. X frisst Hydrogen

    X frisst Hydrogen: Guten Tag, wenn ich mit dem Hydrogen-Drumsequenzer versuche zu arbeiten, hakt mein Rechner immer dann, wenn ich ein Pattern eine Weile lang...