Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken?

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von saeckereier, 20.05.2008.

?

Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken?

  1. Ja, regelmässig

    41,5%
  2. Ja, wenns unbedingt nötig war

    27,6%
  3. Nein, und ich wüßte auch nicht wie

    30,9%
  1. #1 saeckereier, 20.05.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    In den letzten Tagen habe ich mühsam mit einem anderen Member einen Kernel gebacken und fand es irgendwie seltsam, dass sich heute keiner mehr die Mühe macht einen Kernel, also das Herz des Systems selbst zu konfigurieren und zu kompilieren. Es köme mir gar nicht in den Sinn irgendwelche Standardkernel, die ewig lange booten, eine initrd brauchen, etc. zu verwenden. Außerderm erlebt man immer wieder dass bestimmte Pakete einfach die Sourcen brauchen oder gar direkt eingebunden werden, da sollte man doch wissen müssen wie so etwas von statten geht.

    Was denkt ihr, habt ihr schonmal einen Kernel gebacken oder macht ihr das immer?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tomekk228, 20.05.2008
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ich traue mich noch am Kernel backen nicht ran (gibt leider kein PKGBUILD im AUR *scnr) da ich es schlicht und einfach nicht kapiere (noch nicht) und für mich zu schwer ist.

    Ich nutze zwar Linux schon lange, aber ich habe z.b erst heute gelernt wie man z.b was in der PATH Variabel einträgt ;)

    Ganz einfach deswegen weil ich noch nie Probleme damit hatte.

    Wenn ich irgendwann Probleme mit dem Kernel haben sollte, bzw gezwungen werde einen zu Kompilieren werde ich es sicher lernen.

    Aber bei jedem Kernelupdate den neu backen? neeeeeiii ;)
     
  4. #3 bitmuncher, 20.05.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Für einige Server bastel ich ziemlich regelmässig eigene Kernel, damit ich die Modul-Unterstützung rausnehmen kann. Auf Desktop-Systemen halte ich es meist für unnötig, wenn man nicht irgendwelche Treiber reinpatchen will/muss.
     
  5. #4 drfreak2004, 20.05.2008
    drfreak2004

    drfreak2004 Guest

    Warum packen wenn die Rechner heute auch sau schnell mit dem Standart laufen ?
     
  6. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    früher war das einfach unumgänglich, aus gewohnheit tue ich das immer noch, und ich finde es immer sehr interessant in der kernelconfig rumzustöbern.

    ausserdem mag ich diese initrd nicht, die fliegt immer gleich raus ;)

    wenn man erstmal ne kernelconfig hat ist das nicht weiter wild, und ich bin eh davon ab bei jedem kernelupdate den kernel neuzubauen.
     
  7. a.b.

    a.b. Foren As

    Dabei seit:
    25.12.2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ich bau den Kernel immer selber. Alles andrere wäre unter Gentoo auch etwas seltsam.
     
  8. #7 saeckereier, 20.05.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Genkernel baby :-) Nee, im ernst einmal probiert nach jahrelangem selbstbauen und dann sofort wieder ab :-)

    Nicht packen, backen e.g. selbst bauen. Und beim Starten macht das schon was aus, da Kerneltreiber laden trotz allem etwas dauert..
     
  9. #8 bitmuncher, 20.05.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Auf heutigen Rechnern kaum noch messbar, geschweige denn spürbar.
     
  10. #9 saeckereier, 20.05.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Bist du dir da sicher? Ein initrd vorher zu laden, diverse Kernelerweiterungen die man nicht braucht aber die Distri trotzdem lädt? Ich habe da meine Zweifel, habe es allerdings selbst auch nicht gemessen..
     
  11. #10 bitmuncher, 20.05.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe natürlich davon aus, dass man bei dem Default-Distro-Kernel unnötige Module nicht lädt. Sowas lässt sich schliesslich auch ohne einen neu gebauten Kernel einstellen. In dem Fall ist es kaum messbar. Da bin ich mir sicher.
     
