Grub hat alle MBRs zerstört! HILFE !!!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von andreas84, 06.05.2007.

  1. #1 andreas84, 06.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2007
    andreas84

    andreas84 Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Grub hat "alle" MBRs zerstört! HILFE !!!

    Hallo Leute,

    ich hab ein dickes Problem. Ich habe SUSE 10.2 installiert. Allerdings hat der Bootloader nicht funktioniert, da er auf die falsche Platte installiert wurde. Daher hab ich ihn über die Reparatur auf die richtige Platte installiert.

    Und nun… scheint der MBR beschädigt zu sein. Denn alle Daten auf der Platte sind weg !!! Die Platte wurde nicht formatiert. Die Patitionen sind auch noch da.

    Natürlich hab ich gleich mal den Windows „PC Inspector File Recovery“ drüber laufen lassen. Aber der Meldet „Bad parameter for calculating logical drive information from Boot Sector“

    Mit XFDISK habe ich versucht den MBR neu zu schreiben indem ich den Bootmanager installiert und wieder gelöscht habe, aber ohne Erfolg.

    Könnt ihr mir helfen? Wie komme ich wieder an die Daten ran?

    DANKE !!!

    Gruß
    Der verzweifelte Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 06.05.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Grub

    Hallo


    1. wie sieht deine /boot/grub/mneu.lst aus ?

    2. Welche Partitonen hast du und welche Dateisysteme sind wo

    3. Welche OS hast du wo installeirt

    4. Kannst du überhaupt booten

    5. wenn nein, welche Fehlermeldung

    mfg
    schwedenmann
     
  4. #3 andreas84, 06.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2007
    andreas84

    andreas84 Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort !

    1. wie sieht deine /boot/grub/mneu.lst aus ?
    - Da habe ich noch nicht rein geschaut, ist mir auch egal ob der Groub geht oder nicht, ich muss an die Daten ran kommen.
    2. Welche Partitonen hast du und welche Dateisysteme sind wo
    - Aufbau der Problem Platte : [10GB 'Windows' NTFS][30GB 'Daten' FAT32 ]
    3. Welche OS hast du wo installeirt
    -Win & SUSE
    4. Kannst du überhaupt booten
    - Ja, mit BootCD
    5. wenn nein, welche Fehlermeldung

    Inzwischen ist mir aufgefallen das es zwei Platten betrifft, einmal FAT32 und NTFS.

    Windows Zeigt als Dateisystem RAW an. GetDataBack schein die Dateien auf der HD zu finden. Der Fehler liegt an scheint wirklich im mbr.
    ----

    Aber es müsste doch ein guten Programm geben das den MBR repariert ???
     
  5. #4 Wolfgang, 06.05.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo

    Wenn du mit CD starten kannst, dann gib doch mal die richtigen Infos zu deinen Platten an.

    Code:
    fdisk -l 
    Vermutlich hast du mit deinen Installationsversuchen den MBR mit einer falschen Partitionstabelle überschrieben.
    Solange du jetzt nicht mit etlichen Verschlimmbesserungstools rumexperimentierst, lässt sich sowas beheben.

    Allerdings werden dazu genaue Infos gebraucht.

    Die von dir gelieferten sind zu spärlich.

    Gruß Wolfgang
     
  6. #5 Floh1111, 06.05.2007
    Floh1111

    Floh1111 Realist

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg (Niedersachsen)
    1. wie sieht deine /boot/grub/mneu.lst aus ?
    - Da habe ich noch nicht rein geschaut, ist mir auch egal ob der Groub geht oder nicht, ich muss an die Daten ran kommen.
    --> Du sagst sie uns trotzdem?

    2. Welche Partitonen hast du und welche Dateisysteme sind wo
    - Aufbau der Problem Platte : [10GB 'Windows' NTFS][30GB 'Daten' FAT32 ]
    --> Du hast zwei Platten ja? Bootest du vielleicht im BIOS von der 2. Platte auf der evtl. nichts bootbares drauf ist? *glaskugel schau*

    4. Kannst du überhaupt booten
    - Ja, mit BootCD
    --> Heist das du kannst ein Auf der Festplatte installiertes Sysem von der Festplatte mithilfe einer BootCD booten? Oder ist BootCD eine Liveumgebung?!

    5. wenn nein, welche Fehlermeldung
    -Inzwischen ist mir aufgefallen das es zwei Platten betrifft, einmal FAT32 und NTFS.
    -->Bitte boote dein System ohne eine CD im Laufwerk und sag uns wo das System dann hängen bleibt und welche Meldung es ausspuckt!

