Gentoo will nicht booten

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von illtiss, 17.08.2005.

  1. #1 illtiss, 17.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht weiter. Googeln brachte nicht wirklich was, und das Handbuch spuckt auch nix aus.
    Ich habe ein gentoo aufgesetzt. Nur bootet das System nicht. Es kommt dieser Fehler:

    >>Mounting filesystems
    mount: mounting devfs on /dev failed: No such device
    Error opening file:".devfsd" No such file or directory

    >>Determining root device...
    >>The root block device is unspecified or not detected.
    Please specifig a device to boot, or "shell" for a shell

    ;(
    Meine Hardware/Software:

    Gentoo 2005.0
    AMD 64 3400+
    1024 MB RAM
    2x SATA Festplatten an Via Controller
    1x IDE Festplatte am ersten IDE Controller ( Gentoo drauf ) Bios Bootplatte
    DVD Laufwerk
    DVD/CD Brenner

    Partitionen:

    hda1 ext2 mit 512 MB
    hda2 Swap
    hda3 reiserfs mit dem Rest

    Grubconfig:
    so wie das example auf der CD im Handbuch

    Was findet er denn da nicht? Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hast du die /etc/fstab angepasst ?

    Notfalls LiveCD wieder rein - chrooten und anpassen ....
     
  4. #3 illtiss, 17.08.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Yep, habe ich. Ich habe auch die /proc/mounts /etc/mtab gemacht
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    devfs im Kernel eingebaut ? (darfst normal nimmer *g*) übernimmt udev (sollte also gebaut sein!)
     
  6. #5 illtiss, 17.08.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt habe den genkernel genommen. Wollte mich erst mal vertraut machen mit dem system. also ich habe ein emerge gentoo-sources und dann ein emerge genkernel usw. wie im Handbuch.

    ich hatte sowie so Probleme mit den Festplatten. Als ich Gentoo auf meine 2 SATA installieren wollte kam ich nicht weit. Erkannt hat er sie ich habe sie partitioniert und formatiert. Aber als ich die Dateisysteme mounten wollte hat er immer gesagt sie seien bereits gemountet oder busy. Nur mit der IDE Platte hat es geklappt. :(
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ich halte von genkernel nicht so viel - bau den Kernel lieber per Hand - da bist du auf der sicheren Seite ...
     
  8. #7 illtiss, 17.08.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Nun gut. Dann werd ich morgen früh aufstehen und nochmal loslegen. Irgendeine Lösung wegen dem SATA Problem?
     
  9. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
  10. #9 DennisM, 17.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    fdisk -l hätte dir auch Info's gegeben. Anscheinend hat genkernel hier geschlampt und das Sata Modul "vergessen".

    MFG

    Dennis
     
  11. #10 Edward Nigma, 17.08.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Mal ein kleiner Tipp.
    wer Genkernel nicht nutzen will, kann sich nen Kernel auch ganz einfach so kompilieren denke ich.
    Code:
    zcat /proc/config.gz > /usr/src/linux-2.6.xx/.config
    make oldconfig && make modules && make modules_install
    Ein Versuch ist es wert oder?
     
  12. #11 DennisM, 17.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Ist das am Ende nicht dasselbe? :P (Habe keinerlei Erfahrung damit)

    MFG

    Dennis
     
  13. #12 illtiss, 18.08.2005
    illtiss

    illtiss Routinier

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab es geschafft...

    Also ich habe jetzt ein lauffähiges Gentoo. Also halt mal eine Shell :D

    Danke nochmal an Devilz ich habe mir den Kernel selber gebaut. 4 Mal neu aber dann wars so weit --- :D :D :D

    Ich muss sagen ich habe mich noch nie, aber echt noch nie so über eine laufende Shell gefreud. Ich habe Sie bestimmt 30 Minuten bewundert. Vielleicht meint ihr das mit dem "Spirit of Gentoo".

    Jedenfalls bin ich so stolz auf mich. DANKE GEMEINDE!!!! :D
     
  14. #13 liquidnight, 20.08.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    wart nur, über ein laufendes KDE (wenn du das nutzen willst), wirst Du Dich bestimmt noch mehr freuen. Wie ich grad nach der Umstellung auf gcc 3.4 merke, gibts da auch reichlich pfriemelbedarf.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 DennisM, 20.08.2005
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Wieso das denn?

    MFG

    Dennis
     
  17. #15 liquidnight, 24.08.2005
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2005
    liquidnight

    liquidnight Routinier

    Dabei seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Den genauen Grund weiß ich noch nicht. Meine letzten Aktionen waren: upgrade von 3.4.0 auf 3.4.1 und split von kdemultimedia in Einzelpakete.

    Seitdem startet mein KDE nicht mehr. Wenn ich aus nem xterm startkde aufrufe:


    startkde: Starting up...
    mkdir: Owner of /tmp/.ICE-unix should be set to root
    kbuildsycoca running...
    KWrited überwacht Gerät /dev/pts/3
    kdecore (KLibLoader): WARNING: KLibrary: /usr/kde/3.4/lib/kde3/kcm_kdnssd.so: undefined symbol: init_kdnssd
    _IceTransmkdir: ERROR: Owner of /tmp/.ICE-unix must be set to root
    _IceTransSocketUNIXCreateListener: mkdir(/tmp/.ICE-unix) failed, errno = 1
    _IceTransMakeAllCOTSServerListeners: failed to create listener for local
    KSMServer: Error listening for connections: Cannot establish any listening socke


    Diesen Fehler hatte ich schonmal mit dem neuen gcc 3.4.4 und dachte es kam von dem. Bin jetzt aber auf dem Gentoo stable Stand mit fast allen paketen.
    Gibts da möglichkeiten, solche Abhängigkeiten zu prüfen ? Irgendnen Tipp, was ich neu installieren soll ?

