HDA-Intel: Kein Sound. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von mech_animal, 23.12.2007.

  1. #1 mech_animal, 23.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt schonmal ein wenig die Suchfunktion gequält und bischen im Ubuntuwiki gelesen, weil ich bei der HDA-Intel-Karte meines Notebooks keinen Sound zustande bekomme.
    Ich nutze Debian Lenny (Kernel 2.6.23-12 mit Lenny-Standardkonfiguration des 2.6.22er) und meine ALSA-Version ist 1.0.15.

    Code:
    cat /proc/asound/cards
    ergibt bei mir:
    Code:
    0 [Intel          ]: HDA-Intel - HDA Intel
                          HDA Intel at 0xf8400000 irq 23
    Dann hab ich mal noch
    Code:
    lsmod | grep "snd"
    ausgeführt und folgendes Ergebnis bekommen:
    Code:
    snd_atiixp_modem       15272  0 
    snd_via82xx_modem      14248  0 
    snd_intel8x0m          16716  0 
    snd_ac97_codec         91300  3 snd_atiixp_modem,snd_via82xx_modem,snd_intel8x0m
    ac97_bus                2304  1 snd_ac97_codec
    snd_hda_intel         252028  1 
    snd_pcm_oss            38944  0 
    snd_mixer_oss          15296  1 snd_pcm_oss
    snd_pcm                71812  6 snd_atiixp_modem,snd_via82xx_modem,snd_intel8x0m,snd_ac97_codec,snd_hda_intel,snd_pcm_oss
    snd_timer              21252  1 snd_pcm
    snd                    48052  11 snd_atiixp_modem,snd_via82xx_modem,snd_intel8x0m,snd_ac97_codec,snd_hda_intel,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_pcm,snd_timer
    soundcore               7524  1 snd
    snd_page_alloc         10056  5 snd_atiixp_modem,snd_via82xx_modem,snd_intel8x0m,snd_hda_intel,snd_pcm
    
    Komisch finde ich aber das hier:
    Code:
    asoundconf list
    Names of available sound cards:
    
    Gibt es evtl. eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen, ohne irgendwas am Kernel herumbasteln zu müssen?
    Da kann man doch irgenwelche Backports-Module installieren, oder so. Bin ich aber noch nicht durchgestiegen.
    Achso: Alsamixer scheint okay zu sein. Ist jedenfalls nichts stummgeschaltet und die Lautstärke ist recht hoch eingestellt.

    Ich wäre wirklich sehr dankbar für Tipps, weil ich unbedingt Sound benötige!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bâshgob, 24.12.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das einfachste wäre vielleicht und unter Umständen wenn du uns noch verrätst um was für ein Notebook (Typ/Hersteller) es geht. Möglicherweise kann man dann die Glaskugel in der Schachtel lassen.
     
  4. #3 mech_animal, 24.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    :D

    Es geht um ein Nexoc Osiris E619.

    Und nochmal genaueres zu meiner Soundkarte:
    Code:
    00:1b.0 Audio device: Intel Corporation 82801H (ICH8 Family) HD Audio Controller (rev 03)
    	Subsystem: COMPAL Electronics Inc Unknown device 0025
    	Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 23
    	Memory at f8400000 (64-bit, non-prefetchable) [size=16K]
    	Capabilities: <access denied>
    Da stößt mich die letzte Zeile irgendwie auf. Heißt das, dass der Zugriff auf die Karte verweigert wird?
     
  5. #4 Bâshgob, 24.12.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ein schnelles (und flüchtiges) googeln ergibt, das diese Soundhardware wohl generell als problematisch gilt und zum Teil nur mit Basteleien zum Dienst zu überreden war. Am besten scheinen wohl die Leute gefahren zu sein, die sich den alsa-Treiber selbstgebaut hatten.

    Das "access denied" lässt mich mutmaßen, das dein User nicht die nötigen Rechte zum Auslesen des Devices besitzt.
     
