grosses problem mit linux

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von sm4rty, 24.07.2005.

  1. sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    hi ich hab ein prolem,linux,egal welche distri bleibt nach ner gewissen zeit infach hängen,esgeht nur noch die maus,aber ich kann nix anklicken

    woran kann das liegen?

    ich hatte schoma suse 9.2 druff da gab es die probs njch.....aber jetzt hab i linux nomma druff gemach (hab nix am sys geändrt) und aufeinma sind die probs da
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisM, 24.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Koenntest du das naechste mal ein bisschen leserlicher schreiben , ausserdem braucht man mehr Informationen. Wann bleibt es haengen ?

    MFG

    Dennis
     
  4. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Auch nicht unwichtig wären Information zur Hardware.
     
  5. #4 Lord Kefir, 24.07.2005
    Lord Kefir

    Lord Kefir König

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Da die Maus noch funktioniert würde ich das zwar ausschließen, aber Du kannst ja mal 'nen Ramtest machen. Einfach Knoppix reinschmeißen und 'memtest' eintippen :)

    Mfg, Lord Kefir
     
  6. sono

    sono Sack Flöhe Hüter

    Dabei seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    http://webfrap.de
    Hört sich so an als ob da ne app amok läuft nach ner gewissen Zeit.
    Kannst du noch in die Konsole wechseln per STRG ALT F1 ?

    Was hast du alles drauf gemacht / installiert ?
    Standartpacketwahl oder selbst noch ein paar Sachen angewählt ?

    Gruß Sono
     
  7. #6 Schlumbumpi, 25.07.2005
    Schlumbumpi

    Schlumbumpi Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich tipp eher auf Hardware-Probleme. Bei mir war mal ein ähnliches Problem, das ich auf den Kartenleser zurückführte. Ich stöpselte ihn ab, baute ihn aus (brauchte ich damals noch nicht), und dann waren die Abstürze weg.

    Gib mal nach dem booten "type -f /var/log/messages" ein und beobachte das Log, oder halte die unteren Zeilen der Shell auf dem Desktop sichtbar, damit Du die letzte aufgezeichnete Aktion vor dem Absturz und deren zeitliche Nähe sehen kannst.

    Natürlich erreichst Du dasselbe auch bequemer, wenn Du Dir die Logdatei sofort ansiehst und zurückscrollst, bis Du einen der Abstürze sehen kannst (also die Zeilen, bevor ein neuer Bootvorgang losgeht).
     
  8. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Du meinst wohl "tail -f /var/log/messages" ;o). Denk ich auch.. wenn was mit der Hardware ist, wirds sehr wahrscheinlich im messages stehen. Der Knoppix memtest ist auch ein Versuch wert, erfordert aber hald eben Knoppix zuerst!
     
  9. #8 redlabour, 25.07.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Oh Mann ... ihr seid unglaublich. :D

    Ihr denkt nicht ernsthaft das jemand der den ersten Post so formuliert wie unser neuer Freund hier auch nur ein Wort von dem versteht was ihr schreibt ? ;)
     
  10. #9 DennisM, 25.07.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Anstatt hier herrumzutrollen helf lieber ;)

    MFG

    Dennis
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Zu deinem Posting solltest du dir mal deine Signatur zu Herzen nehmen :)

     
  12. #11 redlabour, 25.07.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Habt ja Recht ...... ;)
     
  13. #12 Gummibear, 25.07.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    ... mach mal STRG-ALT-F1 -> wenn du dann am Prompt problemlos einloggen kannst, dann wird wohl der X-Server schuld sein.
     
  14. #13 sm4rty, 25.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2005
    sm4rty

    sm4rty Foren As

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    thx für eure antworten, sorry für die unleserliche schreibweise, das war mit der bildschirmtastatur ......
    da meine batterien leer waren, und mit bildschirmtastaturen lässt sich schwer schreiben^^

    so hardware:

    P4 3,06GHz
    MSI NEO 2 LS mainboard (i865PE)
    160GB samsung SP1614N
    IBM/Hitachi 80GB
    PC-Icybox cardreader^^ den ich bei der ersten linux install noch nich hatte...
    leadtek gf 6800LE mit 6800bios
    Terratek cinergy 400
    Z-cyber nighingale pro 6 soundkarte (5.1)
    realtek mini pci nic wlan (RTL8180) der linux horror^^
    ein LG GSA 4082B dvd ram /RW brenner
    MSI CR52A2 cd brenner
    irgendein billig 11jahre altes floppy


    aber ich denke ma das mit dem cardreader könnte es sein, der hat auch schon verhindert das ich windows installen konnte....

    aber wenn windows installed is, macht der keine probs....
    naja vllt mag linux dieses teil nich

    was anderes könnt i mir nich vorstellen, da der rest der hardware schon bei meiner ersten linux installation dabei war, und da allet ging...

