GTK Dominanz

Dieses Thema im Forum "KDE" wurde erstellt von hermann4, 15.08.2008.

  1. #1 hermann4, 15.08.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich bemerke in letzter Zeit, dass leider viele gute Programme, die ich auch oft nutze, in GTK und nicht QT geschrieben sind.
    Gute Beispiele dafür sind OpenOffice, Mozilla Programme, The Gimp, Inkscape, Audacity...
    Für Software wie TheGimp, Audacity oder OpenOffice habe ich bisher keine QT Alternative finden können. Zwar kann man GTK Software unter KDE nutzen, nur ist das wie ich finde in Bezug auf Design, Tastenkombinationen oder Integration in den Desktop nur ein Kompromiss.

    Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Worin liegen die Vorteile von GTK, dass den Entwicklern von z.B. OO den Ausschlag zu der Entscheidung gegeben hat?

    Mfg
    hermann4

    PS: Hoffe es läuft nicht auf geflame hinaus :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    ? Gabs da nicht irgendwas, was GTK-Programme "QT-like" aussehen läßt? (Oder war des nur die andere Richtung?)

    Hat GTK nicht das "freiere" Lizenzmodell?
     
  4. #3 hermann4, 15.08.2008
    hermann4

    hermann4 Firmware v.3.1

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Die Lösung gibt es, nur funktioniert die nicht bei allen Programmen, bei OO z.B. nicht
     
  5. #4 tiefengrund, 15.08.2008
    tiefengrund

    tiefengrund an de wand schmiern

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolkenstein / Erzgebirge
    aber QT is einfacher als GTK - zumindest beim proggn lernen...
     
  6. #5 marcellus, 16.08.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings gehört qt trolltech, es gibt zwar die möglichkeit qt "frei" zu verwenden, allerdings nur mit gpl, wodurch du eingeschränkt bist qt programme kommerziell zu nutzen. Oder du kaufst dir eine qt lizenz, dass du diese dann auch verwenden darfst.

    Gtk hingegen bekommst du unter der lgpg, die erlaubt dir auch dein Programm closed source zu verkaufen, solang du die namen der verwendeten libraries in der migelieferten Dokumentation erwähnst, oder das Programm diese reproduzieren kann.

    Was ihr unter "qt like" versteht ist lediglich ein gtk theme, die gibts wie sand am meer.

    Im übrigen sind im gegensatz zu gtk anwendungen qt anwendungen meist auch abhängig von kde libs, was die verwendung der Programme unter gnome oder windows entweder schwer oder unperformant macht.

    Gimp gtk steht für "Gimp ToolKit" ich glaub wohl kaum, dass du jemals gimp mit qt sehen wirst. Openoffice kommt in der version 3.0 sogar mit cocoa gui(mac os) also nehm ich an, dass qt auch nicht so ein Problem darstellt.

    Und noch einmal die gegenfrage, wieso sollte jemand, der ein programm schreiben will qt verwenden, wenn er doch gtk nehmen kann?

    @tiefengrund was ist daran schwerer als an qt?
     
  7. #6 Linthorul, 16.08.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Das war schon immer so.

    OpenOffice ist nicht in GTK+ geschrieben sondern in einem plattformunabhängigen Format

    Firefox wird es in Zukunft auch für Qt geben
    Thunderbird brauchst du nicht, für KDE gibt es da das imho überlegene Kontact

    ist in wxWidgets und nicht in GTK geschrieben
    wxWidgets wurde wahrscheinlich noch nicht an Qt4 angepasst sondern nur an Qt3 aber das wird sich bald sicherlich ändern

    The Gimp ist der Erfinder von GTK, GTK heißt nicht umsonst "Gimp ToolKit".
    Alternative: Krita ist ein Qt-Programm und hat fast die gleichen Features wie Gimp und sogar einen Photoshop-ähnlichen Aufbau

    GTK können die Firmen nutzen und müssen dabei nicht die Quellen rausrücken
    Wenn man Qt nutzen will und es nicht unter eine OpenSource-Lizenz stellen will, muss man viel Geld bezahlen

    Wäre mir neu das OOo ein GTK Programm wäre

    Und jetzt möchte ich mal Programme auf Qt-Seite nennen: Skype & VirtualBox

    Und auf GTK Seite fehlt außerdem ein guter Messanger und ein gutes Brennprogramm und natürlich die KDE-PIM-Suite (Kontact)

    Hoffen bringt da nix^^

    Gruß von einem Gnome-Nutzer
     
  8. #7 marcellus, 16.08.2008
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Skype ist ohnehin proprietäres dreckskackzeug, ob qt oder nicht ist da auch schon egal.

    Vmware workstation ist im übrigen auch von qt abhängig. Aber zum glück gibts ja noch kvm.

    Als messenger kannst du dir mal psi anschauen.

    Wegen brennprogramme kenn ich nix, das an k3b rankommt und auf gtk basiert.

    Bzgl openoffice sagt portage:
    Code:
    [ebuild  N    ] app-office/openoffice-2.4.1  USE="cups dbus gnome gtk opengl pam -binfilter -debug -eds -firefox -gstreamer -java -kde -ldap -mono -odk -seamonkey -xulrunner" LINGUAS="de en -af -ar -as...
    
    Sprich man kann es anschinend entweder gegen gtk linken, oder mit kde libs, aber ohne qt.