  6. #5 Bayernjoerg, 24.12.2007
    Bayernjoerg

    Bayernjoerg Tripel-As

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das Gerät ist scheint´s schlicht und ergreifend zu neu. Mit meiner ICH7 Family gibt´s ab und an sound, manchmal sogar Stereo, dann wieder nur ein Pfeifen. Hab den Eindruck, als ob sich die nicht-KDE-Programme (xmms, vlc) mit den KDE-Programmen (z.B. kaboodle) in die Quere kommen.

    Für mich aber noch nicht nachvollziehbar.
     
  7. #6 supersucker, 24.12.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Wie sehen die Rechte auf dem device aus?

    Mal testweise als root versucht?
     
  8. #7 mech_animal, 25.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    So weit ich das gelesen habe, ging es dabei aber stets darum, die neuste ALSA-Version auf dem PC zum Laufen zu bringen. Die hab ich aber meines Erachtens schon.
    Außerdem muss ich mir ALSA dann ja jedes Mal neu kompilieren, wenn ich ein Kernelupdate mache. Wäre schön, wenn sich das vermeiden ließe.

    Übrigens: Wenn ich lspci -v mal als root ausführe, erscheint "access denied" nicht.
    Hab mal versucht mit Sound-Juicer als root eine CD abzuspielen. War nichts zu hören.

    Also ich müsste erstmal die Rechte auf dem Device ändern bzw. sie vorher mal abrufen.

    Eigentlich hatte ich gedacht, dass das Problem auch mit der Installation eines 2.6.23er Kernel zu beheben ist. Das war jedenfalls eine mögliche Lösung im Ubuntu-Wiki.
    Nun hab ich aber die Standardkonfiguration des 2.6.22er benutzt. Vielleicht muss ich da ja einfach mal was umstellen, damit das funktioniert.
     
  9. .mike.

    .mike. Doppel-As

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    also ich hatte auch so ne soundkarte von intel
    hab die partout nicht zum laufen bekommen, alles mögliche probiert
    habs irgendwann aufgegeben und ne andere soundkarte genommen
     
  10. #9 mech_animal, 25.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Da heißt es wohl nun Abwarten und Teetrinken - zumindest in Bezug auf die Intel-Karte.
    Ich werde mir aber so und so noch eine externe Soundkarte besorgen.
    Dafür muss ich ALSA neu kompilieren.
    Vielleicht funktioniert dann ja auch die interne Karte.
    Nur mal noch eine Frage: Was tue ich mit der ALSA-Version, die jetzt bei mir installiert ist, wenn ich von Hand neuinstalliere? Kann ich das alles so lassen, wie es ist oder muss ich noch was deinstallieren?
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Ich habe jetzt mal ALSA neu kompiliert und zwar "primär" für meine zukünftige externe USB-Soundkarte.
    Laut ALSA-Webseite wird meine interne Soundkarte aber noch gar nicht unterstützt.

    Nun hab ich aber so mehr oder weniger nebenbei intuitiv versucht den ALSA-Treiber auch für die HDA-Intel zu konfigurieren.
    Das scheint aber ja offensichtlich keinen Sinn zu machen.

    Deshalb würde ich das ganze jetzt nochmal sauber nur für die externe Karte machen wollen.

    Kann ich da einfach die Schritte aus dem Howto wiederholen oder muss ich das vorher alles deinstallieren?
     
  11. Flocke

    Flocke Eroberer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg, Germany
    Ich hab dafür mal ne Anleitung in der openSuSE Support Datenbank geschrieben.

    Guckst du hier

    Sollte aber auch unter Debian so funktionieren, nur die Dateien könnten anders sein, musst halt ein bisschen ausprobieren.
     
  12. #11 mech_animal, 29.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab das jetzt mal ausprobiert und gleichzeitig auch noch das Howto aus dem Ubuntu-Wiki hinzugezogen.
    Sound habe ich aber immer noch nicht.

