hilfe der rechner bootet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von Luke512, 07.08.2006.

  1. #1 Luke512, 07.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    [gelöst] hilfe der rechner bootet nicht mehr

    Mein rechner unter fedora 4 bootet nicht mehr

    beim booten kommt nach der initialisierung folgende fehlermeldung

    /sbin/start_udev[223]: -:not found

    diese meldung wird mehrfach angezeigt

    danach kommt eine fehlermeldung das er pushd nichtz findet

    danch versucht er das verzeichnis dev zu kopieren und er kopiert und kopiert was auch immer bis die meldung kommt not enough space left

    was ist passiert und was kann ich machen????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. blinx

    blinx Eroberer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Udev ist irgendwie nicht richtig installiert bzw. konfiguriert. Er versucht udev zu starten, findet den Befehl aber nicht, also würde ich auf ein nicht installiertes udev tippen. Wenn du nun mit Knoppix o.ä. die grub.conf/menu.lst editieren könntest, dann kannst du dort udev einmal deaktivieren. Falls udev nicht richtig drauf ist, würde ich mal devfs testen. Hierzu habe ich im Gentoo-wiki die Parameter dazu gefunden. http://de.gentoo-wiki.com/Mylex_Controller#Bootparameter
     
  4. #3 DennisM, 07.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Welchen Kernel verwendest du, afaik ist devfs mit Linux 2.6.13 oder 2.6.14 entfernt worden.

    MFG

    Dennis
     
  5. #4 Luke512, 07.08.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    kernel ist 2.6.17_1.2142
     
  6. #5 hoernchen, 07.08.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    was waren die letzten schritte bevor dies aufgetreten ist ? einfach so passiert sowas ja nicht.
     
  7. #6 Luke512, 07.08.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    mein scsi scanner war nicht richtig angeschlossen..d.h. kabel lose, das habe ich dann reingesteckt (beim booten)..dann bin ich versehentlich gegen den reset knopf gekommen ebenfalls während des bootvorganges...vorher habe ich noch den hylafax dienst gestoppt bzw. entfernt..das wars

    windows bootet der ohne probleme von der platte..im rescue modus kann ich auch ohne prob auf die platte zugreifen

    habe gerade mal testdisk ausprobiert aber der bringt nen fehler wegen der ersten bootpartition, die mit xosl erstellt ist..das system hat vorher seit ca. 6 monaten ohne prob funztioniert
     
  8. #7 Goodspeed, 07.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich würde mal mit ner Knoppix booten und das Filesystem checken ...

    Wenn Du schon mal da bist, denn Link für udev aus den entsprechenden Runlevel löschen/umbenennen und versuchen zu booten.

    Falls es klappt, udev kicken und neu installieren ...
     
  9. #8 Luke512, 08.08.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also das filesystem scheint iO zu sein das habe ich mal im rescue mode getestet mit fsck und ungemounteten partitionen

    wie kann ich den link für udev kicken? besteht die möglichkeit das mit nem einfachen remove über yum zu tun? der will dann gleich die ganzen pakete (insg. 611) entfernen oder wie mache ich das am dümmsten?
     
  10. #9 DennisM, 08.08.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Du kannst die Udev Binary doch einfach umbenennen.

    MFG

    Dennis
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Goodspeed, 08.08.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Ich denke mal, Redhat nutzt auch das "normale" Init-System ... d.h. einfach mal den Link aus dem entsprechenden rcX.d-Verzeichnis löschen.
    Und eventuell gibt es die Möglichkeit, das udev-Paket einfach nochmal zu installieren und so den Fehler zu beheben.
    Hab selber kein Redhat, daher kann ich keine genaueren Empfehlungen geben ...
     
  13. #11 Luke512, 08.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2006
    Luke512

    Luke512 Foren As

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    [gelöst] durch update auf core 5

    wenn ich die dateien dafür finde..lach

    mal im ernst in den rcX.d verzeichnissen habe ich bisher noch nix zum udev gefunden..da gibt es nur im verzeichnis sbin etwas unteranderem auch ne udev.conf aber leider verstehe ich zu wenig von diesen Dingen

    werde mal morgen weiter danach "GRABEN" mal sehen welche löcher sich da so auf machen

    habe mal versucht den start_udev manuell zu starten nur kriege ich die ausgabe nicht in eine datei geschrieben, dann würde man sehen was da passiert...habe es mit

    ./start_udev -print >test

    versucht, aber in der Datei steht nicht das drin was am bildschirm zu sehen ist...wie kann ich das erreichen?

    gruss eric :oldman

    so wieder was neues...habe jetzt mal das rc.sysinit geändert und die zeile für start_udev auskommentiert..der fehler ist weg..aber der rechner bootet nicht, da er jede menge fehler auswirft..es ist also dieses bekackte script für udev

    jetzt fehlt mir nur noch der weg das wieder hinzubiegen

    irgendwelche vorschläge?
     
Thema:

hilfe der rechner bootet nicht mehr

Die Seite wird geladen...

hilfe der rechner bootet nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Hilfe 1111!!!! Mein Rechner macht was ich will!!!1111!!!!!

    Hilfe 1111!!!! Mein Rechner macht was ich will!!!1111!!!!!: ..meistens jedenfalls... :)) Dies soll der Thread für alle werden die allein durch magische Kräfte, seltsame Rituale, Beschwörungsformeln oder...
  2. Hilfe.

    Hilfe.: Hallo ich habe centos 7.2.15.11 Ich habe die .rpm Dateien von Epson direkt installiert, aber sonst nichts. Nachdem ich im Terminal...
  3. Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob

    Bräuchte Hilfe bei Backupscript mittels Bash und cronjob: Es soll für bestimmte Ordner Archivierung aller Dateien(Logfiles), die älter als 30 Tage sind machen. Am besten einmal täglich nachts irgendwann....
  4. [Gelöst] Suchen und ersetzen mit Hilfe mehrerer Parameter

    [Gelöst] Suchen und ersetzen mit Hilfe mehrerer Parameter: Hallo zusammen, ich bin an einem Punkt angekommen, wo ich nicht mehr weiter komme und hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Anbei ein Ausschnitt aus...
  5. Benötige Hilfe- Dateien vergleichen

    Benötige Hilfe- Dateien vergleichen: Hallo, für eine Arbeit an der Uni muss ich einige viele Bilder miteinander vergleichen, was ich gerne durch eine Automatisierung etwas...