Grub falscher Rooteintrag in menu.lst

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von ******, 13.04.2008.

  1. ******

    ****** Guest

    Hallo,

    irgendwie hab ich nen dickes Brett vorm Kopf^^
    Ich schaff es nicht DeLi Linux preview 0.8 mit grub zu booten.
    Es liegt auf sda3 und ich meine dies auch richtig eingetragen zu haben, jedoch bekomme ich bei booten immer die Fehlermeldung.
    Code:
    Kernelpanic, definiere einen richtigen Eintrag root=/
    Auch wenn ich root=/dev/sda3 eintrage funktioniert es nicht.

    menu.lst
    Code:
    # Modified by YaST2. Last modification on So Mär 30 12:58:32 CEST 2008
    default 0
    timeout 8
    ##YaST - generic_mbr
    gfxmenu (hd0,0)/boot/message
    ##YaST - activate
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
    title openSUSE 10.3
        kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_QUANTUM_FIREBAL873933256292-part1 vga=0x317 splash=silent showopts
        initrd (hd0,0)/boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
    title Failsafe -- openSUSE 10.3
        kernel (hd0,0)/boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_QUANTUM_FIREBAL873933256292-part1 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume edd=off 3
        initrd (hd0,0)/boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default
    
    ###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
    title Diskette
        rootnoverify (/dev/sdb1,0)
        chainloader (fd0)+1
    
    title Windows XP
    rootnoverify (hd1,0)
    savedefault
    makeactive
    map (hd0) (hd1)
    map (hd1) (hd0)
    chainloader +1
    
    title DeLi Linux preview 0.8
       root (hd1,2)
       kernel /boot/vmlinuz-2.4.36.2-ide root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2004C1235J1FL215632-part3
    
    fdisk -l
    Code:
    Platte /dev/sda: 200.0 GByte, 200049647616 Byte
    255 heads, 63 sectors/track, 24321 cylinders
    Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    Disk identifier: 0x00061a8e
    
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /dev/sda1   *           1        2611    20972826    7  HPFS/NTFS
    /dev/sda2            2612        2873     2104515   82  Linux Swap / Solaris
    /dev/sda3            2874        4179    10490445   83  Linux
    /dev/sda4            4180       24321   161790615   83  Linux
    
    Platte /dev/sdb: 15.0 GByte, 15020457984 Byte
    255 heads, 63 sectors/track, 1826 cylinders
    Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    Disk identifier: 0xb769f067
    
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    
    fstad Datei des zu bootenden Linux
    Code:
    cat /Linux/etc/fstab
    #
    # /etc/fstab: static file system information
    #
    # <file system>        <dir>     <type>    <options>              <dump> <pass>
    
    #/dev/#REISERFS_ROOT#  /         reiserfs  defaults               0      0
    #/dev/#EXT3FS_ROOT#    /         ext3      defaults               0      1
    #/dev/#JFS_ROOT#       /         jfs       defaults               1      1
    #/dev/#XFS_ROOT#       /         xfs       defaults               0      0
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2004C1235J1FL215632-part2           swap      swap      defaults               0      0
    #/dev/#REISERFS_HOME#  /home     reiserfs  defaults               0      0
    /dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2004C1235J1FL215632-part3  /     ext3      defaults               0      2
    #/dev/#JFS_HOME#       /home     jfs       defaults               1      2
    #/dev/#XFS_HOME#       /home     xfs       defaults               0      0
    #/dev/cdroms/cdrom0    /cdrom    iso9660   ro,user,noauto,unhide  0      0
    #/dev/cdroms/cdrom0    /dvd      udf       ro,user,noauto,unhide  0      0
    /dev/fd0               /floppy   auto      user,noauto,unhide     0      0
    devpts                 /dev/pts  devpts    defaults               0      0
    proc                   /proc     proc      defaults               0      0
    #tmp                   /tmp      tmpfs     defaults               0      0
    #shm                   /dev/shm  tmpfs     defaults               0      0
    usb                   /proc/bus/usb usbdevfs defaults            0      0
    
    # End of file
    
    Ich hoffe jemand kann das Brett lösen^^

    Mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 13.04.2008
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Eintrag in /boot/grub/menu.lst
    Unterhalb vom Titel DeLi Linux preview 0.8
    root (hd1,2)

    sollte doch wohl eher heißen

    root (hd0,2)
     
  4. #3 Aqualung, 13.04.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Nimm mal

    Code:
    root=/dev/sdb3
    Dein Deli ist wohl auf der 2. Platte.

    1. > Quantum
    2. > Samsung.

    Gruß Aqualung
     
  5. #4 Keruskerfürst, 13.04.2008
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Fdisk -l gibt dazu nur keine Ausgabe aus.
     
  6. ******

    ****** Guest

    also root=/dev/sdb3 hat keine Besserung gebracht.
    Opensuse 10.3 habe ich mit dem mountpoint / auf der Quantum und auf der Samsung hab ich 4 Partitionen /swap (2) /home (4) /WindowsXp (1) und /Linux auf Partition 3.
    Eigentlich müsste die Quantum dann ja sda sein und die Samsung sdb, weils die 2 Platte ist !? Oder wonach geht die zuordnung der Plattenreihenfolge?

    Was läuft hier schief ?
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    War das nicht früher immer hdX statt sdX? Schliesslich ist das ja, wenn ich da Kernel 2.4 sehe, anscheinend älter :)
     
  9. #7 ******, 14.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.04.2008
    ******

    ****** Guest

    das kann sein, hda3 hab ich zwar schon getestet, aber hdb3 noch nicht, dann werde ich das mal als erstes versuchen.

    Edit: root=/dev/hdb3 geht auch nicht ...

    Edit2:

    hdb1 ist die Lösung!
     
Thema:

Grub falscher Rooteintrag in menu.lst

Die Seite wird geladen...

Grub falscher Rooteintrag in menu.lst - Ähnliche Themen

  1. grub-pc Probleme bei upgrade

    grub-pc Probleme bei upgrade: Hallo, ich habe beim dist-upgrade folgendes Problem: ---------- Nach dieser Operation werden 0 B Plattenplatz zusätzlich benutzt. Trigger für...
  2. Centos 15.11 und grub anpassen

    Centos 15.11 und grub anpassen: Hallo ich habe Centos 15.11 (64 bit) Ich möchte grub anpassen und zwar so das ich nicht im Grubmenü an Stelle 0 stehe , sondern an Stelle 4 Wie...
  3. Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen

    Grub Boot Menü - Windows 10 hinzufügen: Hallo liebe Linux Gemeinde :) Ich, Linux Anfänger, habe folgendes Problem und wäre für Ratschläge und Hilfestellungen sehr dankbar!: Neuer PC,...
  4. Der Bootvorgang mit Grub2

    Der Bootvorgang mit Grub2: Hi, in den Weites des Netzes habe ich ein paar Ablaugschemata für den Bootprozess gefunden, die ich in etwas so lesen: das Bios startet den MBR...
  5. GRUB-Passwortschutz ist Makulatur

    GRUB-Passwortschutz ist Makulatur: Wer den Zugang zu seinem Rechner mit einem Passwort im Bootloader GRUB gesichert hat, sollte dringend ein Update vornehmen. Es erfordert lediglich...