Habt ihr eigentlich auch mal mit UNIX angefangen

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Pharrell, 04.04.2006.

?

Seid ihr als UNIX Meister vom Himmel gefallen?

  1. Nein, aber ich habe 1000 seiten Handbuch gelesen

    26,8%
  2. Nein, aber ich hab dauernd gegoogelt, und nicht Gefragt

    40,2%
  3. Ja, war ganz simpel.. Gott hat mit die gabe eines UNIXER geschenkt..

    27,8%
  4. Ja, aber ich habe diverse sprachen (HTML PHP etc) Studiert!

    5,2%
  1. #1 Pharrell, 04.04.2006
    Pharrell

    Pharrell GESPERRT!

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Oder seid ihr als Meister vom Himmel gefallen?

    Entschuldigt bitte.. aber ich bin als Windows User aufgewachsen, habe hir und da mal Scripts für mIRC (windows IRC programm) geschrieben und das wars.

    Nun habe ich grade mal Angefangen mich mit Linux vertraut zu machen, stelle hier fragen, weil ich das Board für sehr gut und Proffessionell halte, und bekomme, wahrscheinlich weil ich Anfänger bin, dauernd ein aufn deckel... Ich meine, habt ihr das gesammte Handbuch von Linux gelesen, 600 seiten?
    Und dann vielleicht noch das Benutzerhandbuch von 400 seiten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 monarch, 04.04.2006
    monarch

    monarch Schattenparker

    Dabei seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Na, ich hab mir vor Jahren ne Linux-Distribution gekauft. Und das fette Buch dabei hatte nen Inhaltsverzeichnis in dem ich ganz gut suchen konnte.

    1000 Seiten warens nicht ganz, aber es gibt ja auch google. Nur 2 Sachen kann ich in der Umfrage nicht ankreuzen, also Handbuch.
     
  4. #3 Keruskerfürst, 04.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Mein erstes Linux: Suse Linux 5.0.
    1. Handbuch durchgelesen
    2. man-pages durchgelesen
    3. Programme ausprobiert
    4. Dazugehörige Dokumentation durchgelesen
    5. C++ Programmierhandbuch
     
  5. Rothut

    Rothut --------------------

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Lol, wir Angeber :)
     
  6. #5 damager, 04.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    also ich hab nicht bei dieser "umfrage" gevote'd.
    dafür gibts folgende gründe:
    - es gab keine passende antwort zu auswahl :]
    - deine begründung für diese umfrage finde ich einwenig provokant ...und unnötig. aber das spiegelt nur meine pers. meinung.

    hier ist sicher keiner als meistern von himmel gefallen.
    jeder hat mal irgendwie und irgendwo angefangen....und musste sich den einen oder anderen spruch gefallen lassen. fakt ist das viele ein- / umsteiger hier lösungen verlangen und relativ wenig eigeninitiative zeigen. linux hat eben der vorteil (durch seine offenheit) das man tonnenweise doku, howto, artikel, anleitungen im internet findet die einem helfen können.

    die "sprüche" darf man sich nicht so persönlich zu herzen nehmen ... es gehört einfach dazu. jeder reagiert halt anders auf eine fordernde art.
    in erster linie muss / sollte man selber versuchen das problem zu lösen ...eben durch lesen von handbüchern oder google'n. auch die suchfunktion hier im board sollte man beachten :] nur so kann man nachhaltig etwas lernen.

    also mein tipp:
    1. linux grundlagen selber(!) aneignen (handbuch, hotwo, WiKis, + praxis!
    2. problemlösung bei google suchen (z.b. durch suche nach einer bestimmten fehlermeldung)
    3. wenn man nicht weiterkommt...dann hier posten mit der info was man alles schon versucht hat.
    auch mal nach einem link zu einer doku oder so bitten ...und nicht auf die art: "löst mir mein problem".

    so, das von meiner seite!
    erneut: das spiegelt meine eigene meinung dazu...
    mein weg ging von caldera, suse 5.4 - 10.1, aix, debian, gentoo, fedora, sles, solaris, hpux... aus den letzten 3 wurde ein beruf :]
     
  7. brahma

    brahma Netzpirat

    Dabei seit:
    06.12.2005
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Man steigert sich da ja, Angefangen mit SuSE, danach Red Hat, anschließend Knoppix und Kanotix, schließlich ein reines Debian, zwischendurch mal etwas spielen mit BSD (Firewall etc.)...

    Als nächstes kommt Gentoo dran weil ich gehört habe da kann man einiges bei lernen und schließlich geh ich irgendwann mal wieder ein LFS an, irgendwie ist das bisher immer im Sand verlaufen...