    Das Problem ist, dass es für den Codec ALC268 nur 2 Modelle gibt: auto oder 3stack. Keines funktioniert - zumindest bisher.

    Woran könnte das nun liegen?

    Also zuerst würde mich mal interessieren, was enable=1 und index=0 genau bedeuten.
    Bei mir sieht es ganz unten in der Datei alsa-base momentan so aus:
    Code:
    options snd-bt87x index=-2
    options snd-cx88_alsa index=-2
    options snd-atiixp-modem index=-2
    options snd-intel8x0m index=-2
    options snd-via82xx-modem index=-2
    options snd-hda-intel model=3stack enable=1 index=0
    alias   snd-card-0 snd-hda-intel
    
    Außerdem würde ich gern wissen, wie die "Debianübersetzung" für
    Code:
    rcalsasound stop/start
    heißt.

    Und nochmal zum alsamixer: Wenn dort irgendwas stummgeschalten ist, sehe ich das doch daran, dass der betroffene Aus/Eingang mit "MM" gekennzeichnet ist, richtig?
     
  13. #12 Flocke, 29.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    Flocke

    Flocke Eroberer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg, Germany
    Versuch einfach mal etwas mit verschiedenen Modellen zu experimentieren, auch wenn diese nicht unter ALC268 stehen.

    Gute Erfahrungen hab ich bis jetzt immer mit laptop-eapd, 6stack, 6stack-dig und 6stack-hp gemacht. Falls das nicht funktioniert gegebenenfalls auch mal Laptop Modelle testen, z.B. model=acer, medion ...

    Für rcalsasound restart kann man unter Debian alsa reload oder alsa force-reload eingeben. Manchmal reicht das aber auch nicht um das neue Modell zu laden. Am sichersten ist es den PC neu zu starten.

    Wenn das alles nicht funktioniert ist die Karte wirklich einfach zu neu :think: Vielleicht hilft es eine neue ALSA Version drauf zu machen.

    Und ja, beim alsamixer sind stummgeschaltete Kanäle mit MM gekennzeichnet. Nachdem ein neues Modell in /etc/modprobe.d/sound eingetragen wurde und alsa reload ausgeführt wurde kann es sein dass nur kein Sound kommt weil die entsprechenden Kanäle im alsamixer noch stumm oder zu leise geschaltet sind.
     
  14. #13 mech_animal, 29.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    mech_animal

    mech_animal Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Ich hab in irgendeinem Puppy-Linux-Forum auch gesehen, dass es da mehr als 2 Modelle gibt.
    Wieso steht das dann in der Dokumentation nicht drin?
    Ich weiß nicht, ob das was bringt. Meine ALSA-Version ist 1.0.15. Gibt es da Unterschiede zwischen der 1.0.15-Version auf meinem System und der auf der ALSA-Webseite? Wohl eher nicht oder? :think:

    Ohh, ich bemerke gerade, dass ich hier die ganze Zeit alles mögliche in die Datei alsa-base eingetragen habe anstatt bei sound....:D *dong*

    Im Ubuntu-Wiki ist das allerdings so beschrieben. Muss wohl anscheinend in beide Dateien geschrieben werden.

    Achso: Die Rechte auf dem Device habe ich auch noch nicht geändert - mangels Kenntnis, wie das zu bewerkstelligen ist.
    Ich habe deshalb zur Überprüfung des Sounds immer als superuser Audacious geöffnet und eine Datei aus meinem Homeverzeichnis abgespielt.

    Ich werde jetzt mal ein paar Modelle ausprobieren und das mal in die Datei sound oder ggf. in beide Dateien schreiben.
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Neuster Stand:

    Ich habe ALSA nun nach dem HDA-Intel-Sound-Howto im Ubuntu-Wiki neu kompiliert um zu erkunden, ob sich dadurch was verändert.
    Nachdem die Installation von ALSA abgeschlossen war, hab ich in /etc/modprobe.d/alsa-base und /etc/modprobe.d/sound erstmal alle Zeilen ausgeklammert, die ich nachträglich hineingeschrieben hatte.

