graphisches Login abschalten

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von Leno, 19.02.2004.

  1. #1 Leno, 19.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2007
    Leno

    Leno -

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    -
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 qmasterrr, 19.02.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    ich würde sagen in dem init script
     
  4. #3 HangLoose, 19.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    moin

    kenne mich mit debian nicht aus und weiß jetzt nicht ob es da *distributionseigene* tools für gibt.

    aber du kannst den default runlevel in der /etc/inittab festlegen.

    .
    .
    .
    #
    # Default runlevel.

    id:3:initdefault:


    bei dir dürfte da ne 5 drin stehen. änder das einfach in eine 3.


    Gruß HL
     
  5. #4 tr0nix, 19.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2004
    tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    rm /etc/init.d/rc2.d/SXXkdm
    bzw. xdm, jenach loginmanager!

    ABER!
    Es gibt bei Debian auch eine Datei welche den Default Loginmanager definiert (steht im /etc/init.d/xdm Script drin, die Datei wird ausgelesen), ich weiss allerdings nicht mehr wie diese heisst! Allerdings solltest du ihn mit dpkg-reconfigure <kdm/xdm> ebenfalls neu setzen koennen.

    @hang:
    Ist IMHO bei Debian nicht so! Ich glaube nicht, dass vom Loginmanager die Inittab ersetzt wird und da wird auf allen tty's ein getty alloziiert:
    ...
    1:2345:respawn:/sbin/getty 38400 tty1
    2:23:respawn:/sbin/getty 38400 tty2
    3:23:respawn:/sbin/getty 38400 tty3
    4:23:respawn:/sbin/getty 38400 tty4
    5:23:respawn:/sbin/getty 38400 tty5
    6:23:respawn:/sbin/getty 38400 tty6
    ...
     
  6. #5 NaRF, 19.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2004
    NaRF

    NaRF Hatifschnacke

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    oder du nimmst das graphische login einfach aus dem runlevel 2 (sollte default sein)

    in den verzeichnissen /etc/rc<runlevel>.d befinden sich symlinks zu den jeweiligen initscripts.

    der dateinmame eines solchen links ist folgendermaßen aufgebaut:
    1) "S" oder "K" = start oder kill :)
    2) ne Zahl = damit kannst du die startreihenfolge/stopreihenfolge beim booten/herunterfahren festlegen
    3) name des dienstes

    wenn du willst, dass ein dienst nicht mehr gestartet wird kannst du ihn einfach aus dem verzeichnis löschen.

    besser ist es aber einfach das große "S" oder "K" in ein kleines "s" oder "k" umzuwandeln. es wird dann nicht mehr gestartet und du behälst den überblick und kannst die änderung schnell rückgängig machen.

    /edit:
    tr0nix war schneller ;(
     
  7. #6 tsuribito, 19.02.2004
    tsuribito

    tsuribito Oberschüler

    Dabei seit:
    04.09.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Die einfachste Lösung deines Problems wäre: apt-get remove kdm xdm gdm (je nachdem was du draufhast)
     
  8. #7 Leno, 19.02.2004
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2007
    Leno

    Leno -

    Dabei seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    -
     
  9. Gonzo

    Gonzo Muppet

    Dabei seit:
    12.10.2002
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich weiß nicht, ob dass das einfachste ist. Dann ist der Loginmanager ja gleich ganz weg. Einfach wäre sonst apt-get install rcconf und dann eben mit rcconf ausschalten, dass kdm oder whatever gestartet wird. Wird er alledings gar nicht benötigt, also nie, dann ist das Löschen natürlich besser.
     
  10. epep

    epep Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.02.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    also de default-display-manager in X11 abschalten funktioniert zwar, aber die Frage ist ob das sinnvoll ist, er startet ja doch weiter in runlevel 5 und faellt dann in runlevel 3 zurueck, weil kein *dm vorhanden ist. die *dm entfernen ist irgenwie wie mit Kanonen auf Spatzen schiessen, da koennt ich ja gleich den Rechner neu aufsetzen und *dm nicht installieren, funktioniert auch ;)
    da debian ein System5 - @nix is, funktioniert es sehr wohl den Standard-runlevel auf drei zuaendern.
     
  11. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Ihr macht da aber einen großen Wurf drum.
    :-)
    Mit dem Runlevel hat das nur insofern zu tun, dass der grafische Login in jedem (na ja fast) Runlevel gestartet wird.
    Ein simples
    Code:
     update-rc.d -f kdm remove
    wirkt da Wunder. (Analog für xdm und gdm)
    Der SymLink auf den DM wird so einfach aus allen rc.dX Verzeichnissen rausgenommen in denen er drin ist.


    Gruß,
     
  12. #11 HangLoose, 24.02.2004
    HangLoose

    HangLoose kleiner Bruder von ruth

    Dabei seit:
    07.11.2003
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    hi


    das mag ja unter debian durchaus so sein, tronix erwähnte weiter oben ja auch schon sowas.
    bei den meisten distros dürfte es aber so sein, das der runlevel 5 für das grafische login vorgesehen ist und runlevel 3 für das *normale* multiuser.

    aber ist ja auch banane, Leno hat das schiff ja mittlerweile *versenkt* ;).


    Gruß HL
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. epep

    epep Grünschnabel

    Dabei seit:
    24.02.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    noe, noe, noe. runlevel 5 ist multiuser in graphischen schnickschnack gestartet, runlevel 3 ist das selbige ohne schnickschnack. das ist sys5-conform, auch bei Debian [zumindest bei meinen], wenn Debian den *dm nicht kennt [weil es keinen link zu ihm gibt, oder er einfach nicht vorhanden ist], faellt die Kiste einfach wieder in runlevel 3 zurueck.

    auch wieder war ...

    g pepe
     
  15. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    Auch wenn der Kahn untergeht..
    Mein Debian startet in RL 2. Früher kam dann auch der gratische Login..
    Jetzte nimmer..
     
Thema:

graphisches Login abschalten

Die Seite wird geladen...

graphisches Login abschalten - Ähnliche Themen

  1. Graphisches Frontend für PostgreSQL?

    Graphisches Frontend für PostgreSQL?: 8) 8) Hallo, ich suche eine Möglichkeit, die Eingabe-und Ausgabemasken für eine PostgreSQL-Datenbank selbst zu entwickeln. Da ich primär aus der...
  2. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  3. Frage zu QNX - habe login nie gefunden

    Frage zu QNX - habe login nie gefunden: ′
  4. SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird

    SSH Login nur mit einer bestimmten IP die in einer Textdatei gespeichert wird: Hallo Ich bin andauernd Opfer einer Brute Force Attacke. Die IPs die fehlerhafte Logins produzieren werden nach dem 3ten Versuch gesperrt. Aber...
  5. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...