Gtk+ WebCore, ein neuer Browser

Dieses Thema im Forum "Linuxnews/Programmversionen" wurde erstellt von Edward Nigma, 21.10.2004.

  1. #1 Edward Nigma, 21.10.2004
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Project Homepage
    Screenshots
    Downloads
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 redlabour, 21.10.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Ich suche da verzweifelt einen Unterschied o. Mehrwert zum Firefox ! :D Mal im Ernst - das Ding sieht 1:1 identisch aus.
     
  4. #3 Atomara, 21.10.2004
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    er sieht aus wie ein firefox , ist aber deutlich schneller da er die khtml engine benutzt , also ein konqueror für gnome
     
  5. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Jepp KTHML iss aber recht "eigensinnig" Was CSS angeht :(
     
  6. #5 avaurus, 21.10.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    stimmt...das Ding hat einen Vorwaerts-Knopf, einen Rueckwaerts-Knopf, einen Refresh-Knopf und sogar einen Stopp-Knopf...stimmt, also das Ding sieht GENAUSO aus wie FireFox.
    Muesste man mal bei anderen Browsern schauen, ob die auch all diese Knoepfe verwenden, das waere ja ne Frechheit, finde das eh ne Frechheit, dass so viele Browser die Gecko-Engine benutzen, das grenzt ja schon fast an Monopolismus ;)...

    So, nun aber genug.
    Wenn ich das Ding mit Epiphany vergleiche, kann ich sogar die gleichen Menus entdecken (ausser "Tabs" im Menu), aber seien wir doch mal ehrlich, ein Browser besteht nunmal aus diesen Knoepfen und diesen Menues und wie man dem Beitrag entnehmen kann wird eine andere Basis verwendet, welche den Browser ja dann doch unterscheidet und bei Browsern kann es wirklich nicht genug geben, da es wirklich sehr viele verschiedene Menschen gibt, die alle andere Angewohnheiten und Empfindungen haben.

    So, finde es gut, dass es nun einen weiteren Browser gibt. Jetzt warte ich nur noch auf den Google-Browser.
     
  7. #6 mormegil, 21.10.2004
    mormegil

    mormegil 100% Werder

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Ich verstehe auch nicht, warum der grad wie ein Firefox aussehen sollte. Wie die andern schon meinten: Ist halt nen Browser, was soll er machen?
    Da mich der Firefox schon seit längerem ein bisschen nervt (bin heute wieder auf den alten Mozilla umgestiegen), werde ich mir das Teil bei Gelegenheit auf jeden Fall mal anschauen.
     
  8. #7 avaurus, 21.10.2004
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    ja, ich werde ihn auch sicher am Wochenende austesten, keine Frage, moechte ja schliesslich mitreden koennen, wenn man wieder Software in den Schmutz zieht. Ich werde dann also mitreden oder dagegen halten *gg*...je nachdem wie die Software denn von mir bewertet wird.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Luzifer, 21.10.2004
    Luzifer

    Luzifer Schachspieler

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alpha Quadrant
    FULL ACK!
     
  11. #9 mormegil, 21.10.2004
    mormegil

    mormegil 100% Werder

    Dabei seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    So hab ihn grad kompiliert und angeschmissen. Lässt praktisch gar nicht benutzen. Rendert sehr fehlerhaft, und abstürtzen tut er auch schnell.
    Aber ist ja schließlich auch das allererste Alpha-Release, da kann man wohl kaum mehr erwarten...
    Ausserdem ist der eigentliche Browser nur als Demo gedacht, der Sinn des Projekts es , khtml für GTK+ Apps zu ermöglichen.
    Im Auge behalten werde ich die Geschichte aber wohl trotzdem.
     
Thema:

Gtk+ WebCore, ein neuer Browser

Die Seite wird geladen...

Gtk+ WebCore, ein neuer Browser - Ähnliche Themen

  1. GTK+ 3.20 freigegeben

    GTK+ 3.20 freigegeben: Version 3.20 der GUI-Bibliothek GTK+ ist mit Verbesserungen und Erweiterungen bei der Verwendung von CSS und verbesserter Wayland-Unterstützung...
  2. Day: Anwendungsisolation und GTK+-Szenegraphen in Gnome

    Day: Anwendungsisolation und GTK+-Szenegraphen in Gnome: Das Gnome-Projekt macht Fortschritte bei den Anwendungs-Sandkästen und GTK+-Szenegraphen. Für Allan Day vom Gnome-Design-Team sind das die beiden...
  3. GTK+ 3.16 freigegeben

    GTK+ 3.16 freigegeben: Version 3.16 der GUI-Bibliothek GTK+ ist erschienen. Sie unterstützt erstmals den Display-Server Mir und bringt einige neue Kontrollelemente....
  4. GTK+ 3.12 ändert das Aussehen der Dialoge

    GTK+ 3.12 ändert das Aussehen der Dialoge: Mit der Freigabe der neuen Version von Gtk+ werden die Entwickler unter anderem das Aussehen der Dialoge überarbeiten. Die wohl größte Änderung...
  5. Chrome wechselt von GTK+ zu Aura

    Chrome wechselt von GTK+ zu Aura: Wie bereits in der Vergangenheit angekündigt, wechselt auch die Linux-Version des Google-Browsers Chrome zu Aura. Damit gleicht das Unternehmen...