    Aber viel lesen, testen und einige Fehler machen gehört dazu, es war teilweise sogar so das ich vor lauter Fehler nicht weiterkam und neu installiert habe, besonders in der Knoppix-Zeit :D
     
  8. Dr. No

    Dr. No Der Plan9 Typ

    Dabei seit:
    15.03.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin zu seiner Zeit mit Debian angefangen (oder war es SuSE? Ich weiß es nicht mehr so genau) auf jedenfall, da ich Autodidaktisch veranlagt bin, hab ich mir größtenteils das ganze Wissen selber angelegt, ich habe nie ein Handbuch für Linux/Unix Systeme in der Hand gehabt (nur mal für VMS).

    Der Lernprozess wird wohl ein ganzes Leben lang andauern, da es immer wieder neue sachen zu entdecken gibt.
     
  9. #8 NiceDay, 04.04.2006
    NiceDay

    NiceDay Aushilfe

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    1. Seit wann hat >>Linux<< ein Handbuch und wenn, wo bekommt man es? Ein Benutzerhandbuch hat es auch? Wozu das denn alles?
    2. Umfrage finde ich auch nicht ganz passend, da für die allermeisten Leute wohl gar keine AW-Möglichkeit dabei sein dürfte streng genommen. Ein echtes "UNIX" konnte ich wohl leider(?) noch nicht testen, da es dieses ja auch gar nicht mehr einfach so zu haben gibt.
     
  10. #9 root1992, 04.04.2006
    root1992

    root1992 von IT-Lehrern besessen

    Dabei seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Märchenwald
    Meinen ersten Rechnerkontakt hatte ich ungefähr mit 8 Jahren. Unix Natürlich. Spielte ein bisschen mit OO rum und machte damit meine Hausaufgaben. In der 4. Klasse kaufte ich mir meinen eigenen Rechner. Ich benutzte SuSe8.2. Kein Win!!! Mein Vater gibt Kurse für Unix. Da habe ich ihn schon mal öfters generft.
    Mit elf konnte ich schon auf der Shell programmiern. Dann lernte ich LaTeX, psql, html, und jetz JS. Danach versuche ich es mal mit C.
     
  11. #10 Keruskerfürst, 04.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2006
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Das, was ich da geschrieben habe, ist schon wahr.
    Da gab es auch noch ein Unixhandbuch (932 Seiten).
    Falls dann noch ein unlösbares Problem bestand, gab es noch einen Informatiker.
     
  12. #11 bluescreen, 04.04.2006
    bluescreen

    bluescreen Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    ...vor 4 jahren ersten rechner...natürlich windows !...nervte....
    redhat...suse....debian(gescheitert)......

    ...und nu FreeBSD , seit einem jahr....the best...........:D

    gruss
     
  13. #12 liquidnight, 04.04.2006
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Um es ehrlich zu sagen: du bist nicht nur ein armer windows-nutzer, sondern auch noch ein armer du**er windows-nutzer. Deine Umfrage finde ich unpassend, einschränkend, provokant. In der Summe also peinlich. Wenn Du "dauernd eine auf den Deckel bekommst" dann ist das weil Du deine Eigenschaften hier so toll rauslässt. Wärst du vorsichtiger, würde man das net so merken.

    Um sich unter Unix/Linux auszukennen, braucht man weder ein 1000-Seiten-Handbuch lesen, noch dauernd googeln, noch von Gott beschenkt sein, noch irgendwelche Sprachen lernen.

    Ich hab Unix einfach mit Hilfe eines Abendkurses an BSD-Kisten (386er, ca. 20MHz) gelernt und nebenbei praktisch ein bissle geübt an einem Netzwerk von 4 Terminals und einem Sinix-1.0-Server (auch um die 16MHz, mit 20MByte Platte für System+Daten)

    Erst Jahre später hab ich mich mit Suse 4.3 beschäftigt, und bin erst vor 2a zu gentoo gekommen. Bei letzterem finde ich, lernt man am meisten Sinnvolles.

    Und nochwas: Es macht beim Lesen keinen Spaß, dauernd über halbe Wörter oder Rechtschreibfehler zu stolpern. Wenn das mit der Trennung oder mit den Satzzeichen net klappt, lass es einfach entsprechend konsequent weg, dieser Stil wird als solcher erkannt.

    @brahma: wenn du gentoo kennengelernt hast, wirst du eigentlich kein LFS mehr brauchen :-)
     
  14. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    die fragestellung ist etwas provokant: aber ums kurz zu machen: trial&error. gedruckte handbücher habe ich nie gelesen.

    angefangen mit hab ich mit suse 4 oder 5 ka. dann red hat, mandrake, debian, gentoo und jetzt ubuntu. nebenbei bissl python und C gelernt ;) wenn man jeden tag mit ein uinixoiden BS arbeitet, versteht mans irgendwann und riecht slebst bei problemen die man noch nicht selbst hatte, woher der wind bläst ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 pinky, 04.04.2006
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2006
    pinky

    pinky König

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe sicher nicht die ganzen 600 Seiten (von welchem Buch auch immer) gelesen. Ich habe aber, wenn ich auf ein Problem gestoßen bin im Buch nach einer Lösung/Erklärung gesucht, wenn ich da nichts gefunden habe, habe ich mit google gesucht. Danach hatte ich meistens mindestens eine Ahnung von dem Problem und der Lösung. Mit einer Beschreibung was ich weiß und was ich bereits gemacht habe, habe ich dann in Foren, MLs und IRCs immer freundliche Hilfe bekommen um das Problem entgültig zu lösen. Diese Hilfe war nicht immer ein "an die Hand nehmen", sondern manchmal auch nur ein Link, aber es hat mich immer in die Lage versetzt das Problem zu lösen.