    //edit, sorry das ich erst so spät antworte.... ich hatte mir gestenr noch das system richtig geschrottet....

    hab gedacht, wenn ich die linux platte einfach formatiere kann ich ganz normal windows wieder booten... naja da hab ich wohl geträumt

    weil ich hatte nach fedora core 4 nomma suse druff gemacht weil ich dachte damit wär das prob weg.. naja war es nich, da hab ich die pladde einfach formatiert...

    und hin wars... naja dann hat mein rechner die festplatten nich mehr erkannt..... und is immer bei der windows install abgekackt...
    naja jetzt geht allet wieder win rennt, und ich kann mich heute nacht nomma dran machen linux zu installen, und wenn ich es hinbekomm, diesma das wlan zu installen, dann wird win warscheinlich komplett von meiner pladde verschwinden^^


    //edit edit: ich verstehe ein bisschen vom dem was ihr hier schreibt, aber nich allet, bin völliger linux neuling..... weiss nimma wie ich was kompilieren kann... bin halt ein windoof verwöhnter

    jedenfalls, es is ja kein richtiger absturtz...

    die maus kann ich bewegen, ich kann aber nix mehr anklicken, geschweigedenn scrollen oder sonstwas....

    die tastatur geht dann au nimmer
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hmm.. wie kommst du darauf, dass die Tastatur nicht mehr geht?

    Kannst du CRTL-ALT-F2 drücken und kommst auf die Konsole?
     
  17. #15 Gummibear, 26.07.2005
    Gummibear

    Gummibear Computerversteher

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    "bin halt ein windoof verwöhnter" ... eher einer, der noch nie gesehen hat, was alles moeglich waere! ;-)

    Also beim Blick auf deine Hardware ist nix Auffaelliges dabei. Eig. sollte das alles laufen. Mach mal folgendes: wenn es passiert, dann versuch 2 Dinge:

    1.: ALT-STRG-F2 druecken. -> wenn du dann am Textprompt einloggen kannst, ists 100% ein X-Window Problem.
    2.: Einen anderen Rechner nehmen und uebers Netzwerk einloggen. Wenn das klappt hast Du auch Gewissheit, dass das Basissystem noch lebt.
     
Thema:

grosses problem mit linux

Die Seite wird geladen...

grosses problem mit linux - Ähnliche Themen

  1. Conexant oder Intel 82801G / Grosses Soundproblem

    Conexant oder Intel 82801G / Grosses Soundproblem: Hallo zusammen! Ich versuche seit circa 2 Tagen, den Sound auf meinem Linux-System zum laufen zu bringen! Ich habe es mit Debian, und...
  2. =/\= GROSSES Technisches PC Problem

    =/\= GROSSES Technisches PC Problem: Hi, ich habe ein großes PC problem: Ich habe ganz normal an meinem PC gearbeitet. Plötzlich war der Computer dann aus. Ohne irgendwelche...
  3. kein grosses d mit logitech ex110

    kein grosses d mit logitech ex110: hallo an alle, habe mir von logitech die ex110 cordless keyboard und mouse gekauft. soweit alles tutti, nur ... ... ich sollte nicht viel...
  4. PHP Performance Frage: grosses Array

    PHP Performance Frage: grosses Array: Hallo zusammen Ich habe eine kleine Performancefrage (geht wohl eher an Hardcore-PHP-Kenner). Und zwar habe ich eine ziemlich riesige...
  5. Virtualboxproblem

    Virtualboxproblem: Hallo Folgnedes Problem: Ich kann ohne Probleme In Debian-Sid, 64Bit und virtualbox-dkms Unixoide installieren, wenn es sich um eine...