    MFG
    Floh1111
     
  7. #6 andreas84, 06.05.2007
    andreas84

    andreas84 Grünschnabel

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Danke für eure Hilfe. Ich weis wo dran es liegt.

    - Grub scheint einen defektion MBR auf die Platte zu schreiben. Denn in dem Bereich wo normalerweise der Dateitype steht, steht nichts. Windows sagt RAW, also unformatiert.

    Ich könnte jetzt den MBR reparieren, und das Dateisystem wieder ein schreiben. Das ist mir aber zu heikel. Da mir die Daten zu wichtig sind. Ich werde mir morgen eine externe Platte kaufen und die Daten hierauf wieder herstellen.

    Danke für eure Hilfe !!!
     
  8. Gstar

    Gstar Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,

    mir ist ähnliches passiert.
    habe bei der installation von kubuntu 7.04 feisty den GRUB angewiesen, sich auf die hd3,0 zu schreiben. richtig wäre aber hd2,0 gewesen. nun ja, die hd3,0 war leider eine 400gb sata ntfs platte voll mit daten. xp prof. sagt jetzt platte ist "RAW" und kubuntu und knoppix zeigen mir mit fdisk -l die platte als ntfs an, lässt sich aber nicht mounten wg. "bad boot sectors". ausserdem sagt linux die platte wäre jetzt bootbar ?(
    mit dem tool getdataback können, so wie es aussieht, alle daten gerettet werden. also die daten sind wohl noch alle da. ein freund sagte mir auch, dass GRUB die daten nicht kaputt macht oder löscht, sondern nur den mbr der platte überschreibt.
    gibt es denn eine möglichkeit den mbr der platte zu reparieren, so dass xp und linux wieder was mit platte anfangen können OHNE dass die daten darunter leiden?

    hier noch eine info zu meinem system:

    ide1 master ntfs : win xp prof.
    ide1 slave ntfs : daten
    ide2 master : dvd-rom
    ide2 slave ext3/swap: kubuntu
    sata contoller onboard: 1x ntfs 400gb daten

    PLEASE :hilfe2:

    grüsse
    gstar
     
  9. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Wenn du an die Daten von Windows willst, dann WIndows CD rein, Reperaturkonsole öffnen, dort meldest du dich als Admin und ung gibst folgenden Befehl ein:

    Code:
     fixmbr 
    Dann sollte Windows booten und du kannst wieder auf alle Daten zugreifen.
    Mit einem kleinen Tool, dass du sicher auch alleine bei google finden wirst, kannst du von Windows aus auch auf deine Linux (ext3) Partitionen zugreifen.

    MfG,
    Buchi
     
  10. Gstar

    Gstar Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hi buchi,

    erstmal danke für die turboschnelle antwort.

    ich weiss nicht, ob ich das richtig verstehe :think:

    mit dem befehl fixmbr wird die reine datenplatte (e:/) wieder repariert?
    also windows bootet einwandfrei und linux auch.
    wie sieht der befehl genau aus: e:\>fixmbr ?( und wie melde ich mich auf der konsole als admin an?
    habe gerade gelesen, dass sich die syntax hd(3,0) nicht auf den mbr der platte bezieht (das wäre hd3), sondern auf den bootsector der 1. partition. macht das jetzt einen unterschied?
    man ich bin echt durch`n wind... :rofl:
     
  11. #10 Buchi, 12.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2007
    Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Oh sry, da hätte ich vl. noch den post fertig lesen müssen :D
    denke mal ich hab da was übersehen. Werde mich jetzt nochmal mit dem thema befassen.

    Mit fixmbr schreibst du den reinen MBR neu, jedoch nur für Windows. Das heißt du kannst Windows booten, Linux aber nicht.
    Was mir jetzt nur noch unklar ist, von welcher Partition kannst du jetzt keine daten lesen?
    Und hast du schon probiert mit nem "Bootlinux" wie Knoppix auf die Festplatte zuzugreifen ? :D

    Ich ahb mir nämlich gedacht, dass du, falls du auf die ext3 Linux Partitionen nicht zugreifen kannst, gibt es da so ein Tool für Windows mit dem du zugreifen kannst. Das könntest du zur Not noch ausprobieren.