    Heute traut man sich ja kaum noch einem Einsteiger nur einen link zu geben. Ich habe leider immer häufiger den Eindruck, dass man bei jedem Problem am liebsten gleich mal nachfragt, irgendeiner wird einem schon eine Schritt-für-Schritt Anleitung geben.
    Vielleicht bin ich aber auch einfach eine andere Generation (verdammt hört sich das alt an ;) ). Ich bin es noch gewohnt, dass man auch zu einer "einfachen" Textverarbeitung ein dickes Handbuch bekommt indem man nachschlagen kann wie etwas geht. Das kennt man Heute ja gar nicht mehr.
    Deswegen bin ich auch, als ich mit GNU/Linux angefangen habe und nachdem ich im IT-Laden eine DLD (Deutsche Linux Distribution) Box gekauft hatte, gleich weiter zum Buchladen gegangen und habe mir ein GNU/Linux Buch dazu gekauft und erstmal einige Seiten gelesen bevor ich das System überhaupt installiert habe. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich diese Art der herangehensweise für viele heute ziemlich fremd anhört. Aber so hat man das "früher" gemacht und ich erwarte auch heute von jedem Eigeninitiative. Wenn ich diese nicht erkennen kann, habe ich meistens auch keine Lust meine Freizeit für die Probleme anderer zu opfern.

    Wenn ich schon dabei bin. Was ich garnicht leiden kann sind Aussagen wie "ich bin ein totaler (Newbee|Noob|...) bitte helft mir" usw. Ihr braucht euch nicht zu entschuldigen, dass ihr erst mit GNU/Linux anfängt und das Gefühl eines Hilfslosen dem man unbedingt helfen muß, wie einem kleinen Baby, erreicht ihr da zumindest bei mir auch nicht. Eher das Gegenteil.
    Gleiches gilt für "Drohungen" wie: "Wenn ihr mir nicht hilft" oder "Wenn das nicht geht, dann gehe ich wieder zurück zu windows". Sorry, aber macht was ihr wollt, ich habe nichts davon wenn du GNU/Linux verwendest.
    Sowas liest man leider immer häufiger und das einzige was man damit bei mir erreicht ist, dass ich auf den Thread garantiert nicht antworte, selbst wenn ich eine Lösung kenne.

    So, jetzt habe ich mich etwas in Rage geschrieben, aber das mußte einfach mal raus... und wenn mir mit einem solchen Thread schonmal eine Steilvorlage gegeben wird... ;)
     
  17. #15 DennisM, 04.04.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Besser hätte es man es wirklicht nicht sagen können, danke pinky ;)

    MFG

    Dennis
     
Thema:

Habt ihr eigentlich auch mal mit UNIX angefangen

Die Seite wird geladen...

Habt ihr eigentlich auch mal mit UNIX angefangen - Ähnliche Themen

  1. Geschwindigkeitssteigerung bei UMTS durch VPN? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

    Geschwindigkeitssteigerung bei UMTS durch VPN? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?: Hi. Endlich läuft mein VPN Gateway. Dafür habe ich mir extra einen Server gemietet. Es ist bis jetzt schonmal grundlegend eingerichtet, jetzt...
  2. Habt ihr auch Negativerfahrungen mit Linuxdistris ?

    Habt ihr auch Negativerfahrungen mit Linuxdistris ?: Hallo Wollte mal Nachfragen, ob ihr auch negative Erfahrungen in bezug auf Installation einzelner Distris habt. Hintergrund. Hab debian Sid...
  3. Habt ihr freie Software für Linux entwickelt?

    Habt ihr freie Software für Linux entwickelt?: Für Linux gibt es bekanntlich unzählige freie große Programme und auch viele kleine hilfreiche Tools. Habt ihr auch schon freie Programme für...
  4. Wieviel Geld habt Ihr schon für Linux ausgegeben

    Wieviel Geld habt Ihr schon für Linux ausgegeben: EIn Kumpel und ich haben gerade festgestellt, dass wenn man Spenden und Kauf von Literatur, Sticker und sonstige Gimmicks mitrechnet, wir schon...
  5. Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken?

    Habt ihr schonmal einen Kernel selbst gebacken?: In den letzten Tagen habe ich mühsam mit einem anderen Member einen Kernel gebacken und fand es irgendwie seltsam, dass sich heute keiner mehr die...