Gentoo Live cd amgeschmirt

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von theborg, 12.07.2005.

  1. #1 theborg, 12.07.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi ich hab nen problem mein laptop hat sich bei der instalation aufgehengt nach dem er 3 tage gearbeitet hat kann ich irgentwie da weitermachen wo er aufgehört hat?

    Nach meinen verstendnis müsste ich die bootcd booten die partitionen wieder mounten und chroot wieder ausfüren und dann mit dem letzten schrit wieder weitermachen oder geht das nicht ?

    Ich war soweit das der kernel configurirt war und ich denn grade compiliren wolte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    ja klar kannst du dort weiter machen.
    selbst wenn du etwas zu kompilieren angefangen hast und den computer abschaltest macht gentoo dort weiter wo er aufgehört hat.
     
  4. #3 theborg, 12.07.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    prima danke
     
  5. #4 redlabour, 12.07.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    3 Tage für eine Grundinstallation ??? *staun*
     
  6. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hm. Ist schon viel. Aber auf einem Duron 1000MHz hab ich auch mal inkl. KDE 1-2 Tage gebraucht!

    mfg hex
     
  7. #6 redlabour, 12.07.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Da das Thema ja erledigt ist erlaube ich mir nochmal kurzes Offtopic - ist es Euch echt 2-3 Tage wert ?

    Die Distri die solange braucht würde ich im Leben nicht anrühren. Der Performancegewinn oder was auch immer kann doch unmöglich so enorm sein das es sich lohnt. Was das an Strom kostet .... Verschwendung ?!
     
  8. #7 Edward Nigma, 12.07.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Also es dauert ja nicht immer 2-3 Tage. Mit nem aktuellen Rechner biste da schon schneller fertig. Ich hab z.B. eine stage2 Installation und hab an einem Freitag abend das Basissystem installiert über nacht Xorg und KDE-Base kompilieren lassen und er war Samstags gegen 12 Uhr fertig. Da ich aj auch schon einige distris durch habe und nicht erst seit gestern GNU/Linux nutze, muss ich sagen es lohnt sich auf jeden fall. Egal wie lange es dauert. Schneller ist Gentoo aber schon merklich, aber bei mir ist es die flexibilität die mich wirklich begeistert. Du kompilierst deine Programme genau so wie du sie haben willst und das macht das ganze dann schnell, wenn nur die features drin sind die du auch brauchst.
    Meine persönliche Erfahrung bis jetzt. :)
     
  9. #8 redlabour, 12.07.2005
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Macht es denn bei High-End-Rechner Sinn ?

    Ich konnte bei noch keiner Distri irgendeine Form von Langsamkeit entdecken.
     
  10. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Es geht bei Gentoo nicht um Geschwindigkeit, das Tuning is nebensache.
    Vielmehr geht es um das Handling der Distro und wer mal Portage bedient hatt, is absolut verwöhnt :)
     
  11. mo_no

    mo_no Linux User seit 2.0.35

    Dabei seit:
    29.09.2004
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Scheinbar ist es den Gentooern wert, sonst gäbe es nicht so viele von ihnen... ;)

    Ich habe auch mal Gentoo ausprobiert.
    Mich persönlich stört die Kompiliererei aber. :-))
     
  12. hex

    hex Lebende Foren Legende
    Moderator

    Dabei seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    In der Zeit wo solche Späße kompilieren gönnen sich viele Gentoo'ler hat n bisschen Reallife ;)
     
  13. #12 theborg, 13.07.2005
    theborg

    theborg KBitdefender Programierer

    Dabei seit:
    06.08.2004
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    lol habs auf nen 400mhz laptop versucht 3 tage nur für die basis ich habs mitlerweile aufgegeben den kde und co brauchen sicher nochmahl 6-7 tage ne das mus net sein werde mir wohl sowas wie debian oder so druf machen
     
  14. #13 dramen, 13.07.2005
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2005
    dramen

    dramen Routinier

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    debian würde ich dir in diesem fall empfehlen, da das kompilieren auf einem 400MHz rechner sicher eine halbe ewigkeit dauert. bei mir hat das kompilieren von kde (ohne x11!) auf meinem 700MHz-duron ca. 30 stunden gedauert. --> also eine woche kannst du durchaus einkalkulieren.

    der vorteil ist die abhängigkeitsauflösung (die ja debian auch hat!) und die stabilität. einen geschwindigkeitsunterschied habe ich allerdings nicht bemerkt.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Rafer

    Rafer Onkel Joe

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen bei Köln
    Warum unbedingt KDE ?

    Schau dir mal www.fluxbox.org an :)

    Klein, Fein, Verbraucht kaum Ressourcen.... und das Menü ist Komplett Programmierbar ;)

    Das einzigste was du brauchst ist X-Org
     
  17. #15 Edward Nigma, 13.07.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Nicht alles ist schneller das ist klar. Aber ich bemerke einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs gerade beim KDM und vor allem wenn ich Openoffice starte. Bei Debian dauerte das oft ewig.
     
Thema:

Gentoo Live cd amgeschmirt

Die Seite wird geladen...

Gentoo Live cd amgeschmirt - Ähnliche Themen

  1. Gentoo Linux LiveDVD 11.2 vorgestellt

    Gentoo Linux LiveDVD 11.2 vorgestellt: Die LiveDVD der Gentoo-Distribution ist in der Version 11.2 veröffentlicht worden. Gentoo ist eine Rolling-Release-Distribution, so dass es sich...
  2. Gentoo LiveCD-Betrieb, xserver erkennt Monitor nicht

    Gentoo LiveCD-Betrieb, xserver erkennt Monitor nicht: >>Hallo, ich hab vorhin mal versucht auf nem 32-Bit System Gentoo zu installieren (aktuelle Version), Hardware ist ein Asusbrett, AMD Athlon XP...
  3. Gentoo Installations Problem /Live CD

    Gentoo Installations Problem /Live CD: Hey ho liebe Community, Ich bin leider (noch) ein absoluter Linux noob, ich hoffe ich bekomme hier nicht gleich von links und rechts einen...
  4. Toorox ist eine auf Gentoo Linux basierende Live-DVD

    Toorox ist eine auf Gentoo Linux basierende Live-DVD: Moin, moin. Ich möchte hier auf die Seite von meinem Gentoo-"geschädigten" Arbeitskollegen :D hinweisen, der sich schon längere Zeit mit einer...
  5. Gentoo Problem rp-pppoe n. 2006 Live-Install

    Gentoo Problem rp-pppoe n. 2006 Live-Install: Hallo Habe Gentoo per 2006-Live-CD installiert. Minimal ystem, per graf. Installer. Gründe: keine zeit für stundenlange Emerge-Sitzungne und...