Guter Audio-CD-Ripper gesucht

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von Eisenbart, 18.04.2008.

  1. #1 Eisenbart, 18.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2008
    Eisenbart

    Eisenbart Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche einen guten Ripper für Audio-CDs unter Linux. Äh ... sowas wie Max für den Mac :-) Bin leider noch nicht fündig geworden.

    Grip habe ich schon ausprobiert, das ist aber unflexibel bei der Benennung der Verzeichnisse/Tracks und, wenn ich mich noch richtig erinnere, mag es den ISRC nicht in die Tags schreiben und von weiteren Tags (CD-Nummer, Komponist, ...) hat es auch noch nix gehört. Kann mich aber täuschen, also bitte nicht hauen, wenn es doch geht :-)

    Was ich suche ist ein Programm, das a) rock solid beim Auslesen ist, also wie cdparanoia oder EAC, wichtig wäre mir auch noch eine Rückmeldung, ob und welche Fehler auftreten sind (das fehlt bei dem OSX-Programm Max leider als einziges Feature). Dann b) soll es natürlich Musicbrainz oder freedb o.ä. abfragen können, soll c) auch die ISRC auslesen können und alles fein in die Tags reinschreiben. Auf Coverart verzichte ich, die Bilder taugen meistens nix, ich scanne meine Cover daher selbst. Außerdem habe ich etwas gegen die Unart, die CD-Nummer in den CD-Titel zu schreiben, die Nummer gehört in die Tags und in den Dateinamen. Am Ende soll es zu flac konvertieren.

    Im Moment verwende ich EAC mit wine, das funktioniert gut, leider ist die Doku dazu "suboptimal" und ISRC in Tags tut es nicht, genausowenig wie CD-Nummer in Tags. Und beim Benennen der Tracks kann es auch keine CD-Nummer optional verwenden, d.h. für mich ist am Ende immer viel Handarbeit nötig.

    Wenn es so ein Programm wie Max nicht gibt, werde ich entweder weiter am Mac rippen oder mir aus cdparanoia und cdda2wav (zum Auslesen der ISRC) vielleicht selber was basteln.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 18.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Du benutzt GNOME, hast deshalb eventuell keine Lust auf KDE-Proggies. Falls aber doch, würde ich mir an Deiner Stelle mal »soundKonverter« ansehen.

    - Setzt wahlweise auf cdparanoia oder cdda2wav
    - CDDB-Abfrage
    - frei konfigurierbare tag-Funktionen
    - Logdateien des Konvertierungsvorgangs sind einsehbar
    - Rippt auch in .flac (und etliche andere Formate)
    - Konvertierungsbackends sind frei konfigurierbar
    - Holt keine Coverbilder

    Lediglich ISRC kann es wohl nicht (bin mir da aber auch nicht ganz sicher, weil ich nicht mal weiß, was das eigentlich ist).
     
  4. #3 Eisenbart, 18.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2008
    Eisenbart

    Eisenbart Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Och, da habe ich keine Berührungsängste :-) Hauptsache das Programm tut was ich will.

    Vielen Dank für den Tip mit soundKonverter, das werde ich jetzt gleich ausprobieren!

    PS: ISRC ist der International Standard Recording Code, der auf fast allen Audio-CDs mit drauf ist und für jeden Titel einen eindeutigen Key darstellt. Den möchte ich gerne mitspeichern. Was an Infos da ist, speichere ich gerne mit ab :-)
     
  5. #4 treuiop, 19.04.2008
    treuiop

    treuiop Schnabelgrün

    Dabei seit:
    22.03.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    für Gnome gibt es auch den SoundConverter
    Wenn es ein KDE-Programm sein darf, könntest Du auch das Brennprogramm K3b benutzen, auf der Konsole jack.
    ISRC-Unterstützung?
    Grüße
     
  6. #5 schwedenmann, 19.04.2008
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Ripper gesucht

    Hllo


    Neben den schon erwähnten Programen gibt es noch


    ripperx
    abcde (nur für Konsole)

    mfg
    schwedenmann
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Eisenbart, 19.04.2008
    Eisenbart

    Eisenbart Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Supi, danke für die Tips. :-)

    jack liest sich von den Features her echt gut, besonders, daß das auch den cdparanoia-Status auch anzeigt (ein echtes Manko der meisten Programme, man rippt im Blindflug).

    ISRC/MCN sind mir deswegen wichtig, weil ich meine CDs nicht nur zum Hören rippe, sondern auch als Langzeitarchiv. Deswegen FLAC und deswegen bemühe ich mich auch darum, möglichst keine Fehler beim Rippen zu übersehen und die Tags sauber und ordentlich zu haben.

    Ich geb zu, ich hab da einen Fimmel O:-) Aber ich rippe meine CD-Sammlung nun schon zum dritten Mal (erst MP3, dann AAC, danach Lossless mit iTunes, bis mir auffiel, daß iTunes keine Rip-Fehler abfängt) und mir geht das auf'n Geist. Deswegen suche ich jetzt die ultimative Lösung für mich :-D

    Vielleicht läufts auch auf ein Skript raus, mit dem ich per cdda2wav ISRC/MCN bestimme, mit cdparanoia rippe und mit flac encodiere und mit metaflac replay-gain und Tags mache. Hab da nur das Problem, daß cdda2wav komischerweise falsche ISRCs ausliest (country und registrant code sind falsch) ...
     
  9. #7 jaguard, 19.05.2008
    jaguard

    jaguard Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bis jetzt immer Soundjuicer benutzt, kannste ja auch mal ausprobieren.

    Momentan hab ich den KAudioCreator drauf, für KDE eben.

    LG jag
     
Thema:

Guter Audio-CD-Ripper gesucht

Die Seite wird geladen...

Guter Audio-CD-Ripper gesucht - Ähnliche Themen

  1. System Engineer (m|w) Gütersloh

    System Engineer (m|w) Gütersloh: Hallo, einer unserer Kunden sucht einen System Engineer. Ihre Aufgaben: Verantwortung für die schnellstmögliche Wiederherstellung der...
  2. guter FTP-server

    guter FTP-server: hallo kennt jemand einen guten freien ftp server den ich auf meinem linux system aufsetzen koennte? mfg hazelnoot
  3. Guter Online-Hardwareshop [AT]

    Guter Online-Hardwareshop [AT]: Hallo, da in meiner Nähe nur überteuerte Elektromärkte und Discounter - die nur fertige PCs verkaufen - sind, ich mir aber mal einen eigenen...
  4. Guter / Billiger PC

    Guter / Billiger PC: Hallo leute, ich brauche nochmal eure Hilfe. Ihr habt mir bei meine letzten Thread (High End PC) super geholfen. Meine Lage hat sich etwas...
  5. Guter Router

    Guter Router: So: Ich nutze gerade einen ADSL Thompson Speedtouch Router, der auch Port freigaben unterstützen sollte, tut er aber nicht. Könnt ihr mir einen...