HomePartition mit versch. Distributionen teilen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von worker, 28.01.2008.

  1. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    hab ne Anfrage bezüglich meiner Home-Partition. Und zwar geht es darum, ob ich meine bereits vorhandenen Daten (unter Suse 10.3 und LVM-Sys.) auf dieser Partition mit anderen Distributionen nutzen kann (die UID ist nat. auf allen Systemen die gleiche).
    Also auf den ersten "Blick" würd ich sagen, dass es ja klappen müsste, allerdings möchte ich auch nichts übersehen (wofür ich leider bekannt bin :D), da ich wichtige Daten auf der Part. habe. Ja, ein Backup wurde gemacht, nur ist das ne Unmenge an Daten, und es macht echt viel Arbeit wieder das alles zurückzuspülen, bzw. dauert auch ewig ;).

    Gruß
    Worker
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ogion

    Ogion FOSS-Fan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Also: Ja, du kannst die gleiche Partition als Homepartition für zwei oder mehr Betriebssys nehmen, aber: Du kannst nicht den gleichen Unterordner als Home nehmen. Sprich: Du akknst nicht die ganzen Konfigdateien von einem ins andere übernehmen, da auf den versch. vermutlich recht unterschiedliche Verisonen der Programme installiert sind.
    Also entweder änderst du die Namen der User, also in User_Etch User_Suse User_Arch wie auch immer, oder du weist denen per Hand andere Homeordner zu als /home/username (Man kann einem User halt einen anderen Ordner als Home zuweisen.)

    Ogion, der drei verschiene Linux drauf hat, mit einer Homepartition, aber drei verschiedenen usernamen.

    P.S.: Übrigens: Es kann sein, dass nette Nebeneffekte auftreten, nämlich dass deine UserID in den drei gleich ist (also z.B. 1000) sodass dir bei jedem User/OS auch die beiden andeen Ordner 'gehören'.
     
  4. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, ok ... ich denke, dass ich mich nicht ganz richtig ausgequetscht habe :), Du es aber richtig verstanden hast :D.
    Also mir geht es tatsächlich konkret um folgendes: Ich möchte meinem HomeOrdner (also bsplw. /home/worker) eben unter versch. Distris nutzen.
    Und ich hatte schon a bissle befürchtet, dass es da solche Problemchen mit den Programmen kommen könnte.
    Aber Datenverlust muss ich ja wohl dann nicht befürchten, oder ?

    Wow, aber mega stressig, oder ?
    Bzw. wie regelst Du das, wenn Du an Daten der "anderen User" ran willst ?

    Thx
    W.
     
  5. Gast1

    Gast1 Guest

    Ogion argumentiert genau richtig.

    Im /home/User befinden sich eben nicht nur Daten sondern Konfigurationseinstellungen und verschiedene Distributionen haben eben _nicht_ exakt gleiche Konfigurationen und auch _nicht_ die gleichen Programmversionen.

    Verwendet man exakt das selbe /home/User unter verschiedenen Distributionen, dann sind negative Effekte à la $ANWENDUNG funktioniert unter $DISTRIBUTION wunderbar und unter $ANDERER_DISTRIBUTION nicht mehr, vorprogrammiert.

    Definiere Datenverlust.

    Deine eigenen Bilder oder Musikdateien werden darunter wahrscheinlich nicht leiden, weil das Format überall gleich ist, wenn aber auf einmal die ganze Kontaktliste von $MESSENGER wegen einer Inkompatibilität der Konfigurationsdateien unter einer der Distributionen weg ist, dann schaust Du garantiert auch ohne eigentlichen Datenverlust dumm aus der Wäsche.

    Einfachste Lösung:

    Man verwendet verschiedene /home/User-Verzeichnisse für _jede_ Distribution und nutzt die gleichen Ordner für Daten (Stichwort Symlink).

    Greetz,

    RM
     
  6. Ogion

    Ogion FOSS-Fan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Nein, gar nicht. Wie ich schon mal andeutete bestimmen sich die Eigentumsrechte der Dateien nicht mit dem Namen der User, sondern mit dessen UserIDs. Und da ich auf allen dreien meinen User als ersten angelegt habe, hat er da überall die UserID 1000. Von daher: Ich boote mit OS A und lege mit User X eine Datei an. Diese Datei gehört nun dem User 1000. Das ist unter A der user X. Nun boote ich B mit dem User Y. Und siehe da: Die eben angelegte Datei 'gehört' User Y, denn der User Y hat die UserID 1000...
    Verstanden?
    Somit ist das einzige was man halt bedenken muss, dass man für Dokumente entweder immer per Hand in einen anderen Ordner geht, als Home, was dir Programme ja immer vorschlagen, oder man legt sich einfach einen Link in jedes Homeverzeichniss, das auf irgndeinen Ordner, der woanders liegt, zeigt. Dadurch kann man seine Dateien zentral halten, die Homeordner aber odch alle auf einer Partition haben.

    Ogion
     
  7. Shorti

    Shorti Routinier

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Man kann auch ne Partition immer nach /home/user/Documents mounten, dann hat man da alles drin liegen (Musik, Bilder, Dokumente(wer haette das gedacht?))

    Damuss man nur 'n bissl beim Speichern aufpassen
     
  8. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Ok, gecheckt ... also generell keine gute Idee nur ein Home-Verz. in/mit allen Distris zu nutzen :).
    Ja, das hatte ich im Sinn mit "Datenverlust" ... event. kann ja doch Datenverlust (an den "normalen" Daten) entstehen, wenn ein Problem ne Kettenreaktion auslöst. Glaube ich zwar nicht, aber man weis ja nie.

    @Ogion & Shorti:
    Ja, ich habe jetzt einfach nen SymLink benutzt, um an die "normalen" Daten (MP3, PDF, etc. ...) ranzukommen. Für alles andere, das unter der entspr. Distri läuft, wird ein eigenständiger User benutzt.

    Thx @all ;)
    W.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. reni

    reni Guest

  11. worker

    worker König

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Jo, danke für die Links.
    Ist ja auch soweit ganz nett, nur wenn's dann mit LVM zusammen hängt, dann sollte man schon wissen, was man macht ;) :)
     
Thema:

HomePartition mit versch. Distributionen teilen

Die Seite wird geladen...

HomePartition mit versch. Distributionen teilen - Ähnliche Themen

  1. Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse

    Cryptomator: Transparente Verschlüsselung für Cloud-Verzeichnisse: Das freie Programm Cryptomator, dessen Version 1.0 kurz bevorsteht, soll für eine einfache, sichere und transparente Verschlüsselung von...
  2. Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben

    Der Freeze-Termin für Debian 9 »Stretch« wird verschoben: Der Beginn der Vorbereitung zur Veröffentlichung, der nächsten Version Debian 9, bei Debian »Freeze« genannt, wird um zwei Monate nach hinten...
  3. Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort

    Mozilla setzt Kampagne über Verschlüsselung fort: Mozilla hat ein zweites Video zum Thema Verschlüsselung freigegeben, das zur Aufklärung und als Diskussionsgrundlage dienen soll. Weiterlesen...
  4. Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung

    Mozilla startet Kampagne zu Verschlüsselung: Die Mozilla Foundation startet eine Kampagne, um Internetnutzer über Verschlüsselung aufzuklären. Weiterlesen...
  5. Mozilla verschiebt erneut die Signaturpflicht für Add-Ons

    Mozilla verschiebt erneut die Signaturpflicht für Add-Ons: Mozilla verschiebt den Zeitpunkt, ab dem es keine Präferenzeinstellung zum Laden unsignierter Add-ons mehr gibt, auf Firefox 46. Weiterlesen...