  12. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Also unter Gentoo habe ich damals meinen Kernel immer selber gebaut. Aber auch nur, weil die Installation es vorsah. Aktuell bau ich keine Kernel selber. Es ist bei meinen Systemen absolut unnötig und eine Zeitverschwendung. Wegen ein paar Sekunden Boot Geschwindigkeit mach ich mir keinen Stress. Außerdem versuch ich den Kernel nicht so oft zu wechseln. Auch unnötig. Meine ganze Hardware läuft ja. :)

    mfg
     
  13. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    [x]Habs irgendwann mal just 4 fun auf dem 2. PC ausprobiert :)
     
  14. fritz

    fritz Neuling mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe es glaube ich noch nie gemacht...habe nur einmaln gentoo installiert...kennt jemand einen guten link, mit nem tut wo ichmir einen kernel für das arch auf meinem alten laptop backen kann???
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 GambaJo, 20.05.2008
    GambaJo

    GambaJo Maxi King alraaaight!!!

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ich mache es mittlerweile regelmäßig.
    Warum? Angefangen habe ich, weil der Treiber für Atheros-Chipsätze (WLAN-Karten) in den Kernel integriert wurde. Dann hieß es, es gäbe einen besseren Scheduler und es wurden Sicherheitslücken gepatcht.

    Um es mir einfacher zu machen habe ich die schon vorhandene kernelconfig kopiert und angepasst. Dabei habe ich gemerkt, dass da einige blödsinnige Einstellungen für mein System drin waren. Mittlerweile kopiere ich die kernelconfig nur noch, und schaue ab und zu rein, ob es was Neues gibt.

    Dabei nutze ich diese Anleitung, die wirklich kinderleicht ist. Ärgerlich find eich nur, dass dabei die Parameter, wie die Auflösung der Konsole in Grub überschrieben wird. Ist aber halb so wild.

    Was mich aber interessiert:
    Wie kriegt man das System ohne initrd zum Laufen?
    Bevor ich diese Anleitung gefunden habe, habe ich die Standard-Anleitungen befolgt (die mit make). Da wurde der Kernel immer ohne initrd erstellt. Aber von dem konnte ich nicht booten (was da genau passierte, weiß ich nicht mehr, ist schon was her).
     
  17. #15 saeckereier, 20.05.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    damit ohne initrd gebootet werden kann müssen folgende Teile nicht als Module sondern fest eingebunden übersetzt werden::
    -IDE/SATA Chipsatztreiber
    -Treiber für IDE oder SCSI Platten ( hdx bzw. sdx, die Option ist irgnedwas mit BLKDEV)
    -Trieber für das verwendete Dateisystem
     
Thema:

Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken?

Die Seite wird geladen...

Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken? - Ähnliche Themen

  1. Geschwindigkeitssteigerung bei UMTS durch VPN? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Geschwindigkeitssteigerung bei UMTS durch VPN? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?: Hi. Endlich läuft mein VPN Gateway. Dafür habe ich mir extra einen Server gemietet. Es ist bis jetzt schonmal grundlegend eingerichtet, jetzt...
  2. Habt ihr auch Negativerfahrungen mit Linuxdistris ?

    Habt ihr auch Negativerfahrungen mit Linuxdistris ?: Hallo Wollte mal Nachfragen, ob ihr auch negative Erfahrungen in bezug auf Installation einzelner Distris habt. Hintergrund. Hab debian Sid...
  3. Habt ihr freie Software für Linux entwickelt?

    Habt ihr freie Software für Linux entwickelt?: Für Linux gibt es bekanntlich unzählige freie große Programme und auch viele kleine hilfreiche Tools. Habt ihr auch schon freie Programme für...
  4. Wieviel Geld habt Ihr schon für Linux ausgegeben

    Wieviel Geld habt Ihr schon für Linux ausgegeben: EIn Kumpel und ich haben gerade festgestellt, dass wenn man Spenden und Kauf von Literatur, Sticker und sonstige Gimmicks mitrechnet, wir schon...
  5. Wie habt ihr den Umgang mit Linux erlernt ?

    Wie habt ihr den Umgang mit Linux erlernt ?: Möchte nur mal gern wissen, wir ihr dazu gekommen seid, euch gegen das Quasi-Monopol von Microsoft zu erheben. Und Linux zu verwenden ? *im...