Grub Problem

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Prusik, 15.12.2006.

  1. Prusik

    Prusik Jungspund

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Ich bastle schon ziemlich lange an meinem GRUB rum und krieg einfach nicht hin was ich will. Mein Ziel wäre, dass ich via Grub sowohl mein SUSE als auch Windows booten kann.
    Bei der Installation habe ich zuerst Windows XP installiert, danach SUSE. Zuvor funktionierte XP, seit ich jedoch SUSE installiert habe, kann ich es nicht booten. Ich stellte fest, dass es eine logische Partitoin ohne Boot flag ist.. deshalb hab ich das mal geändert und mi cfdisk das gesetzt. Leider funktionierts immer noch nicht.

    und noch die menu.lst des GRUBS
    Danke für eure baldige Hilfe! Ich weiss nicht mehr weiter, wo das problem ist und google bringt mich auch nicht weiter...

    Prusik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    Hi!
    Das Problem hatten wir gerade letzte Woche (Das warst nicht zufällig du?)

    Du hast bei der Installation offensichtlich eine swap auf hda1 erstellt. Windows benutzt allerdings immer eben diese Partition (das "C" Laufwerk), um darauf einige Dateien, die zum booten nötig sind, abzulegen. Insbesondere installiert es seinen bootrecord auf diese Partition.
    Durch deine Umpartitionierung hast du diese Daten eben vernichtet.
    Jetzt kannst du versuchen mit einer Windows Installations CD eine Wiederherstellung durchzuführen; Vielleicht installiert er die nötigen Dateien ja tatsächlich auf der eigentlichen Windows Platte. Einfach mal ausprobieren. Vorher aber auf jeden Fall den MBR sichern!
    Alternativ kannst du auch versuchen, die swap zu löschen, diese ist ja nicht gerade kritisch, und dann zB eine FAT32 als hda1 erstellen. Danach erstellst du dahinter wieder deine swap Partition.
    Für die hda1 verwendest du dann eine kleine Partition.

    Dadurch ergeben sich für dich allerdings ein Paar Probleme:
    Du wirst danach die /etc/fstab anpassen müssen, weil sich alle Partitionen um eins nach hinten verschieben. Ebenso musst du grub neu konfigurieren.
    Windows, vor allem aber einige Programme, schreiben immer wieder nach C:/Gemeinsame Dateien. Es kann dir mit einer kleinen hda1 also passieren, dass dir der Speicher dort ausgeht. Das kannst du bestimmt unter Windows unterbinden, allerdings musst du so etwas in einem Win Forum erfragen.

    Die evtl. klügste alternative wäre Die Partitionierung mit Installation noch einmal durchzuführen. Gerade ein neu installiertes System ist ja schnell wieder ersetzt.
    Dann kannst du etwas mehr Platz für die hda1 nehmen, zB so 300MB
     
  4. Prusik

    Prusik Jungspund

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein das war ich nicht... sonst würde ich ja nicth fragen...
    ja, diese windows cd verhält sich eben etwas komisch.. Als ich die Windows installation gemacht habe das letzte mal (eben vor der SUSE installation) wurde die CD nid beim booten gestartet, sondern unter laufendem Windows. Ich weiss nicht wieso das so ist... deshalb kann ich keine wiederherstellung aufrufen nehm ich an. Wenn ich unter dem Betriebssystem gestartet hatte, hatte es dann bereits im Bootloader von Windows einen Eintrag für das neue OS. Aber den hab ich nicht, also komm ich nicht auf die CD.. kann ich das irgendwie mit GRUB umgehen?

    Ich habe gesehen, dass ich noch etwas freier speicherplatz habe (oder , ich komm noch nicht wirklich draus), kann ich da rein die neue SWAP Partition machen und da wo jetzt diese SWAP PArtition ist halt eben die Hda die von Windwos benötigt wird?

    PS: Ist das dieses seehr kleine stück der HD das als unpartitioniert angezeigt wird, diese Dateien von Windows? Hab mich nämlich immer gewundert was das soll...


    Ich denke, wenn ich mal ins Setup von Windows käme, dann könnte ich das Notfalls auch neuinstallieren (hab ja da wirklich noch nix drauf). Was müsste ich zuvor ändern (an SUSE) dass das auch danach noch funktioniert?

    Danke für die schnelle Antwort! ich wäre superfroh, wenn das ganze bis am Dienstag funktionieren würde (ich habe am Dienstag eine Präsentation in der Schule und ich hab Linux noch nicht so im griff dass ich es schaffe auf einen Beamer umzuschalten (das wär ne andere frage, aber zuerst das mit dem Windows).
     
  5. MTS

    MTS Kaiser

    Dabei seit:
    09.11.2002
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Bochum
    err, also was das mit der CD ist weiss ich wirklich nicht. Du musst im Bios einstellten, dass er zuerst von CD bootet, dann sollte das gehen. Ausser natürlich du hast irgendeine super komische Windows Version!

    Wie viel freien Platz hast du denn noch? Die Swap sollte so 1 bis 2mal so groß wie dein RAM sein. Wenn du allerdings viel RAM hast, kannst du auch mal etwas weniger SWAP nehmen.

    Dieses sehr kleine Stück freier Platz ist wohl eher ein Fehler des Partitionierungstools.

    Für die Windows Installation brauchst du dann eine hda1, die von Windows auch beschrieben werden kann, also zB Fat32.
    Falls du diese einfach nur anstelle der Linux Swap erstellst, brauchst du eigentlich KEINE Windows neuinstallation; Du musst dann einfach die Reparatur bei der Win Installation auswählen!!!
    Die Neuinstallation ist nur sinnvoll, wenn du komplett auch die Suse Partition löschst um eine größere hda1 zu erstellen!!!!

    Wenn du Suse installiert lässt wird er wahrscheinlich nach den Änderungen nicht mehr booten können.
    Du musst dann das System von der Suse CD booten und die /etc/fstab auf die neuen Partitionsnamen hin korrigieren. Anschliessend zB über Yast den Grub neu einstellen!
     
  6. Prusik

    Prusik Jungspund

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    könnte ich auch zuerst die hda7 zum SWAP Speicher machen von Linux machen (kann formatiert werden, da Linux ja auch NTFS "versteht. Und danach wird di erste nicht mehr gebraucht und kann formatiert werden.. das Problem mit dem Starten der CD hät ich dann immer noch... das mit dem BIOS weiss ich, bei SUSE funktionierts auch tadellos! Kann ich irgendwie im GRUB die CD starten???
     
Thema:

Grub Problem

Die Seite wird geladen...

Grub Problem - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Grub2 Problem/eure Erfahrungen damit

    Grub2 Problem/eure Erfahrungen damit: Einen schönen guten. Abend. @all Da nun mein Gentoosystem, bis auf's Wlan, schön läuft wollte ich nun mein lilo bootloader durch grub ersetzen....
  3. grub legacy Problem

    grub legacy Problem: Hallo, ich möchte auf einem älteren Rechner gentoo zum Laufen bringen. Die Kiste hat nForce2-Chipsatz und nen XP3200. Es sind zwei Platten...
  4. Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht

    Probleme mit Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht: Hallo, ich habe Probleme mit der Raid1-Wiederherstellung unter Debian squeeze - Grub2 startet nicht. Ich habe folgende Partitionen (2...
  5. Probleme mit Grub

    Probleme mit Grub: Hallo, ich habe mir auf Basis von BuildRoot ein Mini-Linux zusammengestellt und auf ein Image kopiert. Zuvor hatte ich auf der Image Datei eine...