Grund für unerwartetes Neustarten (reboot) herausfinden

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Gast123, 12.09.2010.

  1. #1 Gast123, 12.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2010
    Gast123

    Gast123 Guest

    Hallo Leute,

    ich arbeite gerade an den Rechnern auf meinem Vereinshaus.
    An beiden habe ich unter openSUSE 11.3 via YaST2 gerade neue Software installieren wollen, als sich eine der beiden Workstations plötzlich neustartete
    Ich habe an ihr von der ersten aus über ein gnome-terminal via ssh gearbeitet.
    Da kam während der Installation der Software plötzlich ein
    Code:
    Broadcast message from root@wks-2 [...]
    
    The system is going down for reboot NOW!
    
    (sinng.) rübergehuscht und der Rechner schaltete sich tatsächlich ab.
    Einen Cronjob hierzu gibts nicht. Habe extra nochmal durchgeschaut.
    last -Fdw sagt folgeneds:
    Code:
    reboot   system boot  0.0.0.0          Sun Sep 12 13:32:17 2010 - Sun Sep 12 13:47:35 2010  (00:15)
    Kann mir jemand sagen, ob und wenn ja wie ich herausfinden kann, wer oder was für den reboot zuständig ist?
    Ein Eingriff durch dritte ist, wenn auch nicht unmöglich, bei der vorliegenden Konfiguration höchst unwahrscheinlich.

    LG
    Schard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 xbeduine, 12.09.2010
    xbeduine

    xbeduine ausgesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Logfiles unter /var/log schon geprüft?
     
  4. #3 Gast123, 12.09.2010
    Gast123

    Gast123 Guest

    Nur halt wtmp.
    Hast du einen Vorschlag aus welchen Logs ich sonst noch schlau werden könnte?

    LG
     
Thema:

Grund für unerwartetes Neustarten (reboot) herausfinden

Die Seite wird geladen...

Grund für unerwartetes Neustarten (reboot) herausfinden - Ähnliche Themen

  1. Linux Foundation gründet Arbeitsgruppe für Echtzeit-Linux

    Linux Foundation gründet Arbeitsgruppe für Echtzeit-Linux: Die Linux Foundation hat eine Arbeitsgruppe zur weiteren Förderung von Echtzeit-Linux gegründet. Der Hauptentwickler des Systems, Thomas Gleixner,...
  2. Valve: »Es gibt keinen Grund für DirectX 12«

    Valve: »Es gibt keinen Grund für DirectX 12«: Auf der SIGGRAPH 2015 hat der bei Valve beschäftigte Entwickler Dan Ginsburg die Zukunft der Computergrafik erläutert und erklärt, dass es für...
  3. Pioneer Awards der EFF für den Einsatz für Privatsphäre und Grundrechte

    Pioneer Awards der EFF für den Einsatz für Privatsphäre und Grundrechte: Die Electronic Frontier Foundation (EFF) wird am 24. September ihre Pioneer Awards 2015 an mehrere Personen und Organisation verleihen. Der Preis...
  4. Joyent gründet Stiftung für Node.js

    Joyent gründet Stiftung für Node.js: Die populäre JavaScript-Plattform für Netzwerkanwendungen node.js kommt unter die Verwaltung einer Stiftung. node.js soll damit unabhängig von...
  5. Digia gründet Tochterfirma für den Qt-Geschäftsbereich

    Digia gründet Tochterfirma für den Qt-Geschäftsbereich: Digia PLC, das finnische Softwareunternehmen, das 2011 das kommerzielle Qt-Geschäft und 2012 die gesamte Qt-Entwicklungsabteilung von Nokia...