Hardwaredefekte aufspüren

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Gonzo, 27.04.2003.

  1. Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Ich habe irgendwie das Gefühl, dass mit meiner Kiste hier irgend etwas nicht stimmt (unregelmäßige Abstürze usw.). Gibt es unter Linux vielleicht irgend eine Software, die dabei helfen könnte, einen Hardwaredefekt aufzuspüren? Keine Ahnung, was es da so geben könnte, aber vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen, denn ich weiß wirklich nicht mehr, wo ich noch ansetzen soll. ;(

    Danke
    Gonzo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tarzipan, 27.04.2003
    Tarzipan

    Tarzipan Eroberer

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hedertal
    nun, meineswissens ist das so nicht möglich...
    am einfachsten ist, die verdächtigen komponenten zu entfernen, auszutauschen oder einen aktuellen kernen zu backen.
    aus der erfahrung her (sind schon gut ein dutzend jahre :)) könnte das an folgenden problemen liegen.
    CPU, BIOS,Speicher.

    1)als erstes solltest du schauen, dass du das aktuelleste bios drauf hast. updaten und auf jeden fall danach ein CMOS-Reset durchführen.
    2)manchmal sitzt die cpu nicht ganz richtig oder ein pin ist korrodiert. einfach mal herunternehmen und wieder richtig draufsetzen.
    3)den speicher testen: das kann das bios auch. oder einen riegel entfernen und dann testen.
    4)grafikkarten aus der serie ATI 8500LE haben einen defekt und können das bus-system des rechners stören. meinen freund hat es gleich mehere male das OS geschrotet, bis er dann ne andere graka gekauft hat.
     
  4. Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Erst mal danke für Deine Antwort, aber:
    1) aktuelles BIOS ist drauf
    2) Speicher ist es auf keinen Fall, den habe ich schon oft genug getestet (memtest86)
    3) CPU weiß ich nicht, bezweifle ich aber jetzt gerade einfach mal so...
    4) Ich habe keine ATI sondern eine GeForce

    Interessant zu wissen ist vielleicht auch, dass sich Windows (2k) gar nicht installieren lässt und es auch ein Krampf war, Linux zu installieren. Red Hat (sowohl 8 als auch 9) beendeten den Installationsprozess öfter mal einfach so. Ich konnte aber nie rausfinden woran das lag. :(

    So langsam glaube ich, ich sollte mir einfach einen neuen Rechner kaufen.
    Gonzo
     
  5. #4 erathosthenes, 27.04.2003
    erathosthenes

    erathosthenes my love

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es denn allgemein mit den Systemdaten aus?
    Wie warm ist mein CPU? -> laufen alle Lüfter im Rechner
    Sind alle Kabel richtig gesteckt? -> Stromversorgung ok?
    Was treibt mein Netzteil? -> Wie sieht es mit Leistung aus, falls du irgend eine neue Komponente eingebaut hast.

    Was hast du für Zusatzkarten im Rechner?

    Bau mal alle überflüssigen Komponenten aus Radio-, TV-, Netzwerk-Karte, was du auch immer drin hast,
    und versuche dann mal Win2k zu installieren.
    So kannst Du das Problem eingrenzen.
     
  6. #5 Tarzipan, 27.04.2003
    Tarzipan

    Tarzipan Eroberer

    Dabei seit:
    04.04.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hedertal
    installationsprobleme und abstürze sind charakteristisch für cpu-probleme...
     
  7. #6 Gonzo, 27.04.2003
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2003
    Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Zusatzkarten und so hatte ich schon alles mal drausen (ist eh nur 'ne Netzwerkkarte). Es ist allerdings bekannt, dass mein Board mit Win2k ein Problem hat. Das stört mich so auch gar nicht unbedingt, aber dass Red Hat abgerauscht ist (beim Bauen der Paketliste z.B.) macht mich stutzig. Gibt's nicht doch irgendwas, was die CPU mal ein bisschen prüft bzw. belastet oder was auch immer? Ich habe momentan nicht sooo die lust sie rauszunehmen und dann ist die Frage, ob man was sieht. :)

    Stromversorgungen etc. stecken schon alle und das Enermax-Netzteil bringt auch genügend Leistung.

    [Update] Okay, CPU hab ich grad mal ausgebaut, ist rein optisch okay...
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 megamimi, 27.04.2003
    megamimi

    megamimi Nörgler vom Dienst

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/megamimi
    hi...

    Um der CPU mal ein bischen auf den Zahn zu fühlen kannst ja mal ne Stunde Seti laufen lassen oder mp3s rippen. Eben irgendwas was den Prozessor zu 100% auslastet. Wenn er dabei schon nach kurzer Zeit abraucht, weißt woran es liegt.

    cu mimi
     
  10. Gollum

    Gollum NuB

    Dabei seit:
    05.12.2002
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen
    Das mit dem Installationproblem von Win2k hatte ich auch ! bei mir war es de Speicher , einfach ausgetauscht dann ging es !...
     
Thema:

Hardwaredefekte aufspüren

Die Seite wird geladen...

Hardwaredefekte aufspüren - Ähnliche Themen

  1. filesharing in lan aufspüren

    filesharing in lan aufspüren: hi, ist es möglich in einem lan festzustellen ob ein pc filesharing betreibt? ich habe schon versucht mit "nmap -vA $ip" den pc zu scannen, aber...