    Hab mich jetzt entschlossen, kdebase auch zu unmergen und gegen Einzelpakete zu ersetzen. vielleicht klappts ja heut abend wieder :-)


    Hab schonmal danach gegoogelt, nen haufen anderer user mit dem gleichen problem gefunden, aber keine Lösung. Dieses Prob trat nicht nur bei Gentoo auf sondern auch bei anderen Distros.




    # emerge info

    Portage 2.0.51.22-r2 (default-linux/x86/2005.0, gcc-3.3.5-20050130, glibc-2.3.5-r1, 2.6.12-ck5 i686)
    =================================================================
    System uname: 2.6.12-ck5 i686 VIA Nehemiah
    Gentoo Base System version 1.6.13
    ccache version 2.3 [enabled]
    dev-lang/python: 2.3.5
    sys-apps/sandbox: 1.2.12
    sys-devel/autoconf: 2.13, 2.59-r6
    sys-devel/automake: 1.4_p6, 1.5, 1.6.3, 1.7.9-r1, 1.8.5-r3, 1.9.5
    sys-devel/binutils: 2.15.92.0.2-r10
    sys-devel/libtool: 1.5.18-r1
    virtual/os-headers: 2.6.11-r2
    ACCEPT_KEYWORDS="x86"
    AUTOCLEAN="yes"
    CBUILD="i686-pc-linux-gnu"
    CFLAGS="-march=i686 -msse -mmmx -mfpmath=sse -pipe -Os"
    CHOST="i686-pc-linux-gnu"
    CONFIG_PROTECT="/etc /usr/kde/2/share/config /usr/kde/3.4/env /usr/kde/3.4/share/config /usr/kde/3.4/shutdown /usr/kde/3/share/config /usr/lib/X11/xkb /usr/lib/mozilla/defaults/pref /usr/share/config /var/qmail/control"
    CONFIG_PROTECT_MASK="/etc/gconf /etc/pam.d /etc/terminfo /usr/lib/X11 /etc/env.d"
    CXXFLAGS="-march=i686 -msse -mmmx -mfpmath=sse -pipe -Os"
    DISTDIR="/usr/portage/distfiles"
    FEATURES="autoconfig ccache distlocks sandbox sfperms strict"
    GENTOO_MIRRORS="http://ftp.uni-erlangen.de/pub/mirrors/gentoo"
    LANG="de_DE@euro"
    LC_ALL="de_DE@euro"
    LINGUAS="de"
    MAKEOPTS=" -j2 "
    PKGDIR="/usr/portage/packages"
    PORTAGE_TMPDIR="/mnt/scratch/var/tmp"
    PORTDIR="/mnt/scratch/usr/portage"
    PORTDIR_OVERLAY="/usr/local/portage"
    SYNC="rsync://rsync.europe.gentoo.org/gentoo-portage/"
    USE="3dfx X aalib acpi alsa apache2 apm arts avi bash-completion bitmap-fonts bluetooth bzlib cdr cle266 crypt curl dedicated dga dio directfb divx4linux dvd dvdr dvdread eds emboss encode esd fam fbcon fftw flash foomaticdb fortran ftp gd gdbm ggi gif glx gphoto2 gpm gstreamer gtk gtk2 guile icq imagemagick imap imlib ipv6 java jpeg junit kde kdeenablefinal libg++ libwww lirc lm_sensors mad mikmod mmx mmx2 motif mozilla mozsvg mp3 mpeg mpi mysql ncurses nls nptl nptlonly nvidia offensive ogg oggvorbis openal opengl oscar oss pam pcntl pcre pdflib perl php png pnp posix pthreads python qt quicktime readline samba sdl session shared sharedmem snmp sockets socks5 source speex spell sse ssl svg svga sysvipc tcpd threads tiff truetype truetype-fonts type1-fonts unicode usb v4l vcd vhosts videos vorbis www x86 xine xml xml2 xmms xosd xpm xv xvid yahoo zlib video_cards_cle266 linguas_de userland_GNU kernel_linux elibc_glibc"
    Unset: ASFLAGS, CTARGET, LDFLAGS
     
Thema:

Gentoo will nicht booten

Die Seite wird geladen...

Gentoo will nicht booten - Ähnliche Themen

  1. Gentoo, RAID1: "cannot open root device" (RAID nicht gefunden)

    Gentoo, RAID1: "cannot open root device" (RAID nicht gefunden): Hallo, Hab ein Problem bei der Installation von Gentoo Auf einem Hetzner Server (EQ4): [IMG] Nun weiß ich nicht woran das liegt. Fehlen im...
  2. 4.1er KDE schon raus aber nicht für gentoo? :(

    4.1er KDE schon raus aber nicht für gentoo? :(: Weiß jemand wann der release der 4.1er kde Version für gentoo sein soll?
  3. gentoo kennt meinen sata raid0 nicht!!

    gentoo kennt meinen sata raid0 nicht!!: hallo leute!! hab mich nach 1 1/2 jahren dazu entschlossen wieder mal gentoo zu versuchen. hab von der live-cd 2007 gebootet, und hab jetzt...
  4. Gentoo LiveCD-Betrieb, xserver erkennt Monitor nicht

    Gentoo LiveCD-Betrieb, xserver erkennt Monitor nicht: >>Hallo, ich hab vorhin mal versucht auf nem 32-Bit System Gentoo zu installieren (aktuelle Version), Hardware ist ein Asusbrett, AMD Athlon XP...
  5. Gentoo bootet nicht

    Gentoo bootet nicht: Ich habe Gentoo zum ersten Mal installiert. Wenn ich ehrlich bin, hab ich ja nicht daran geglaubt das alles gleich läuft, und siehe da: es bootet...