Guarddog oder SuSE FW2?

Dieses Thema im Forum "Firewalls" wurde erstellt von miret, 29.02.2004.

  1. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Bisher habe ich immer die FW2 von SuSE benutzt! Nun bin ich auf guarddog gestossen und wollte mal von dem ein oder anderen "Spezialisten" hören, ob sich der Umstieg lohnen würde. Mein Eindruck war zunächst, das guarddog gar nicht viel anderes als susefw2 macht!?
    Kann mir dazu jemand mal ein bisschen posten? (ich bin etwas unbedarft, was Linux-FW´s angeht!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HangLoose, 29.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Hi miret

    wird guarddog wohl auch nicht, die *kochen* beide nur mit iptables/netfilter ;). ich kenne guarddog allerdings nicht, mit der susi firewall hab ich schon gearbeitet und sofern man nur *standard sachen* damit zu erledigen hat, lassen sich diese auch wunderbar damit erledigen. wird die konfiguration allerdings etwas spezieller, dann ist die susefirewall2 doch etwas unflexibel.


    Gruß HL, der seine regeln selbst schreibt ;)
     
  4. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hi!

    Danke für deine schnelle Antwort!

    Du hasst es erkannt, ich schreibe meine FW-Regeln nicht selber! ;) Hab ich keinen Schimmer von und kein gesteigertes Interesse es zu erlernen, das muß ich zugeben!
    Ich möchte nur möglichst einfach einen gewissen Schutz haben, der mir völlig ausreicht! Ich habe gerade Guarddog ausprobiert. Die Enstellungsfähigkeit ist etwas umfangreicher als bei Suse´s FW2, aber prinzipell ja so ziemlich das selbe! Nur das ich mit Guarddog gar keine Verbindung mehr zustande brachte und das bei m. E. richtigen Einstellungen meinerseits. Aber egal, dann lass ich´s halt und nehme wieder die FW2.
    Nur habe ich z.B. festgestellt, das ich gar nicht meine Schnittstelle eingeben kann. bei mir (dsl-vernindung) heisst die dsl0, aber da ich die selber so benannt habe, weiss ich nicht mehr so genau, wie der originäre Name war. Also eht0 war´s definitiv nicht. Dann bleibt nur noch ippp0 oder ppp0! Was ist da jetzt richtig? für adsl ist´s ja eigentlich ppp0, aber da ja bei der SuSE-DSL-Einrichtung auch eine isdn-Karte eingerichtet werden muß, auch wenn man gar kein isdn hat, weiß ich´s nicht mehr so genau!
    Etwas wirr meine Formulierungen, das muss ich zugeben, aber kannst du mir trotzdem weiterhelfen? *treudoofguckend*
     
  5. #4 HangLoose, 29.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Hi
    das muss man ja auch nicht. den einen interessiert sowas, der andere möchte nur geschützt sein und das ohne grossen aufwand, kein problem ;).

    wie gesagt, bei guarddog muss ich leider passen.


    bei suse muss man eine isdn karte einrichten? das wäre ja mal wieder *suse like* ;). also ppp0 dürfte schon richtig sein. wenn es über die gui(yast2) nicht klappt, kannst du das ganze auch alternativ über die entsprechende config datei machen. ich habe oben einen sticky thread mit ein paar links gemacht. dort findest du auch einen zur konfiguration der susefirewall über das configfile.

    klar, dafür werde ich doch bezahlt ;)


    Gruß HL
     
  6. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Also mit yast2 hat die Einrichtung schon ganz gut geklappt! Anders als viele Hardcore-User bin ich von yast begeistert! ;)
    Das mit der isdn-karte raff ich auch nicht, ist aber so! Seltsam genug! Vielleicht geht´s zu Fuß auch anders, aber mit yast musste ich isdn einrichten.
    Ich denke aber auch, das ppp0 richtig sein müsste!
     
  7. #6 Soulsneaker, 21.06.2004
    Soulsneaker

    Soulsneaker Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mit Guarddog doch ins Netz!

    Hi miret!
    Eine Sache mal zum Thema Guarddog.
    Bei mir hat's erst auch nicht funktioniert, da ich den DNS-Port nicht freigegeben hatte. Den musst du aber auf jeden Fall freigeben, damit du ins Netz kommst! Du findest den Port unter Netzwerk.
    Ich hoffe, du kommst jetzt ins Netz!?

    Gruß Soulsneaker

    PS: Ich finde Guarddog komfortabler, als die SuSE FW. Irgendwie übersichtlicher.


     
  8. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Danke erst mal für die Antwort! Ja! Ins Netz komme ich und kam ich auch die ganze zeit. Das mit guarddog wollte ich einfach nur mal austesten. Wenn ich Zeit finde, werde ich deinem Tipp mal nachgehen. :]
     
Thema:

Guarddog oder SuSE FW2?

Die Seite wird geladen...

Guarddog oder SuSE FW2? - Ähnliche Themen

  1. Funktionssuche in C: Emacs oder Vim?

    Funktionssuche in C: Emacs oder Vim?: Hallo, ich muss mir häufig C-Projekte angucken, und dann suche ich bspw., wo eine aufgerufene Funkion definiert oder deklariert (Header) wird....
  2. OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed

    OpenSuse bietet aktuelles KDE mit LEAP oder Tumbleweed: OpenSuse bietet zwei neue Images an, die die neuesten KDE-Pakete aus den Git-Repositories enthalten. Die Images basieren auf den Varianten Leap...
  3. Console oder Terminal auf 80x25 einstellen?

    Console oder Terminal auf 80x25 einstellen?: Ich habe ein Fujitsu TX1310-M1 mit SLES11 SP3 installiert. Ich habe in grub Video=640x480 eingestellt. Mit "stty size", bekomme "30 80" und "echo...
  4. Artikel: Webzugang für Gäste: Per Kiosk-Browser oder Porteus

    Artikel: Webzugang für Gäste: Per Kiosk-Browser oder Porteus: Wer eine allgemein zugängliche Surfstation anbietet, will den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich halten. Dieser Beitrag zeigt und gewichtet...
  5. Linux.Encoder: Das Laster der fehlerhaften Kryptografie

    Linux.Encoder: Das Laster der fehlerhaften Kryptografie: Der mittlerweile in der dritten Generation nun vorliegende Ransomware »Linux.Encoder« kann immer noch kaum Schrecken unter Linux verbreiten -...