Grafikprobleme

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Wolkenstein, 12.08.2007.

  1. #1 Wolkenstein, 12.08.2007
    Wolkenstein

    Wolkenstein Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich experimentiere seit einiger Zeit mit MS Virtual PC herum. Dort installiere ich auf VM verschiedene Distibutionen.

    Das Problem dabei: Bei den meisten Distibutionen lässt sich die Installation durchführen aber nach dem ersten booten ist die Anmeldemaske derart unscharf das man sich nicht anmelden kann.

    Zuerst dachte es es liegt an dem Debian Image aber auch mit Ubunto, Kubunto, Freespire und Gentoo habe ich das Problem...

    Unter Suse gibt es ja den SAX2... das kriege ich noch hin...

    Meine Frage: Gibt es ein Plattformübergreifendes Tool indem man die Grafikkarteneinstellungen konfigurieren kann? Meine Grafikkarte NVIDIA Geforce6600
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mitzekotze, 12.08.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ja einfach die xorg.conf editieren ^^ . Aber Spaß beiseite, ich habe mal von einem Programm unter Ubuntu bzw. Debian basierenden Distributionen gehört. Ich glaube der Befehlsaufruf war folgender:
    Code:
    dpkg-reconfigure -phigh xserver-org
    Übrigens ich kann dir nur empfehlen dich mit der xorg.conf auseinander zu setzen, damit brauchst du dann auch kein Programm welches Distri Unabhängig ist.
     
  4. #3 Ritschie, 12.08.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Morgen,

    plattformübergreifend wär mir neu.

    Ich hab ja keine Ahnung von VM, aber hast Du's schon mal mit dem NVIDIA-Treiber versucht? Booten in die textbasierten Oberfläche mit Bootoption "init3", anschließend den Treiber installieren, Grafik einstellen und erst dann in die grafische Oberfläche wechseln.

    Gruß,
    Ritschie
     
  5. #4 Mitzekotze, 12.08.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ach was ich vergessen hab, für Nvidia Grafikkarte gibt es doch ein extra Programm mit welchem man über eine GUI die xorg.conf editieren kann. Das Programm müsste bei den oben von Ritschie genannten Treiber dabei sein.
     
  6. #5 Ritschie, 12.08.2007
    Ritschie

    Ritschie SuSE-User

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Bayreuth
    Richtig. Das startet man mit dem Befehl "nvidia-settings". Dazu muss man aber erstmal in die GUI kommen ;)

    Gruß,
    Ritschie
     
  7. #6 Mitzekotze, 12.08.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Und falls noch keine xorg.conf vorhanden ist erstellt das Programm nvidia-xconfig diese.
     
  8. #7 Wolkenstein, 12.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2007
    Wolkenstein

    Wolkenstein Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    also wenn ich das bei debian 4.0 eingebe kommt X-Server ist nicht installiert... ich dachte immer eine minimale grafik ist dabei... ist normal auch dabei weil ubuntu habe ich schon einigemale installiert und nichts anderes gemacht...
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    wenn du eine windowskiste hast, kannst dir das ding runterzuladen ist noch free


    aber langsam habe ich den verdacht das der fehler bei "virtual pc" liegt... weil das ubunu lässt sich normall installieren... nur halt in der VM nicht...
     
  9. #8 hofmannc11, 12.08.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Ich würde dir erstmal empfehlen das du den ms virtual pc wieder deinstallierst. Dieser ist nämlich von Micosoft und emuliert nur Hardware welche von Wndows unterstüzt wird. Linux unterstützung gibt es bei virtual pc nicht!!!!

    Nimm am besten VirtualBox oder VMware Workstation oder Player da läuft dein Linux auch :)
     
  10. #9 Wolkenstein, 12.08.2007
    Wolkenstein

    Wolkenstein Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    die Lösung - soeben gefunden

    Du hast recht: Der "Virtual PC" von Microsoft verwendet einen ziemlich alten Grafikkartentreiber. Das Teil s3 86c764/765[Trio32/64/64V+] wird von den meisten Linuxsystemen nicht unterstützt. Vielleicht gibt es irgendwann mal ein update zu Virtual PC...

    Die Lösung: Download von innotek VirtualBox - ist eine msi-Datei die man als Administrator installieren kann. Danach kann man mühelos Debian 4.0 installieren (von CD oder auch direkt vom downgeloadeten iso-file). Er erkennt sogar die Netzwerkverbindung und updated problemlos...

    So jetzt versuche ich noch OpenOffice10.3 Beta :)
     
  11. #10 Mitzekotze, 12.08.2007
    Mitzekotze

    Mitzekotze little man

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    OpenOffice? ;)
     
  12. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. lukrop

    lukrop Don't feed trolls

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    VM's + grafik != gut ;) eine VM erstellt dir eine virtuelle grafikarte, und da kommt es ganz auf die VM an welche treiber sie dafuer benoetigt, und diese sind bei gott nicht so gut wie die (properitaeren) nvidia oder ati treiber, wenn sie ueberhaupt vorhanden sind.
     
  14. #12 Wolkenstein, 12.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2007
    Wolkenstein

    Wolkenstein Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    tippfehler

    das opensuse teil, das seit kurzen zum download erhältlich ist... viel unterschiede habe ich allerdings nicht erkennen können...
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    stimmt, aber bei dem virutal pc war ein dermassen besch* treiber, das man gar nichts mehr erkennen konnte... inzwischen läuft es ja... opensuse 10.3, fedora core 6, debian 4, kubuntu - als nächstes will ich noch slackware und gentoo ausprobieren... wenn ich mehr MHz hätte würde ich sie alle vernetzen:devil:
     
Thema:

Grafikprobleme

Die Seite wird geladen...

Grafikprobleme - Ähnliche Themen

  1. Grafikprobleme mit Kubuntu 9.04 Jaunty

    Grafikprobleme mit Kubuntu 9.04 Jaunty: Hallo, ich "betreue" sozusagen, den Rechner eines Freundes, welcher bisher mit Kubuntu 8.10 (Intrepid) lief. In dem Rechner steckt eine Ati...
  2. GrafikProbleme trotz installiertem Driver...

    GrafikProbleme trotz installiertem Driver...: Hi Leute, da es nicht nur mit ET zu tun hat, hier nochmal richtig beschrieben... 8) Also, ich habe das frische Ubuntu 8.04 (i386)...
  3. Grafikprobleme MandrivaOne

    Grafikprobleme MandrivaOne: Hallo, ich habe mit Mandriva One 2007 gebootet, und jedesmal wenn er versucht KDE zu starten, kommt die Meldung: "the nvidia module does not...
  4. Grafikprobleme bei Tactical Ops (UT-Engine)

    Grafikprobleme bei Tactical Ops (UT-Engine): Hallo, also ich hab folgendes Problem: Wenn ich TO zocke, dann gibts Grafikfehler und zwar NUR beim Himmel. D.h. wenn ich in den Himmel schaue,...
  5. Grafikprobleme (Auflösung)

    Grafikprobleme (Auflösung): Hi! Bin noch relativ Linux unerfahren und hab mir heute mal Debian runtergeladen... Kenne mich soweit aus, dass ich die Unterschiede der...