    Dann habe ich einen Neustart ausgeführt und versucht als Superuser eine Audiodatei abzuspielen.
    Das hat wie immer funktioniert - nur gehört hat man nach wie vor nichts.

    Die Fragen die jetzt erstmal zu klären werden sind:

    1. Wie verschaffe ich dem User Zugriff auf die Soundkarte. Oder muss ich da überhaupt nochwas tun?
    Ich glaube nämlich nicht. Wenn ich lspci ausführe, steht nämlich bei allen Geräten "access denied". Aber ich kann ja z.B. mit meinen USB-Anschlüssen problemlos arbeiten. Daran kann es also eigentlich nicht liegen.

    2. In welche Dateien müssen denn nun die Modulparameter eingetragen werden? In "sound", "alsa-base" oder in beide?
    Muss in beiden Dateien das gleiche stehen (Also, dass das Modell gleich sein muss ist mir schon klar, aber da gibt es ja noch andere Unterschiede.)

    3. Wie kann ich eine OGG oder WAVE in der Konsole abspielen? Sox bzw. play scheint das irgendwie nicht zu bringen (zumindest für die Formate - stattdessen wird MP3 unterstützt :think: ??!!)

    4. Hier mal mein Alsamixer. Ist das irgendwas komisch/falsch eingestellt?
    [​IMG]



    Danke erstmal bis hier her. Ich denke mit noch ein wenig Bastelei wird die Karte schon laufen. :)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Linthorul, 29.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.2007
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Habe den gleichen Soundchip.

    Du musst das Paket libesd0 deinstallieren und dafür das Paket libesd-alsa0 installieren, also:
    Code:
    aptitude purge libesd0 libesd-alsa0+
    (Das + am Ende nicht vergessen)
     
  17. Flocke

    Flocke Eroberer

    Dabei seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg, Germany
    zu 2. Also bei mir musste das Modell nur in /etc/modprobe.d/sound eingetragen werden. alsa-base hab ich nicht verändert.

    zu 4. Eigentlich sieht nix komisch aus, nur dass es bei mir bei weitem mehr Regler gibt.

    Aber ich glaube ALC268 war schon immer etwas problematisch.
    Irgendwie gab's dafür aber auch eine Lösung :hilfe2: ich kann mich leider nur nicht mehr erinnern wo ich die gesehen hab :think: ich werd mal'n bisschen suchen.
     
Thema:

HDA-Intel: Kein Sound. Was tun?

Die Seite wird geladen...

HDA-Intel: Kein Sound. Was tun? - Ähnliche Themen

  1. hda-intel soundkarte kein sound

    hda-intel soundkarte kein sound: Hallo, ALSA hat meine Soundkarte als hda-intel erkannt ich hör trotzdem keinen Ton auf meinem Laptop. Hab nun eine mögliche Lösung gefunden,...
  2. Alsa: snd-hda-intel geht nicht mehr

    Alsa: snd-hda-intel geht nicht mehr: Hallo, ich verwende Aptosid als Distribution und hatte bisher keine nennenswerten Probleme mit ALSA. Ich habe eine interne Soundkarte, die ich...
  3. Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus

    Keine Benachrichtigungen im Vollbild Modus: Arch Linux Plasma 5.8 Weiss einer ob das gehen sollte, bzw kann mal einer testen ob es bei ihm geht, gerne auch mit anderen kde/plasma versionen....
  4. Torvalds: »Kein Porno unter Linux«

    Torvalds: »Kein Porno unter Linux«: Ohne eine größere Ankündigung hat Linus Torvalds im Zuge des aktuellen Merge-Fensters einen Patch der Gruppe »Gesellschaft gegen Porno« in den...
  5. BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL

    BSI-Audit findet keine akuten Probleme in OpenSSL: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat OpenSSL auf seine Sicherheit untersuchen lassen. Die Analyse zeigt vor allem, dass die...