    Wie auch immer es gibt ja noch koffice für euch qt fanboys da draußen.:brav:
     
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Pidgin? (Hat mir, bis Psi, persönlich besser gefallen, wie Kopete...)
    Evolution? (Gut, läßt sich streiten)
    Brennen? Hmm, ok, zur Not tut's Brasero, aber stimmt schon, an K3b geht eigentlich kein Weg vorbei...
     
  10. #9 kartoffel200, 16.08.2008
    kartoffel200

    kartoffel200 AMD Fanboy Since 2003

    Dabei seit:
    12.03.2007
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    L wie localhost
    Gnome Baker oder so gibts noch. Ersetzt K3B nicht zu 100% ist aber auch schon schnicke.

    Ist es bei GTK nicht so das es unheimlich viele Schnittstellen für viele Programmiersprachen gibt ?
     
  11. #10 bitmuncher, 16.08.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Der GTK existiert einfach nur schon länger als QT, weswegen gerade Programme wie FF usw., die es schon sehr lange gibt und die durch diese lange Entwicklungszeit entsprechend ausgereifter sind, damit erstellt wurden. Dass Gimp in GTK geschrieben ist, dürfte aber wohl kaum verwundern. Schliesslich hat sich GTK (Gimp ToolKit) aus Gimp entwickelt. Der einzige Vorteil von GTK dürfte darin liegen, dass er nicht die Lizensierungseinschränkungen hat, mit denen QT daher kommt. Schliesslich ist QT eigentlich ein kommerzielles Produkt und das, was z.B. von KDE verwendet wird, ist lediglich eine abgespeckte Version. Wer seine Produkte auch kommerziell vermarkten will, muss bei QT dafür Geld ausgeben, während er das bei GTK auch ohne Lizenzkosten kann. Ausserdem ist gerade für Programmiereinsteiger GTK einfacher zu handhaben, da sie sich nicht nach den strengen Strukturen von QT richten müssen und ihren Code prozedural hinschmieren können. Auch eine Einarbeitung in Dinge wie Slot-Mechanismen usw. fällt erstmal aus. Diese machen QT teilweise etwas komplizierter zu verstehen als GTK, weswegen GTK bei Programmierern meiner Erfahrung nach beliebter ist.

    @kartoffel200: Die gibts auch bei QT.
     
  12. doc

    doc Kaffeetrinker

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bremen
    ich bin zwar kein experte, und es mag daran liegen, das mein system nicht auf kde/qt benutzung ausgelegt ist, aber wenn meine cpu über 80% ausgelastet ist, sind qt programme unbenutzbar, gtk programme hingegen laufen problemlos.
     
  13. ragnar

    ragnar Doppel-As

    Dabei seit:
    25.10.2004
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    im direkten vergleich finde ich qt um einiges überladener und behäbiger als gtk und denke das außer mir noch viele weitere so denken. von daher kann ich mir gut vorstellen das die deswegen gtk gewählt haben. desweiteren ist müsste man auch mal den hintergrund der programme sehen. qt ist auf c++ ausgelegt und gtk auf c. ok, es gibt mittlerweile bindings für fast jede sprache aber aber es wird sich wohl kaum einer hin und her winden um speziell die oberfläche ind die sprache x zu klemmen.
     
  14. #13 bitmuncher, 16.08.2008
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Man sollte bitte unterscheiden zwischen reinen QT-Programmen und Programmen, die die kdelibs verwenden. Reine QT-Programme sind genauso schnell wie GTK-Programme, allerdings findet man diese wesentlich seltener als KDE-Programme.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Linthorul, 16.08.2008
    Linthorul

    Linthorul Arch Luxer

    Dabei seit:
    01.12.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Pidgin kann nicht mit Webcams umgehen, unterstützt keine ICQ Xtraz, und man kann sich auch nicht Profilinformationen wie Hobbys, Handynummer, Bevorzugte Sprachen bei ICQ anschauen, des weiteren gibt es keine Buddy Ignore Funktion, die Block/Sperren-Option macht mich nur unsichtbar bei Pidgin, setzt den User aber nicht auf die Ignore Liste

    Deshalb nutz ich selbst unter Gnome Kopete, da es alle erwähnten Features hat
     
  17. Dvergr

    Dvergr Tripel-As

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Sind bei mir z. B. alles Features, die ich nie benutze. Ein Messenger muss für mich in erster Linie Nachrichten versenden können, mehr nicht. Webcams habe ich nie benutzt und werde ich auch nie. Die Hobbys und Handynummern der wichtigsten Personen kenne ich sowieso, ansonsten fragt man halt mal nach. Und ignorieren musste ich bei ICQ auch noch nie irgendjemanden. Deshalb befriedigt derzeit kein Messenger meine Bedürfnisse besser als Pidgin. Kopete nutze ich selbst unter KDE sehr ungern, weil es mir einfach mit viel zu vielen (für mich unwichtigen) Features daher kommt (wie KDE, für meine Verhältnisse, eigentlich insgesamt).
     
Thema:

GTK Dominanz

Die Seite wird geladen...

GTK Dominanz - Ähnliche Themen

  1. Torvalds: Desktop-Dominanz bleibt ein Ziel

    Torvalds: Desktop-Dominanz bleibt ein Ziel: Die von Linux-Schöpfer Linus Torvalds im Scherz zum Ziel ausgerufene »World Domination« hat Linux überall erreicht, nur auf dem Desktop nicht....
  2. Android erweitert Dominanz auf Tablet-Rechner

    Android erweitert Dominanz auf Tablet-Rechner: Nach Voraussagen der Analysefirma IDC wird Android schon in diesem Jahr das führende Betriebssystem für Tablet-Rechner und wird diese Position...