    MfG,
    Buchi
     
  12. Jani

    Jani KDE-Chameleon

    Dabei seit:
    15.05.2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berne/Ganspe
    ??? Super-Grub-Disc ??? Is glaub ich ein Tool um Grub und den MBR zu reparieren. (nur n Vorschlag)
     
  13. Buchi

    Buchi Routinier

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Danke, das kannte ich noch gar nicht =)

    MfG,
    Buchi
     
  14. Gstar

    Gstar Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    also erstamal: super forum, tolle resonanz und super schnelle antworten :)

    nochmal zur problembeschreibung:

    ich bin folgendermaßen vorgegangen...
    meine ausgangsüberlegung war, dass ich ein dual boot system haben wollte, bei dem ich aber den ntldr von windows als bootmanager nutze und nicht grub. dazu muss man den grub auf die linux partition schreiben und nicht auf den mbr der festplatte.
    grub benutzt für die beschreibung der devices folgende syntax: hd0 = mbr der 1. festplatte, hd0,0 = 1. partition der 1. festplatte usw.
    linux benutzt eine andere methode: hda = master am 1. ide-controller, hda1 = 1. partition der master-platte am 1. ide-controller, hdb = slave am 1. ide-controller usw.
    die festplatte, die ich für linux benutzen wollte, hängt als slave am 2. ide-controller, also in linux-sprache = hdd, unabhängig davon, dass als master am 2. ide-controller ein dvd-rom und nicht eine festplatte angeschlossen ist.
    grub fängt bei der aufzahlung der devices mit einer null an.
    meine vermutung war, dass für grub die hdd eine hd3 ist. FALSCH!
    denn grub lässt bei der reihenfolge der aufzählung das dvd-rom (master am 2. ide-controller) ausser acht, sodass für grub die hdd eine hd2 ist!!!

    auf jeden fall hat grub beim ersten installationsversuch den bootsektor der 1. partition meiner sata platte beschädigt, weil ich halt hd3,0 gesagt habe, anstatt hd2,0. die installation blieb dann auch hängen als grub sich installieren wollte. hab dann die live-dvd beendet und noch mal installiert, aber diesmal dann mit hd2,0. hat dann auch mit dem dual boot funktioniert.
    ich hab mir erstmal nichts dabei gedacht, bis ich dann wieder xp gebootet habe und feststellen musste, dass meine sata platte, eine reine daten-festplatte, als RAW-dateisystem angezeigt wird und alle daten weg sind.

    meine frage ist: wie kann ich ohne die daten zu verlieren, den bootsektor wieder herstellen? von mir aus auch mbr und bootsektor....aber hauptsache die daten sind wieder ersichtlich :hilfe2:

    grüsse
    gstar
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 supersucker, 12.07.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Warum????

    Ich benutze selber einige Dual-Boot Systeme und es gibt IMHO __keinen__ Grund nicht den grub zu benutzen.

    Und schon gar nicht den schrottigen Windows-Loader. KEIN Flamewar - aber er ist einfach schlechte Software.

    Du solltest mal versuchen mit "testdisk" (findest du über google) die Partitionstabelle wieder herzustellen.

    Das sollte auch klappen.
     
  17. #15 schwedenmann, 12.07.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Mbr

    Hallo



    benutze mal Testdisk, das tool hat auch erst einen Modus, ohne das etwas geändert wird.


    mfg
    schwedenmann
     
Thema:

Grub hat alle MBRs zerstört! HILFE !!!

Die Seite wird geladen...

Grub hat alle MBRs zerstört! HILFE !!! - Ähnliche Themen

  1. Alles-Booter Super Grub 2 Disk in neuer Version 2.00s2

    Alles-Booter Super Grub 2 Disk in neuer Version 2.00s2: Der Entwickler der freien Live-Distribution Super Grub 2 Disk Adrian Gibanel Lopez hat eine neue stabile Version 2.00s2 seines Boot-Helfers...
  2. Grub Error 5: Mandriva und SuSE parallel

    Grub Error 5: Mandriva und SuSE parallel: Hallo zusammen, mal ne kurze Problembeschreibung: Ich hab mir neben Mandriva vor wenigen Tagen openSuSE 10.3 Beta installiert. Aber der von...
  3. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  4. Centos 15.11 und grub anpassen

    Centos 15.11 und grub anpassen: Hallo ich habe Centos 15.11 (64 bit) Ich möchte grub anpassen und zwar so das ich nicht im Grubmenü an Stelle 0 stehe , sondern an Stelle 4 Wie...
  5. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...